Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Leben meiner Mutter

(4)
»Wenn all meine Bücher vergehn - des Buch bleibt«, sagte Oskar Maria Graf über seinen 1940 erschienenen Roman. Er sollte Recht behalten: Das liebevolle, eindringliche Porträt seiner Mutter, die mit ruhiger Kraft ihre Familie zusammenhielt, gilt heute als sein Meisterwerk.

Geboren 1857, gestorben 1934. Ludwig II., Bismarck, Hitler, der Krieg 1870/71 und der 1. Weltkrieg, die industrielle Revolution und die Weimarer Republik - Resl Heimrath verbrachte ihr Leben in einer Zeit voller Umbrüche. Von Kindheit an war ihr Alltag harte Arbeit und Mühe. Das änderte sich nicht, als sie den Bauernhof ihrer Familie verließ und den Bäckermeister Max Graf heiratete. Sie bekam elf Kinder, von denen acht erwachsen wurden, und blieb trotz aller Ängste, die sie in Kriegs- und Gefahrenzeiten ausstand, der ruhende Pol des Bäckerhauses am Starnberger See. Oskar Maria Graf hat mit diesem Porträt seiner Mutter nicht nur eine Chronik dörflichen Lebens in Oberbayern geschaffen, sondern auch einen sozial- und zeitkritischen Roman von großer poetischer Kraft.
Portrait
Oskar Maria Graf wurde 1894 in Berg am Starnberger See geboren. Von 1911 an lebte er als Schriftsteller in München. Von Wien aus, seiner ersten Exilstation, protestierte er 1933 mit seinem berühmten »Verbrennt mich!«-Aufruf gegen die Bücherverbrennung. Ab 1938 lebte er in New York, wo er am 28. Juni 1967 starb.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783843701921
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 1729 KB
Verkaufsrang 11.091
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Svenja Disselbeck, Thalia-Buchhandlung Hürth

Dieses Buch ist eine Mischung aus Familienchronik, Milieu-Studie und einem Auszug Deutscher Geschichte. - Lesenswert! Dieses Buch ist eine Mischung aus Familienchronik, Milieu-Studie und einem Auszug Deutscher Geschichte. - Lesenswert!

„Die Buddenbrooks vom Starnberger See....“

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Besser als jeder Historiker beschreibt Graf die Zeit von der Mitte des 19.Jahrhunderts bis zur Machtübernahme durch die Nazis am Beispiel seiner eigenen Familie.
Ein anrührendes und gewichtiges Zeitdokument, ein unübertroffener Heimatroman und eine Liebeserklärung an die Mutter zugleich. Graf hat seiner Mutter damit ein Denkmal gesetzt.
Ein Muss für Jeden - nicht nur für diejenigen die südlich von München leben und auch als Hörbuch eine Sensation! Gustl Bayrhammer liest in wunderbar sanftem Bairisch eine gekürzte Version - gut verständlich, auch für alle die des Bairischen nicht mächtig sein sollten.
Besser als jeder Historiker beschreibt Graf die Zeit von der Mitte des 19.Jahrhunderts bis zur Machtübernahme durch die Nazis am Beispiel seiner eigenen Familie.
Ein anrührendes und gewichtiges Zeitdokument, ein unübertroffener Heimatroman und eine Liebeserklärung an die Mutter zugleich. Graf hat seiner Mutter damit ein Denkmal gesetzt.
Ein Muss für Jeden - nicht nur für diejenigen die südlich von München leben und auch als Hörbuch eine Sensation! Gustl Bayrhammer liest in wunderbar sanftem Bairisch eine gekürzte Version - gut verständlich, auch für alle die des Bairischen nicht mächtig sein sollten.

„lebendig gewordene Geschichte“

Julia Obermaier, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Durch die Lebensgeschichte seiner Mutter erzählt Oskar Maria Graf vom einfachen und harten Dasein der bayerischen Landbevölkerung. Zeitgeschichtliche Ereignisse bis zum Nationalsozialismus werden aus der Sicht der einfachen Leute beschrieben, was Geschichte lebendig werden lässt. Zum großen Hörgenuss wird dieses Hörbuch durch die authentische Lesung von Gustl Bayrhammer. Fünf Sterne! Durch die Lebensgeschichte seiner Mutter erzählt Oskar Maria Graf vom einfachen und harten Dasein der bayerischen Landbevölkerung. Zeitgeschichtliche Ereignisse bis zum Nationalsozialismus werden aus der Sicht der einfachen Leute beschrieben, was Geschichte lebendig werden lässt. Zum großen Hörgenuss wird dieses Hörbuch durch die authentische Lesung von Gustl Bayrhammer. Fünf Sterne!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Grandios gelesen von Gustl Bayrhammer
von Martin Pott aus Bielefeld am 27.02.2008
Bewertet: Hörbuch (CD)

Im Großen und Ganzen wird hier ein Stück Zeitgeschichte bis hin zum aufkeimenden Nationalsozialismus aufgezogen. Für mich machte aber Gustl Bayrhammer den besonderen Reiz dieses Hörbuchs aus. Selbst, wer der bayrischen Mundart skeptisch gegenüber steht, findet hier eine herausragend erzählte Inszenierung eines großartigen Stücks der Weltliteratur. Hörbuchfans müssen das gehört... Im Großen und Ganzen wird hier ein Stück Zeitgeschichte bis hin zum aufkeimenden Nationalsozialismus aufgezogen. Für mich machte aber Gustl Bayrhammer den besonderen Reiz dieses Hörbuchs aus. Selbst, wer der bayrischen Mundart skeptisch gegenüber steht, findet hier eine herausragend erzählte Inszenierung eines großartigen Stücks der Weltliteratur. Hörbuchfans müssen das gehört haben.