Warenkorb
 

Maschenka

Roman

(1)
Nabokov ist einer der größten Erotiker der Literatur unseres Jahrhunderts, weil er uns alle Schattierungen und Grade der Zuneigung eines Menschen zu einem anderen sehen und spüren läßt, und dies mit ganz unauffälligen Mitteln.
Portrait
Vladimir Nabokov wird am 22. April 1899 in St. Petersburg geboren. Nach der Oktoberrevolution flieht die Familie 1919 nach Westeuropa. 1919-1922 in Cambridge Studium der russischen und französischen Literatur. 1922-1937 in Berlin, erste Veröffentlichungen, meist unter dem Pseudonym W. Sirin. 1937-1940 nach der Flucht aus Nazideutschland in Südfrankreich und in Paris, seit 1940 in den USA. 1961-1977 wohnt Nabokov im Palace Hotel in Montreux. Er stirbt am 2. Juli 1977.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 01.04.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-22546-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,5/11,7/1,8 cm
Gewicht 158 g
Originaltitel Mary
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Klaus Birkenhauer
Verkaufsrang 59.547
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die erste Liebe vergisst wohl keiner!
von A. Lukas aus Trier am 29.06.2005

Berlin der zwanziger Jahre: In einer kleinen Pension woht eine Gruppe russischer Emigranten. Einer von ihnen, Lev Ganin, durchlebt in der Erinnerung noch einmal eine verlorene, leidenschaftlich zurückersehnte Liebe. // Eine einfühlsame Geschichte mit der Erkenntnis, daß man Vergangenes nicht erneut in gleicher Art durchleben kann.