Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Muttermittel in der Homöopathie

Die homöopathische Bedeutung von Plazenta, Käseschmiere, Fruchtwasser, Östrogen, Muttermilch und Nabelschnur

Im Laufe der Entwicklung im Mutterleib und nach der Geburt gibt es Elemente, die entscheidend zur Entstehung des Lebens beitragen. Melissa Assilem hat die homöopathische Bedeutung dieser „Muttermittel“ detailliert erforscht. Sie beschreibt in ihrem Werk die ungeheure Wichtigkeit dieser Mittel für die Findung der eigenen Identität und des Lebenszieles.

Ihr Werk besteht aus Prüfungsergebnissen, Essenzen und Fallbeispielen dieser sechs Mittel. So beschreibt sie das Verlassenheitsgefühl bei Muttermilch, das Sich-Selbst-Vergessen bei Östrogen, die Verletzlichkeit bei Käseschmiere, Beziehungsprobleme bei Nabelschnur, das sinnlose Verhaften bei Plazenta und das Schutzbedürfnis bei Fruchtwasser.

„Melissa hat dieses Buch aus einem tiefen intuitiven Verständnis heraus geschrieben, gestützt durch ihre jahrelange klinische Erfahrung. Es ist ein Buch, auf das wir lange gewartet haben, ein echtes Geschenk an unseren Berufsstand.

Eine großartige und sehr eingängige Zusammenfassung. Die Angaben stammen aus einer Vielzahl von Quellen, wie Informationen zur Substanz, Fallberichte und Zitate aus Prüfungen. Die Kapitel sind mit Lyrik durchwebt, die ihnen einen magischen Zauber verleiht und tiefe Botschaften vermittelt.
Ich persönlich greife regelmäßig zu diesem Buch, denn die Probleme der Humanum-Mittel tauchen bei vielen meiner Patienten auf: Identitätsmangel, Ziellosigkeit, Beziehungsmangel, Gefühle der Sinnlosigkeit – die alle typischerweise in einer Depression enden.”

Petra Wood (Homeopathic Links)

Melissa Assilem schreibt: „Bei meiner jahrelangen Arbeit mit diesen wichtigen Mitteln bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass das größte Geschenk, das wir Menschen erhalten, unsere Selbstwahrnehmung ist. In seiner irdischen Form wird es uns zum ersten Mal im Mutterleib zuteil. Wenn diese Selbstwahrnehmung verloren geht, könnte es dann nicht sein, dass sie durch dieselben Substanzen wiedergefunden werden kann, die sie uns damals geschenkt haben? Schließlich wurden sie erschaffen, um uns unsere Menschlichkeit zu verleihen. Das ist ihr einziger Zweck, denn sobald wir sie nicht mehr brauchen, bilden sie sich zurück.“

Folgende Mittel werden ausführlich besprochen:
Lac humanum (Muttermilch)
Folliculinum (Eifollikel)
Placenta humana (menschliche Plazenta)
Vernix caseosa (Käseschmiere)
Aqua amniota humana (Fruchtwasser)
Umbilicus humanus (menschliche Nabelschnur).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 162
Erscheinungsdatum März 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941706-92-7
Verlag Narayana
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/1,7 cm
Gewicht 385 g
Abbildungen mit farbigen Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 87887
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,00
29,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.