Meine Filiale

Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft

Hrsg. v. Rudolf Malter

Reclams Universal-Bibliothek Band 1231

Immanuel Kant

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,80
8,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 19,80 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Immanuel Kant (22.4.1724 in Königsberg, Preußen – 12.4.1804 Königsberg, Preußen) revolutionierte mit seiner »Kritik der reinen Vernunft« die abendländische Philosophie. Populär wurde seine Maxime der »Aufklärung«, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen. Seine Erkenntnistheorie betont die Subjektivität des Menschen in seinem Streben nach objektiver Wahrheit. In seiner »Kritik der praktischen Vernunft« proklamiert er ein uneingeschränktes Gesetz moralisch-ethischen Zusammenlebens. Diese Pflichtethik lässt sich in seinem als »Kategorischer Imperativ« bekannten Prinzip zusammenfassen. »Die Kritik der Urteilskraft« vereint die Disziplinen der Ästhetik und Naturphilosophie. Aus der Prämisse, dass die Natur aus einem schöpferischen genialen Akt entstanden ist, erhebt er die Natur zum Vorbild jeglicher Kunst.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Rudolf Malter
Seitenzahl 302
Erscheinungsdatum 01.12.1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-001231-4
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,7/1,7 cm
Gewicht 173 g
Verkaufsrang 186732

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0