Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sinnspuren

Dem Leben antworten

(1)
Lebensfragen - aufgeworfen und beantwortet von einem langjährigen Mitarbeiter Viktor Frankls.

Fragen des Lebens, Fragen an das Leben, Lebensfragen.
Was zählt im Leben? Wie können Zugänge zum Leben gefunden werden?

In diesem Buch werden grundsätzliche Lebensthemen neben Alltagsproblemen und Sinnfragen in kurzen, griffigen Sätzen vorgestellt. Reflexionen und meditatives Fragen binden die eigene Erfahrung mit ein und regen zu einer individuellen und kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema an - auf der Suche nach Leben, nach Erfüllung, nach Sinn.

"Wenn nicht ich es tue -
wer soll es tun?
Wenn ich es nicht jetzt tue -
wann soll ich es tun?
Und wenn ich es nur für mich tue -
was bin ich dann?"
(Hillel)
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783701742271
Verlag Residenz Verlag
Dateigröße 1988 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Reich an Fakten
von Steira am 17.03.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

aber Fakten sind oft wie Kühe, schaut man ihnen lange in die Augen rennen sie davon. Sicherlich ein Beitrag zur Fülle von Kreisky der seine Berechtigung hat. Aber wie so oft gerade bei Beiträgen aus seinem direktem Umfeld hat man sehr stark den Eindruck, dass gerade an der Stelle Kreiskys... aber Fakten sind oft wie Kühe, schaut man ihnen lange in die Augen rennen sie davon. Sicherlich ein Beitrag zur Fülle von Kreisky der seine Berechtigung hat. Aber wie so oft gerade bei Beiträgen aus seinem direktem Umfeld hat man sehr stark den Eindruck, dass gerade an der Stelle Kreiskys Politik am wenigsten verstanden wurde. Schon aus zwei Gründen verharrt dieses Buch - wie auch andere aus diesem Umfeld - in der kritischen Posse. Der grundsätzlich "kritischen" Selbstdisposition sehr vieler Intellektueller. Und der empfundenen Notwendigkeit von Emanzipation von einer Jahrhundertpersönlichkeit die aus der Nähe betrachtet natürlich ein Mensch war. Mit Stärken und Schwächen. Leider gerät dann Tellerrand sehr hoch und die Faktenfülle vernebelt auch diesem Autor das Wesentliche, der Autor verharrt im Ideologischen wo ein Kreisky in der Lage war Widersprüche zu übergreifen. Im Grunde das Schicksal desjenigen Teils der "Bewegung" (Rasender Stillstand) die es gut und ehrlich meinten. (also nicht den Technokraten der Macht) Gut und ehrlich meinte es auch ein Kreisky - aber ihm ist das Kunststück gelungen dabei nicht zu erblinden. Kreisky hatte Visionen, gerade aus der Widersprüchlichkeit einer Welt heraus, derentwegen ihn ein "Nachfolger" - ihn und alle die nicht n u r von Realpolitik geplagt sind - im Sanatorium sehen wollte. Ein sehr wichtiges und richtiges Buch um die Tragödie der österreichischen Sozialdemokratie (den Teil in der zweiten Hälfte des 20ten Jahrhunderts) angemessen beurteilen zu können, wenn man das Buch im Kontext der Kritiker sieht und nicht im Kontext des an der Partei gescheiterten Lebenswerk Kreiskys. Aber Totgesagte leben bekanntlich länger - vor allem wenn sie von den verhinderten Helden in den eigenen Reihen totgesagt sind. Pflichtlektüre! Den ersten Teil der Tragödie liest man besser im Originalton Kreiskys, der zu dem Zeitpunkt schon genug Distanz gefunden hatte. Das Cover ist im Kontext wunderbar ausgewählt. Das Verblassen wird den Blick neu freigeben.