Warenkorb
 

Der falsch vermessene Mensch

Ausgezeichnet mit dem National Book Critics Circle Award; General Nonfiction 1981

(1)

Messen und Klassifizieren sind konstruktive Elemente von Wissenschaft. Sie gehören zu den Garanten von Objektivität. Doch Wissenschaft ist, wie jede andere menschliche Tätigkeit, Handeln in der Gesellschaft. Die Zahlen und Ergebnisse, die die Wissenschaft hervorbringen, sind auch Ausdruck der zeitgenössischen Kultur. Außerdem spiegeln sie die Vorurteile der Wissenschaftler wider.

Die Messung der menschlichen Intelligenz fing mit buchstäblichen Schädelmessungen im 19. Jahrhundert an und ist zur Messung des Intelligenzquotienten »fortgeschritten«. Diese moderne Verdinglichung von Intelligenz führt zu einer subtilen, allumfassenden und falschen Beurteilung nach Rasse, Schicht und Gesellschaft: die Unterschiede zwischen den Menschen seien hauptsächlich auf ihr Erbgut zurückzuführen die biologische Ausstattung sei schicksalsbestimmend.

Gould deckt den Kardinalfehler dieser Theorie auf, indem er schildert wie sie entstanden ist, und die Daten, auf denen sie beruht, einer erneuten Analyse unterzieht.

Portrait

Stephen Jay Gould (1941-2002) amerikanischer Paläontologe, Geologe und Evolutionsforscher und Essayist.Er war Professor an der Harvard University für Geologie, Biologie und Wissenschaftsgeschichte.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 394
Erscheinungsdatum 22.02.1988
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-28183-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/11/2,2 cm
Gewicht 235 g
Originaltitel The Mismeasure of Man
Abbildungen mit Abbildungen 18 cm
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Günter Seib
Buch (Taschenbuch)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein hochinformatives Buch über die Abgründe und Abwege der modernen Naturwissenschaft. Und darüber, was Intelligenz und was der Mensch eigentlich ist. Oder eben nicht. Ein hochinformatives Buch über die Abgründe und Abwege der modernen Naturwissenschaft. Und darüber, was Intelligenz und was der Mensch eigentlich ist. Oder eben nicht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0