Warenkorb
 

Händelstadt Halle (Saale)

Am Anfang war das Salz. Mit ihm begann die beeindruckende, über 1200-jährige Geschichte von Halle an der Saale, deren vielfältige Zeichen noch heute und nicht nur in repräsentativen Sakral- und Profanbauten lesbar sind. In Halle wurde Georg Friedrich Händel geboren und ging seine ersten musikalischen Schritte, hier wirkten Kardinal Albrecht von Brandenburg, Nickel Hoffmann, Matthias Grünewald, Martin Luther, August Hermann Francke oder Christian Thomasius. Und weil Halle mit der Burgruine auf dem Giebichenstein und vielen grünen Oasen verzaubert, zog es auch die bedeutendsten Dichter der deutschen Romantik regelmäßig hierher.
Belegten die DDR-Jahre die in die Jahre gekommene Saale-Diva noch mit dem Ruf einer grauen Stadt im Chemiebezirk, ist Halle heute die moderne, vitale und sehr besuchenswerte Kulturhauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Als Heimstatt der Musen und Museen, des Wissens und der Wissenschaft, als Ort zweier Burgen, vieler Parks, Gärten und Naturrefugien an der Saale, als Medienzentrum und mit
regelmäßig wiederkehrenden kulturellen Höhepunkten, insgesamt also mit einer kurzweiligen Verbindung aus Historie und Gegenwart, empfängt Halle seine Gäste, um sie auf mannigfaltige Weise zu überraschen.
Ein äußerst anschaulicher und großzügiger Fotoexkurs auf zahlreichen Doppelseiten mit bestechend schönen Aufnahmen und detailreichen Luftbildern, die dem interessierten Leser neue Einsichten, interessante Details und überraschende Einblicke offenbaren.
Portrait
Katrin Greiner

geboren 1969 in Thüringen, lebt und arbeitet heute in Halle (Saale)

- Germanistin, Kunsthistorikerin (M. A.)
- 2002–2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Martin Luther Universität Halle-Wittenberg
- seit 2005 Lehrbeauftragte an der Martin Luther Universität Halle-Wittenberg
- seit 2006 freiberufliche Lektorin & Journalistin

Wichtige Publikationen

Katrin Greiner. Der Saalekreis. Fotografien von Janos Stekovics. Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2010;

Katrin Greiner. Halle (Saale). Der Stadtführer. STEKO-Stadtführer – No. 12. Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2011;

Katrin Greiner. Händelstadt Halle (Saale). *.entdecken. Fotografien von Janos Stekovics
Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2011

János Stekovics

geboren am 15. April 1959 in Sárvár (Ungarn), lebt und arbeitet in Dößel, verheiratet, drei Töchter

- 1965–1973 Besuch der Grundschule in Sárvár in Ungarn
- 1973–1977 Gymnasium, Abschluss Abitur
- 1977–1978 Wehrdienst in der ungarischen Volksarmee
- 1978–1979 Chemiestudium in Veszprém
- 1979–1983 Betriebswirtschaftsstudium in Merseburg, Abschluss: Dipl. Ing. Ök.
- 1983–1984 Isolierer auf verschiedenen Großbaustellen in der ehemaligen DDR
- 1984–1985 Tätigkeit im Außenhandel in Ungarn
- 1985 Redakteur
- 1985–1989 Bildreporter bei der ungarischen Nachrichtenagentur
- 1989 Tellerwäscher in München
- 1989–1990 Fotograf in einem Passauer Verlag
- 1990 freiberuflicher Fotograf in Deutschland
- 1992 Gründung des Verlages Janos Stekovics

Wichtige Publikationen

Die Junggesellen. Die letzten ungarischen Pusztabauern. Mit einem Text von Matthias Rüb. Verlag Janos Stekovics, Halle (Saale) 1999;

Der Naumburger Dom. Ernst Schubert. Fotografien von Janos Stekovics. 2. Auflage,
Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2008;

Kostbarkeiten aus dem Domschatz zu Halberstadt. Ute Bednarz, Peter Findeisen, Petra Janke, Hans-Joachim Krause, Barbara Pregla. Fotografien Janos Stekovics. 3. Auflage, Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2010;

Die Schatzkammer im Stift Klosterneuburg. Hrsg. von Wolfgang Christian Huber. Fotografien Janos Stekovics. Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2011;

Katrin Greiner. Der Saalekreis. Fotografien von Janos Stekovics. Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2011;

Erhard Hirsch. Kleine Schriften zu Dessau-Wörlitz. Mit Fotoimpressionen von Janos Stekovics. Verlag Janos Stekovics, Dößel, 2011;

weitere zahlreiche Publikationen aus dem Verlag Janos Stekovics
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 112
Altersempfehlung 14 - 100
Erscheinungsdatum September 2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89923-281-3
Verlag Stekovics, Janos
Maße (L/B/H) 34/26/1,5 cm
Gewicht 1207 g
Abbildungen 163 farbige Abbildungen
Auflage 1
Fotografen János Stekovics
Verkaufsrang 90.651
Buch (Kunststoff-Einband)
19,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.