Warenkorb
 

Das Testament

Roman. Aus d. Amerikan. v. K. Schatzhauser

Der milliardenschwere Exzentriker Troy Phelan ist lebensmüde. Doch bevor er sich aus dem 13. Stock stürzt, verfasst er ein Testament, in dem er sein gesamtes Vermögen seiner der Familie bis dahin völlig unbekannten, unehelichen Tochter Rachel vermacht. Während die aufgebrachte Verwandtschaft das Testament anficht, versucht der Staranwalt Nate O'Riley die Erbin aufzuspüren. Doch wie eine Person finden, die als Missionarin im unzugänglichen brasilianischen Regenwald arbeitet?
Portrait
Grisham, John
John Grisham hat 31 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sechs Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 01.09.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-19002-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,6/12/3,6 cm
Gewicht 414 g
Originaltitel The Testament
Auflage 15. Auflage
Übersetzer K. Schatzhauser
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
5
1
0
0

faszinierend
von Blacky am 27.01.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Der milliardenschwere Exzentriker Troy Phelan ist lebensmüde. Doch bevor er sich aus dem 13. Stock stürzt, verfasst er ein Testament, in dem er sein gesamtes Vermögen seiner der Familie bis dahin völlig unbekannten, unehelichen Tochter Rachel vermacht. Während die aufgebrachte Verwandtschaft das Testament anficht, versu... Inhalt: Der milliardenschwere Exzentriker Troy Phelan ist lebensmüde. Doch bevor er sich aus dem 13. Stock stürzt, verfasst er ein Testament, in dem er sein gesamtes Vermögen seiner der Familie bis dahin völlig unbekannten, unehelichen Tochter Rachel vermacht. Während die aufgebrachte Verwandtschaft das Testament anficht, versucht der Staranwalt Nate O'Riley die Erbin aufzuspüren. Doch wie eine Person finden, die als Missionarin im unzugänglichen brasilianischen Regenwald arbeitet? Ein sehr interessanter und einfühlsamer Roman. Es geht zwar in erster Linie darum, die Wünsche des Erblassers zu erfüllen, doch - ganz nebenbei - wird man mit den "Qualen" eines Alkoholikers (der versucht trocken zu bleiben) konfrontiert. Auch die Frage nach dem Sinn und auch Glück des Lebens wird hier auf unterschiedliche Weise beantwortet.Ich fand den Roman sehr faszinierend, auch wenn das Ende nicht unbedingt das ist, was man erwartet.

Ein Buch zum Geniessen
von Daniel Bloch aus Scheuren am 13.11.2012

Über die Handlung wurde ja schon einiges geschrieben, das lasse ich nun aussen vor. Für mich ist es ein wunderbares Buch, welche ich gerne immer wieder lesen. Ähnlich wie Gotthelf in seinen beinahe endlosen Beschreibungen des Emmentals entführt uns John Grisham in die Welt des Dschungels und lässt einen an diesem bezaubernde... Über die Handlung wurde ja schon einiges geschrieben, das lasse ich nun aussen vor. Für mich ist es ein wunderbares Buch, welche ich gerne immer wieder lesen. Ähnlich wie Gotthelf in seinen beinahe endlosen Beschreibungen des Emmentals entführt uns John Grisham in die Welt des Dschungels und lässt einen an diesem bezaubernden und gleichzeitig so gefährlichen Stück Natur teilhaben. Die Geschichte selbst ist wunderbar vielschichtig und zeigt das menschliche Sein in präzis gezeichneten Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein können und oft genug aufeinanderprallen. Daneben verpackt er eine der wichtigsten Botschaften dieser Welt ganz beiläufig in nächtliche Gespräche. Sehr zu empfehlen.

Flüssig und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Allschwil am 11.04.2012

Ein exzellentes Werk von Grisham. Zusammen mit Google Earth und Wikipedia gewinnt man Einblicke in eine faszinierende Welt. Ein Stern jedoch kostet das Ende. Aber hier will ich nicht zuviel verraten.