Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino epos. Jetzt 60 EUR günstiger sichern.**

Sieben Minuten nach Mitternacht

Zwei große Erzähler - eine Geschichte, die den Tod in seine Schranken weist

Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt ...

Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise - es ist das Leben selbst. Und es ist gekommen, um Conor zu helfen. Doch auf welchen Weg Conor sich mit seinem gigantischen Freund begeben wird, ahnt er nicht. Er wird ihn hinab in die tiefsten Tiefen seiner Seele führen, er wird ihn in seinen Albtraum begleiten und dann wird er ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit. Denn nur wenn Conor sich dieser stellt, wird er das wahre Wesen des Lebens erkennen ...
Portrait
Patrick Ness wuchs in den Vereinigten Staaten und auf Hawaii auf. Seit Ende der 90er-Jahre lebt er in London und ist dort als Literaturkritiker für die Tageszeitung The Guardian tätig. Für seine Jugendbücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, er gewann unter anderem den renommierten Costa Children's Book Award und bereits zweimal die Carnegie Medal. Für »Sieben Minuten nach Mitternacht« erhielt er als erster Autor gleichzeitig die Carnegie Medal und den Kate Greenaway Award sowie neben unzähligen anderen Auszeichnungen den Deutschen Jugendliteraturpreis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 216 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 29.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641570972
Verlag Random House ebook
Dateigröße 15982 KB
Illustrator Jim Kay
Übersetzer Bettina Abarbanell
Verkaufsrang 38162
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Cheyenne Nimek, Thalia-Buchhandlung Hanau

Ein Buch, was einen nicht mehr so schnell loslässt. Die stimmungsvollen Illustrationen lassen die Geschichte noch intensiver und emotionaler wirken. Gänsehaut vorprogrammiert!

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Zauberhaft, düsteres Märchen. Lass dir eine Geschichte erzählen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
124 Bewertungen
Übersicht
107
15
2
0
0

Ein schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe den Film zu diesem Buch nicht gesehen. Ich habe mich bewusst dazu entschieden nur das Buch zu lesen und es auf mich wirken zu lassen. Der Leser bekommt eine spannende, traurige und schöne Geschichte. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und hatte beim lesen wirklich großes Vergnügen. Hab es in einem Tag durchgelese... Ich habe den Film zu diesem Buch nicht gesehen. Ich habe mich bewusst dazu entschieden nur das Buch zu lesen und es auf mich wirken zu lassen. Der Leser bekommt eine spannende, traurige und schöne Geschichte. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und hatte beim lesen wirklich großes Vergnügen. Hab es in einem Tag durchgelesen. Die Zeichnungen und Darstellungen untermalen nochmal die Art und Weise wie das Buch aufgebaut ist und was es übermitteln Möchte. Den Kauf bereu ich nicht. Ich empfehle es jedem der auf der Suche nach einer schönen Geschichte ist, aber keine dicken Romane wälzen möchte.

Schmerzhaft (und) schön!
von Blaxy87 aus Hannover am 04.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Alltag des dreizehnjährigen Conor O'Malley ist grau, seitdem seine Mutter an Krebs erkrankt ist. Wenn seine Mitschüler ihn nicht gerade mobben, beachten sie ihn nicht; seine Lehrer weichen seinem Blick aus. Sein Vater, der schon vor Jahren eine neue Familie gegründet hat, meldet sich nur alle paar Monate. Und auch der Umsta... Der Alltag des dreizehnjährigen Conor O'Malley ist grau, seitdem seine Mutter an Krebs erkrankt ist. Wenn seine Mitschüler ihn nicht gerade mobben, beachten sie ihn nicht; seine Lehrer weichen seinem Blick aus. Sein Vater, der schon vor Jahren eine neue Familie gegründet hat, meldet sich nur alle paar Monate. Und auch der Umstand, dass seine Mutter fast nur schläft, zwingt ihn zur Selbstständigkeit. Während andere Kinder sich in dieser Situation in eine Traumwelt flüchten würden, wird Conor von schrecklichen Albträumen geplagt.. Und dann taucht auch noch ein Monster in Conors Garten auf.. Die Geschichte von Conor und seiner Mutter ging mir wahnsinnig an die Nieren. Ernsthaft, die Tränen liefen mir ab einem gewissen Punkt der Geschichte buchstäblich wasserfallartig über die Wangen! Ich bin ganz froh über das Monster in dieser Story; dieses erschien nicht nur um Connor etwas beizubringen, sondern auch um den Leser Lockerheit zu schenken. "Sieben Minuten nach Mitternacht" erzählt eine wahnsinnig berührende Geschichte übers Festhalten und Loslassen, über Liebe und Freundschaft, über Liebe und Ablehnung. ...und wird mich noch lange beschäftigen. Patrick Ness vollendete die Geschichte der 2007 verstorbenen Schriftstellerin Siobhan Dowd so ergreifend, wie man nur konnte. Meiner Meinung nach haben die Autoren hier etwas großartiges, zeitloses für die Ewigkeit erschaffen. Zunächst begleitete mich ein Gefühl der Unvollständigkeit nachdem ich das Buch beendet hatte, ohne genau zu wissen warum dies eigentlich so ist, doch je mehr ich das Gelesene sacken lasse, wird mir klar, dass das genau der Punkt ist: man muss seine eigenen grauen Zellen anwerfen, um Conors Schicksal im Ganzen zu sehen und letztendlich auch zu fühlen. Wer sich (zwischendurch) zu traurigen, aber hoffnungsvollen Geschichten hingezogen fühlt, ist mit "Sieben Minuten nach Mitternacht" gut beraten! Ich für meinen Teil bin jetzt auf die Verfilmung gespannt und werde auch dann und wann noch weiter über Monster und ihre Absichten nachdenken.

Emotional und mitreißend!
von Arya Green Vermont am 06.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sieben Minuten nach Mitternacht Autor: Patrick Ness Format: Taschenbuch, Hardcover, Ebook Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 224 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ***FAZIT***: Ich habe selten bei einem Buch so wahnsinnig em... Sieben Minuten nach Mitternacht Autor: Patrick Ness Format: Taschenbuch, Hardcover, Ebook Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 224 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ***FAZIT***: Ich habe selten bei einem Buch so wahnsinnig emotional reagiert, wie bei diesem. Wir lernen den 13 jährigen Conor kennen, der allein mit seiner Mutter lebt, da sein Vater eine neue Familie in Amerika gegründet hat. Doch ein Schatten liegt über Conor und seiner Mutter, die er über alles auf der Welt liebt, denn sie ist an Krebs erkrankt und muss etliche Behandlungen über sich ergehen lassen, was sie zusehends immer mehr schwächt. Conor aber ist sehr pflichtbewusst und hilft wo er kann, selbst den Haushalt schmeißt er und versucht seine Mutter zu entlasten wo er kann. Doch ihn quält ein schlimmer Alptraum, und er träumt ihn jede Nacht ohne Ausnahme. Eines Nachts, sieben Minuten nach Mitternacht, erscheint ein Monster vor seinem Zimmer Fenster in Form einer alten Eibe, die in seinem Garten steht. Und dieser Baum möchte Conor einige Geschichten erzählen, denn er ist aus einem ganz bestimmten Grund erschienen. Wir erleben hier die psychischen Abgründe eines 13 jährigen Jungen, der dabei ist seine Mutter an eine schwere Krankheit zu verlieren. Diese Geschichte erzählt von der Hoffnung, von der Psyche und von einer Liebe, die jedes Kind für seine Mutter empfindet. Ich konnte ab der Mitte des Buches kaum noch ohne Tränen weiterlesen, da diese Geschichte einem einfach unglaublich berührt und sehr tiefgründig ist. Das Monster spiegelt etwas ganz besonderes wieder, was ihr im Laufe der Geschichte selbst herausfinden werdet, und ich kann euch garantieren, dass kein Auge trocken bleibt bei dieser wundervollen aber auch tief traurigen Story. Der Autor hat einen sehr lockeren und verständlichen Schreibstil, sodass wirklich jeder auch den psychischen Aspekt der Geschichte versteht und nachvollziehen kann. Für mich ist dieses Buch ein absolutes „MUST READ“, und ich empfehle jedem von euch es zu lesen. 2017 kam der Film zum Buch in die Kinos und hat mich genauso mitgerissen wie das Buch. Unglaublich traurig aber auch wunderschön. Ein rundum gelungenes Buch, was man wirklich gelesen haben muss! Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim lesen dieser emotionalen Geschichte, und bin auf eure Meinungen und Kommentare zum Buch gespannt. Bis zum nächsten Mal! Eure Arya Green