Warenkorb
 

The Catcher in the Rye

(4)
Anyone who has read J.D. Salinger's New Yorker stories ? particularly A Perfect Day for Bananafish, Uncle Wiggily in Connecticut, The Laughing Man, and For Esme ? With Love and Squalor, will not be surprised by the fact that his first novel is fully of children. The hero-narrator of THE CATCHER IN THE RYE is an ancient child of sixteen, a native New Yorker named Holden Caulfield. Through circumstances that tend to preclude adult, secondhand description, he leaves his prep school in Pennsylvania and goes underground in New York City for three days. The boy himself is at once too simple and too complex for us to make any final comment about him or his story. Perhaps the safest thing we can say about Holden is that he was born in the world not just strongly attracted to beauty but, almost, hopelessly impaled on it. There are many voices in this novel: children's voices, adult voices, underground voices-but Holden's voice is the most eloquent of all. Transcending his own vernacular, yet remaining marvelously faithful to it, he issues a perfectly articulated cry of mixed pain and pleasure. However, like most lovers and clowns and poets of the higher orders, he keeps most of the pain to, and for, himself. The pleasure he gives away, or sets aside, with all his heart. It is there for the reader who can handle it to keep.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 214
Erscheinungsdatum 18.03.2005
Sprache Englisch
ISBN 978-0-316-76948-8
Verlag Hachette Book Group USA
Maße (L/B/H) 17,2/10,8/2 cm
Gewicht 119 g
Verkaufsrang 11.142
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,59
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Tiefgründige Coming-of-Age-Story, die - wenn man sich erst einmal an den Hauptcharakter gewöhnt hat - sehr schön erzählt ist. Ein Klassiker! Tiefgründige Coming-of-Age-Story, die - wenn man sich erst einmal an den Hauptcharakter gewöhnt hat - sehr schön erzählt ist. Ein Klassiker!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

You should read this while you're young. As soon as you have dealt with the struggle of adult life, you will find this character very annoying. But deservably a classic.

All-time classic
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 21.08.2011

Salingers 'The Catcher in the Rye' ist zweifelsohne seit Jahrzehnte ein anerkannter Klassiker der englischsprachigen Literatur, deshalbt sei an dieser Stelle nichts zum Buch selbst gesagt. Diese kostengünstige Ausgabe eignet sich besonders gut für den Einsatz in der Sekundarstufe - Preis und Leistung stimmen auf jeden Fall überein. Das... Salingers 'The Catcher in the Rye' ist zweifelsohne seit Jahrzehnte ein anerkannter Klassiker der englischsprachigen Literatur, deshalbt sei an dieser Stelle nichts zum Buch selbst gesagt. Diese kostengünstige Ausgabe eignet sich besonders gut für den Einsatz in der Sekundarstufe - Preis und Leistung stimmen auf jeden Fall überein. Das Buch ist gut verarbeitet, Papier und Druck sind in Ordnung!

Phonies are all around us
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe wirklich keine Ahnung, was mich zu diesem Buch getrieben hat, da ich nicht mal den Inhalt kannte und einfach nur der Titel interessant erschien. Dass ich dann Weltliteratur in den Händen halten würde und Holden drei Tage durch NY begleiten würde, habe ich nicht geahnt, es hat... Ich habe wirklich keine Ahnung, was mich zu diesem Buch getrieben hat, da ich nicht mal den Inhalt kannte und einfach nur der Titel interessant erschien. Dass ich dann Weltliteratur in den Händen halten würde und Holden drei Tage durch NY begleiten würde, habe ich nicht geahnt, es hat jedoch tiefen Eindruck hinterlassen. Gesellschaftskritik verbunden mit einem Antihelden, der eigentlich keiner ist, sondern nur versucht erwachsen zu werden und diesen Versuch so aber nicht erkennt bis er die letzten Seiten erreicht hat. Lesenswert