Warenkorb
 

Dragon Ball 42

Der Abschied

Dragon Ball 42

(1)
Im letzten Band der großen Manga-Serie geht es noch einmal ums Ganze: Boo zerstört die Erde. Zum Glück gibt es Shenlong und die Dragon Balls und dann hat Vegeta eine brillante Idee...
Portrait

Akira Toriyama ist einer der berühmtesten und erfolgreichsten Comic-Künstler aller Zeiten! Sein Meisterwerk DRAGON BALL hat weltweit mittlerweile über 250 Millionen Bände verkauft.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 242
Altersempfehlung 10 - 99
Erscheinungsdatum 22.11.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-73662-8
Reihe Carlsen Manga
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 17,7/11,5/2 cm
Gewicht 193 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Junko Iwamoto-Seebeck, Jürgen Seebeck
Verkaufsrang 14.050
Buch (Taschenbuch)
5,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Dragon Ball mehr

  • Band 35

    2977147
    Dragon Ball 35
    von Akira Toriyama
    (1)
    Buch
    5,95
  • Band 36

    2939470
    Dragon Ball 36
    von Akira Toriyama
    (1)
    Buch
    5,95
  • Band 37

    2977473
    Dragon Ball 37
    von Akira Toriyama
    Buch
    5,95
  • Band 38

    3009262
    Dragon Ball 38
    von Akira Toriyama
    Buch
    5,95
  • Band 39

    2985400
    Dragon Ball 39
    von Akira Toriyama
    Buch
    5,95
  • Band 40

    2941394
    Dragon Ball 40
    von Akira Toriyama
    Buch
    5,95
  • Band 42

    2983201
    Dragon Ball 42
    von Akira Toriyama
    (1)
    Buch
    5,95
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Fulminantes Serienende
von Godfather aus linz am 11.10.2009

Son Goku, Son Gohan und ihre Freunde haben bisher allerlei Abenteuer bestanden, neue Freunde gefunden und fiese Gegner bekämpft. Nun geht es dem finalen Kampf gegen den Dämonen Boo zu, der systematisch die Menschen ausrottet, um danach die Erde vollständig zu zerstören. Das können Son Goku und seine Mitstreiter natürlich... Son Goku, Son Gohan und ihre Freunde haben bisher allerlei Abenteuer bestanden, neue Freunde gefunden und fiese Gegner bekämpft. Nun geht es dem finalen Kampf gegen den Dämonen Boo zu, der systematisch die Menschen ausrottet, um danach die Erde vollständig zu zerstören. Das können Son Goku und seine Mitstreiter natürlich nicht zulassen. In der Kammer von Zeit und Raum, in der ein Jahr nur einen Tag dauert, trainieren die Handvoll noch lebenden Kämpfer im Akkord. Doch jede noch so große Anstrengung scheint vergebens, denn auch Boo vergrößert seine Stärke von Tag zu Tag. Jeder Kämpfer, der sich dem Dämon stellt, verliert sein Leben. Als nur noch Son Goku, Vegeta, Son Gohan und einige wenige ihrer Weggefährten am Leben sind, liegt die letzte Chance auf den Sieg in einer Fusion zwischen Son Goku und Vegeta. Doch Vegeta hasst „Kakarott“, wie Son Goku eigentlich heißt, bis aufs Blut und verweigert die Fusion. Als die Zeit knapp wird, erscheint ein totgeglaubter Freund und entpuppt sich als Retter der Welt… Nach 42 Bänden hat sich Akira Toriyama dazu entschlossen, die Dragonball-Reihe zu beenden. Und obwohl sich einige Szenen wie Training, Dragonballs suchen und Feinde bekämpfen immer wiederholen, wird die Geschichte nie langweilig. Grund dafür sind sicher die sehr unterschiedlichen Charaktere und der Wortwitz. In vielen Bänden sind Zwischenzeichnungen, Fanarts und Hintergrundgeschichten rund um das Dragonball- Universum. Nett anzusehen ist auch die Zusammenhängigkeit der Buchrücken, die, in richtiger Reihenfolge zusammengestellt, alle Personen der Serie zeigt. Ob Freezer, Piccolo oder Boo- irgendwie wachsen einem auch die „bösen“ Charaktere ans Herz. Leider ist diese Serie nun aus- aber es gibt ja noch die Nachfolgeserien „Dragonball Z“ und „Dragonball GT“. Abschließend kann ich die Serie jedem ans Herz legen, der Mangas mag, die sich selbst nicht allzu ernst nehmen. Aber Vorsicht: Es besteht hohe Suchtgefahr!