Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tante Martha im Gepäck

(46)
Tante Martha liebt geknüpfte Deckchen, kitschige Malerei - und sie ist eine Despotin. Das bekommt auch die Familie ihrer Nichte zu spüren, als sie plötzlich zwischen den Kindern auf der Rückbank des Kombis sitzt: kariertes Reisekostüm, Koffer auf dem Schoß, mit Regenschirm bewaffnet. Selbstverständlich kommt sie mit in den Schottlandurlaub. Tante Martha zockt Truckfahrer beim Kartenspiel ab, bringt die Familie im Castle eines Liebhabers unter und entpuppt sich als Whisky-Expertin. Und Martha hat noch mehr Trümpfe im Ärmel.

Portrait
Ulrike Herwig arbeitete zehn Jahre in London als Deutschlehrerin. Seit 2001 lebt sie mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Seattle, USA. Um sich nicht den ganzen Tag über die verrückten amerikanischen Moms wundern zu müssen, zieht sich Ulrike Herwig so oft es geht an ihren Schreibtisch zurück. Außerdem regnet es ganz schön oft in Seattle, und da will man sowieso nicht vor die Tür. Ideal für eine Autorin!
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte

Buchhändler-Empfehlungen

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Ein leichtes lustiges Buch für zwischendurch. Tante Martha fährt mit ihrer Nichte und deren Familie in Urlaub nach Schottland und es kommt alles anders als es geplant war. Witzig . Ein leichtes lustiges Buch für zwischendurch. Tante Martha fährt mit ihrer Nichte und deren Familie in Urlaub nach Schottland und es kommt alles anders als es geplant war. Witzig .

„Ein Buch voller Situationskomik!“

Miriam Fricke, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Endlich Urlaub. Die Kinder und der Mann sitzen im Auto, nur noch von Tante Martha (80) verabschieden denn schließlich ist die alte Dame der einzige Hoffnungsschimmer auf ein Erbe und somit auf eine bessere Zukunft.

Tante Martha jedoch sieht das völlig anders und sitzt unversehens in ihrem muffigen Schottenrock mit im Auto. Der spießigen Mutter passt das natürlich gar nicht, denn mal ehrlich…mal einen Tag mit der alten, verwirrten Tante zu verbringen die an gehäkelten Deckchen und Malerei ihre Freude hat und dies auch gern kund tut, mag ja noch auszuhalten sein...aber den ganzen wohlverdienten Urlaub?! Das stellt man sich dann doch etwas anders vor!
Und tatsächlich, schon nach den ersten Kilometern scheint alles in Stress auszuarten.
Aber! Tanta Martha hat viele Fähigkeiten von denen die Familie erst jetzt etwas mitbekommt.
Sie zieht Truckerfahrer beim pokern über den Tisch und rette somit den Einkaufsbummel, entpuppt sich als Expertin für Whisky, bringt die Familie in einem Castle einer ihrer Liebhaber unter.
Sie ist herrlich schmerzfrei, passt sich wenn es sein muss der Jugendsprache des dauer verkabelten und mauligen Sohnes an, wird zur Heldin seiner kleinen Schwester und schafft es mit viel Witz und Humor einen ganz neuen Stellenwert einzubeziehen.
Einfach ein wundervolles Buch mit einer Tante wie man sie sich nur wünschen kann!
Endlich Urlaub. Die Kinder und der Mann sitzen im Auto, nur noch von Tante Martha (80) verabschieden denn schließlich ist die alte Dame der einzige Hoffnungsschimmer auf ein Erbe und somit auf eine bessere Zukunft.

Tante Martha jedoch sieht das völlig anders und sitzt unversehens in ihrem muffigen Schottenrock mit im Auto. Der spießigen Mutter passt das natürlich gar nicht, denn mal ehrlich…mal einen Tag mit der alten, verwirrten Tante zu verbringen die an gehäkelten Deckchen und Malerei ihre Freude hat und dies auch gern kund tut, mag ja noch auszuhalten sein...aber den ganzen wohlverdienten Urlaub?! Das stellt man sich dann doch etwas anders vor!
Und tatsächlich, schon nach den ersten Kilometern scheint alles in Stress auszuarten.
Aber! Tanta Martha hat viele Fähigkeiten von denen die Familie erst jetzt etwas mitbekommt.
Sie zieht Truckerfahrer beim pokern über den Tisch und rette somit den Einkaufsbummel, entpuppt sich als Expertin für Whisky, bringt die Familie in einem Castle einer ihrer Liebhaber unter.
Sie ist herrlich schmerzfrei, passt sich wenn es sein muss der Jugendsprache des dauer verkabelten und mauligen Sohnes an, wird zur Heldin seiner kleinen Schwester und schafft es mit viel Witz und Humor einen ganz neuen Stellenwert einzubeziehen.
Einfach ein wundervolles Buch mit einer Tante wie man sie sich nur wünschen kann!

„Urlaub mal anders“

Katrin Windmeier, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Familie Thieme startet zu einem Familienurlaub nach Schottland. Doch kurzfristig lädt sich auch Tante Martha zu dieser Reise ein und sorgt für viele Überraschungen.Außerdem hilft sie den Eheleuten Thieme wieder zueinander zu finden. Eine unterhaltsame Lektüre für alle Fans von Dora Heldt, Tessa Henning usw..

Familie Thieme startet zu einem Familienurlaub nach Schottland. Doch kurzfristig lädt sich auch Tante Martha zu dieser Reise ein und sorgt für viele Überraschungen.Außerdem hilft sie den Eheleuten Thieme wieder zueinander zu finden. Eine unterhaltsame Lektüre für alle Fans von Dora Heldt, Tessa Henning usw..

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
21
20
4
1
0

Tante Martha im Gepäck
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchberg am 15.09.2015

Eine spannende und lustige Geschichte bis zum Schluss. Tante Martha, eine ältere Dame, die die jüngere Generation zum staunen bringt und alles andere als senil ist.

Mit der rüstigen, renitenten Grosstante auf nach Schottland !
von HK1951/trucks am 30.07.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als sich die Familie Thieme in den Urlaub verabschieden will, hat sie nicht den leisesten Verdacht, dass sich Großtante Martha einfach kurzerhand anschließen würde. Doch Tante Martha denkt gar nicht daran, Bernd, Karen und die Kinder Teresa und Mark allein nach Schottland fahren zu lassen. Zuerst sind die Thiemes... Als sich die Familie Thieme in den Urlaub verabschieden will, hat sie nicht den leisesten Verdacht, dass sich Großtante Martha einfach kurzerhand anschließen würde. Doch Tante Martha denkt gar nicht daran, Bernd, Karen und die Kinder Teresa und Mark allein nach Schottland fahren zu lassen. Zuerst sind die Thiemes nicht begeistert, doch die Urlaubskasse ist schon knapp bemessen und so kommt ihr Anteil gerade recht. Tante Martha entpuppt sich rasch als Allround-Talent: ein halbtotes Reh erlöst sie mit einer Wasserflasche von seinem Leiden, sie zockt mit einem Trucker und ist auch ansonsten sehr patent für ihre 83 Jahre. Ulrike Herwig´s Stil ist zum Schmunzeln und Tante Martha war mir gleich sympathisch. Eine patente, resolute, ältere Dame, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und ihre Meinung auch schon mal lauter kundtut. Wenn die Familie nicht so will wie sie, droht sie auch schon mal mit Enterbung. Heimlich wartet die Familie auch auf dieses Erbe, von dem allerdings niemand weiß, wie groß es ausfallen wird und noch erfreut sich Martha bester und rüstigster Gesundheit. Den Buchumschlag fand ich äußerst gelungen, die Möwe in den Gummistiefeln passt zwar nicht zu Schottland, ist aber sehr witzig gemacht. Mein Urteil: ein witziges Buch für zwischendurch, das ich gleich weitergereicht habe und das auch dort sehr gut ankam.

Grosstante Martha auf Abwegen
von AKRD am 13.06.2015
Bewertet: Taschenbuch

Tante Martha möchte unbedingt mit ihren Lieben in den Urlaub fahren. Dumm nur, dass diese sich auf dem Weg nach Schottland eigentlich nur von ihr verabschieden wollten – und sie nicht gleich mitnehmen ! Aber Karen´s Tante hat angeblich etwas in Schottland zu erledigen und darf mit, auch in... Tante Martha möchte unbedingt mit ihren Lieben in den Urlaub fahren. Dumm nur, dass diese sich auf dem Weg nach Schottland eigentlich nur von ihr verabschieden wollten – und sie nicht gleich mitnehmen ! Aber Karen´s Tante hat angeblich etwas in Schottland zu erledigen und darf mit, auch in Anbetracht des nahenden Erbes und der Ebbe in der Urlaubskasse. Tante Martha dreht von Anfang an auf und zeigt der Familie, „wo der Hammer hängt“ . Sie ist sehr resolut, leicht renitent bisweilen, aber nie langweilig. Die Kinder schließen sie nach und nach doch noch ins Herz und auch Karen und Bernd müssen sich eingestehen, dass Tante Martha eine gute Urlaubsunterhaltung ist. Die Autorin bedient sich eines sehr flüssigen Stils, ich habe das Buch rasch gelesen und fand es auch ganz gut. Ein typischer Urlaubsroman eben, kurzweilig, nichts, was länger im Gedächtnis hängenbleibt, aber unterhaltsam durchaus. Ganz nett fand ich, wie sie beschreibt, wie sich Tante Martha teilweise gebährdet, schon ironisch und mit einem Augenzwinkern, sowas gefällt mir immer gut.