Meine Filiale

Das Klassenbuch

Geschichte einer Frauengeneration

Eva Jantzen, Merith Niehuss

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Fünfzehn Frauen aus Erfurt führten seit ihrem Abitur im Jahre 1932 ein Tagebuch, in das reihum jede von ihnen Erlebnisse und Gedanken über ihr Leben schreibt. Dieses "Klassenbuch" führt aus zeitgenössischer Perspektive durch die Kriegs- und die Nachkriegszeit des geteilten Deutschlands bis ins Jahr 1976 und schildert die sehr privaten, aber gleichzeitig auch typischen Frauenschicksale - ein einmaliges Zeitdokument.

Eva Jantzen, geboren 1914 in Magdeburg, studierte Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität München. Sie lebt als freie Journalistin und Schriftstellerin in Hamburg und veröffentlichte unter anderem: «Ein alter Mann in Thüringen», «Zwölf Frauen und eine Dame. 13 Erzählungen» und «Ein Mann sucht sich selbst. Familiengeschichten».  .
Merith Niehuss, geboren 1954 in Bielefeld, studierte Soziologie und Geschichte an der Universität München, promovierte 1982 und habilitierte sich 1993 für Neuere und Neueste Geschichte. Sie arbeitete als Akademische Rätin und Wissenschaftliche Angestellte am Institut für Neuere Geschichte in München mit den Forschungsschwerpunkten Parlamentarismus- und Sozialgeschichte vom deutschen Kaiserreich bis zur Bundesrepublik Deutschland. Sie veröffentlichte Bücher und Aufsätze hauptsächlich zu den Themen Arbeitergeschichte, Wahlen und Familiengeschichte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Eva Jantzen, Merith Niehuss
Seitenzahl 476
Erscheinungsdatum 01.10.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-33201-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/12,4/3 cm
Gewicht 373 g
Originaltitel Das Klassenbuch: Chronik einer Frauengeneration 1932 - 1980
Abbildungen Neuausg. mit Faks., 16 Fotostaf. 19 cm
Auflage 12. Auflage
Verkaufsrang 129489

Buchhändler-Empfehlungen

...ein Klassenbuch auf Wanderschaft!

Dagmar Küchler, Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Essen

15 junge Damen des Abiturjahrgang 1932 in Erfurt beschließen ein Klassenbuch zuführen. In dieses soll jeder persönliche Erlebnisse eintragen und dann nach einiger Zeit weiterreichen an den nächsten. Auf diese Weise hoffen sie weiter von jedem etwas zu erfahren und in Kontakt zu bleiben. Das hat geklappt. Durch die Wirren des Krieges hat es manchmal länger gedauert es weiterzugeben, aber es wurde trotzdem bis in die Siebzigerjahre immer wieder hineingeschrieben.Sehr interessant wie sich die Träume der Backfische mit der Zeit veränderten. Manche kritische Äußerungen zur NS- Zeit oder Zeiten in der DDR, muss man zwischen den Zeilen lesen! Es ist ein einzigartiges Zeitdokument!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1