Meine Filiale

Die Schatzinsel

Roman

detebe Band 20701

Robert Louis Stevenson

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,89 €

Accordion öffnen
  • Die Schatzinsel

    1 CD (2012)

    Sofort lieferbar

    9,89 €

    1 CD (2012)
  • Die Schatzinsel

    6 CD (2016)

    Sofort lieferbar

    21,99 €

    24,99 €

    6 CD (2016)

Hörbuch-Download

ab 4,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Dublonen! Dublonen!« kreischt John Silvers Papagei, und schon segeln wir mit dem alten, verstockten Piraten und dem neugierigen jungen Jim Hawkins auf dem guten Schiff Hispaniola ins karibische Meer. Dort nämlich ruht auf einer einsamen Insel der Schatz des blutdürstigen Freibeuterkapitäns Flint. Ihn zu heben bedeutet Lebensgefahr. Nur gut, daß Jim im Apfelfaß die Schurken belauscht hat.
"

"Die psychologische Tiefe seiner Charaktere wurde von keinem anderen Abenteuerschriftsteller erreicht." (dpa)

Robert Louis Stevenson wurde 1850 als Sohn eines Leuchtturmingenieurs in Edinburgh geboren, gab eine juristische Karriere zugunsten der literarischen Aktivität auf, heiratete die zehn Jahre ältere Amerikanerin Fanny Osbourne, reiste – auf der Suche nach einem Kurort für sein Lungenleiden – rastlos um die Welt: durch ganz Europa, Amerika und in die Südsee, wo er 1894 starb.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Rose Hilferding
Seitenzahl 321
Erscheinungsdatum 30.05.1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20701-9
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,3/2,2 cm
Gewicht 295 g
Originaltitel Treasure Island
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Auflage 14. Auflage
Übersetzer Rose Hilferding

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Nicht Top, aber direkt darunter

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

In den meisten Kategorien wird "Die Schatzinsel" überflügelt. An Seefahrerliteratur steht "Moby Dick" über dieser Erzählung, und der famoseste Text von Robert Louis Stevenson ist wohl "Dr. Jekyll und Mister Hyde". Aber das heißt nicht, dass "Die Schatzinsel" nur mittelmäßig ist. Nein, besonders die Figuren treten recht plastisch heraus. Jim Hawkins muss sich vergleichsweise mit weniger metaphysischer Bedrohung auseinandersetzen als Ishmael in "Moby Dick", aber als Beobachter aus der zweiten Reihe, der gleichzeitig zur inneren Größe findet, ist er dessen Bruder im Geiste. Der Star ist natürlich Long John Silver - ebenfalls mit einer gewissen Parallele zu Ahab. Er mag nicht ganz Jekyll/Hyde-Fabelhaftigkeit haben, ist aber ein charismatischer Prota- (und teilweise Anta-) gonist. Ja, man merkt teils, wie alt der Text schon ist, aber alles in allem ist er weiterhin spannend und definitiv ein Klassiker, an dem man nicht vorbeigehen sollte.

Castaway im Original!

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Es gibt einige Klassiker, die sind einfach zeitlos und man wird sie in 50 Jahren immer noch gerne lesen! Dieses großartige Buch gehört dazu! Der Überlebenskampf gegen die Natur! Also ab auf die Insel!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Bispingen am 27.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein absolutes must have! Um einfach mal richtig tolle Literatur zu lesen und vorallem erleben zu können. Zum Glück sind dies alles Autoren die niemals vergessen werden können, da sie etwas geschaffen haben, was man immer bei sich hat, sofern man mit auf die Reise gegangen ist;-) im Schuber natürlich umso besser, da man gleich s... Ein absolutes must have! Um einfach mal richtig tolle Literatur zu lesen und vorallem erleben zu können. Zum Glück sind dies alles Autoren die niemals vergessen werden können, da sie etwas geschaffen haben, was man immer bei sich hat, sofern man mit auf die Reise gegangen ist;-) im Schuber natürlich umso besser, da man gleich soviel auf einmal haben kann. :-)

Robinson Crusoe
von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Original der bekannten Geschichte von Daniel Defoe braucht zu Anfang einige Seiten um Fahrt aufzunehmen, dafür kommt das Ende umso plötzlicher, nur um sich dann doch noch einmal etwas (unnötig) in die Länge zu ziehen. Man wird jedoch durch Crusoes eigentliche Zeit auf der Insel mehr als entschädigt - wie es für ihn zunächst ... Das Original der bekannten Geschichte von Daniel Defoe braucht zu Anfang einige Seiten um Fahrt aufzunehmen, dafür kommt das Ende umso plötzlicher, nur um sich dann doch noch einmal etwas (unnötig) in die Länge zu ziehen. Man wird jedoch durch Crusoes eigentliche Zeit auf der Insel mehr als entschädigt - wie es für ihn zunächst bloß ums Überleben geht, bevor er sich dann mit seiner Lage abfindet und auf der Insel einrichtet. Wie es ihm gelingt, sich mit Erfindungsgeist und harter Arbeit alle in einer solchen Lage erdenklichen Annehmlichkeiten zu verschaffen, ist beeindruckend. Unterstrichen wird das Ganze von der absoluten sprachlichen Brillianz des Buches.

Tolle Ausgabe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 31.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bewerte hier das gebundene Buch des Anaconda Verlages mit dem Titel: "Tom Sawyer und Huckleberry Finn - Vollständige Ausgabe" Ich bin sehr zufrieden mit dieser Ausgabe. Hauptsächlich, weil sie wirklich vollständig ist. Im ersten enthaltenen Buch "Die Abenteuer des Tom Sawyer" ist alles vorhanden und nicht geschönt, so... Ich bewerte hier das gebundene Buch des Anaconda Verlages mit dem Titel: "Tom Sawyer und Huckleberry Finn - Vollständige Ausgabe" Ich bin sehr zufrieden mit dieser Ausgabe. Hauptsächlich, weil sie wirklich vollständig ist. Im ersten enthaltenen Buch "Die Abenteuer des Tom Sawyer" ist alles vorhanden und nicht geschönt, sondern wie von Mark Twain gedacht, übersetzt und erhalten geblieben. Sogar die Kapitel über die Grangerfords und die Shepherdsons im zweiten enthalten Buch "Die Abenteuer des Huckleberry Finn", die sonst in vielen anderen Ausgaben weggelassen wurden, sind vorhanden. Die Sprache / Übersetzung ist altmodisch, ein deutsch wie man es heute nicht mehr oder kaum noch spricht, aber dennoch verständlich. Ich habe bei meiner such nach einer vollständigen Ausgabe hier und dort immer wiedes gelesen, dass man mit der altertümlichen Ausdrucksweise unzufrieden sei, da sie das lesen erschwere. Ich finde das es ganz im Gegenteil zu dieser Aussage, das lesen nur viel interessanter macht, mich dazu anregt mir auch einmal gedanken über die Art der damaligen Ausdrucksweise zu machen, die meiner Meinung nach oftmals geschickter war, als die heutige. Außerdem wird man von der etwas altertümlichen Sprache deutlich intensiver in das Jahr der Handlung, so um 1850 rum, hinein gezogen, als von dem deutsch des 21 Jahrhunderts. Dies ist, so finde ich, auch ein Grund dafür, warum der Südstaatenakzent, den man in den Staaten sprach oder vielleicht auch heute noch spricht, in dem die Handlung stattfindet, auch so schön rübergebracht wird. Ich bin auch sehr zufrieden mit des Qualität des Buches selbst. Tolle Ausgabe!


  • Artikelbild-0