Meine Filiale

Black Dagger 07. Menschenkind

Black Dagger Band 7

J. R. Ward

(23)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

7,95 €

Accordion öffnen
  • Menschenkind / Black Dagger Bd.7

    Heyne

    Sofort lieferbar

    7,95 €

    Heyne

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

BLACK DAGGER - die Mystery-Serie geht weiter!

Der Mensch und Ex-Cop Butch hat ausgerechnet an die Vampiraristokratin Marissa sein Herz verloren. Für sie - und aufgrund einer dunklen Prophezeiung - setzt er alles daran, selbst zum Vampir zu werden.

J. R. Ward begann bereits während des Studiums mit dem Schreiben. Nach dem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die BLACK DAGGER-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestsellerlisten eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als Star der romantischen Mystery.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641066901
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2013 KB
Übersetzer Astrid Finke
Verkaufsrang 11912

Weitere Bände von Black Dagger

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Sandra Görlitzer, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Black Dagger ist quasi die Mutter aller Vampirgeschichten, nach Dracula versteht sich. Ich habe einen anderen Roman der Autorin gelesen und bin so "über diese Reihe gestolpert". Es hat mich sofort gepackt, düster und spannend, aber auch romantisch und lustig, absolut lesenswert!

Vampir oder Mensch?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Butch der ehemalige Polizist lebt seit einiger zeit bei den Brüdern der Black Dagger. Kontakt zu der Außenwelt hat er keine. Und als er dann noch von den Lessern entführt wird um Informationen über die Bruderschaft Preis zu geben geschieht etwas grausames. Omega pflanzt ihm etwas dunkles in seinen Körper und macht ihn damit zur ultimativen Geheimwaffe gegen die Bruderschaft. Doch mit einem hat Omega nicht gerechnet...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
21
2
0
0
0

Gutes Leseerlebnis durch direkte Sprachauswahl
von einer Kundin/einem Kunden aus Delitzsch am 01.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Butch wurde erst von Lessern gefoltert und anschließend in Havers‘ Klinik geheilt. Wieder zurück im Haus der Bruderschaft galt es nun sein Leben neu zu ordnen. Dies sollte sich allerdings nicht als einfach erweisen, weil die Aristokratin Marissa von ihrem Bruder verstoßen wurde und nun auch mit Butch unter einem Dach lebte. Der... Butch wurde erst von Lessern gefoltert und anschließend in Havers‘ Klinik geheilt. Wieder zurück im Haus der Bruderschaft galt es nun sein Leben neu zu ordnen. Dies sollte sich allerdings nicht als einfach erweisen, weil die Aristokratin Marissa von ihrem Bruder verstoßen wurde und nun auch mit Butch unter einem Dach lebte. Der zentrale Konflikt besteht darin, dass Marissa eine reinblütige Aristokratin ist und Butch auch in der Welt der Menschen keinen hohen sozialen Status besitzt. Gesetzmäßigkeiten, Bräuche und die Liebe müssen ins Gleichgewicht gebracht werden. Die Autorin nutzte in diesem Buch einen rauen Schreibstil –eben sehr an Butchs Charakter angepasst. Doch wenn sie aus Marissas Perspektive berichtet, so merkt der Leser sehr deutlich deren Unsicherheit. Dieser Wechsel, gemischt mit Szenarien aus der Lesserwelt, welche auch einen sehr gewaltigen Umgangstonpflegen, macht diesen Roman zu einem Erlebnis. Die Gefühlswelt des Bullen kennenzulernen und die Gepflogenheiten der Aristokratie aufgezeigt zu bekommen – das sind schon mal zwei sehr gute Gründe dieses Buch zu lesen.

Mensch = Mensch?
von Stephanie Ertli am 30.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhaltsangabe: Nachdem ihr Bruder Havers Marissa und Butch durch eine Intrige getrennt hat, denken beide, der andere würde sie bzw. ihn nicht sehen wollen und sind totunglücklich. Nach einem lebensgefährlichen Vorfall kann Butch in aller letzter Minute in Havers Klinik gebracht werden, in der Marissa immer noch gelegentlich aus... Inhaltsangabe: Nachdem ihr Bruder Havers Marissa und Butch durch eine Intrige getrennt hat, denken beide, der andere würde sie bzw. ihn nicht sehen wollen und sind totunglücklich. Nach einem lebensgefährlichen Vorfall kann Butch in aller letzter Minute in Havers Klinik gebracht werden, in der Marissa immer noch gelegentlich aushilft. Es wird immer schwerer die beiden auseinander zu halten. Aber was ist mit ihm passiert und inwiefern wird es Butch's Zukunft beeinflussen? Das Cover ist im typsichem Black Dagger Styl gehalten: flatternde Fledermäuse (für Vampire) und diesmal eine abgebildete Frau (=Marissa?). Die dunkelpinke Farbe gefällt mir sehr gut und lässt mich direkt an die Liebesgeschichte denken. Das Glossar der Vampirbegriffe ist wiedermal sehr hilfreich zum nachschlagen gewesen, ich nutze es regelmäßig beim lesen. Die Story wurde wieder aus mehrern Sichtweisen erzählt und diesmal kommen die Lesser auch nicht zu kurz. Da diese Seite im voherigem Band etwas schwächelte, holte J.R. Ward diesmal etwas mehr raus und man lernte auch das erste mal Omega etwas näher kennen. Dadurch bot das Buch auch etwas mehr Kampfaction als in den Vorgängern und auch die typische Liebesgeschichte wurde voll ausgekostet. Diesmal erzählten Marissa und Butch ihr Liebesdilemma und ich muss sagen es ist sehr bewegend. Diesmal wird der Spieß umgedreht: sie Vampirin, er Mensch. Auch Erotische Szenen waren wieder mit an Bord, allerdings nicht ganz so viele wie sonst, es wirkte wirklich eher wie eine Beziehung die sich nach und nach aufbaut und nicht dieses sofort ausziehen und hart zur Sache kommen Zeug :D Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen und ich habe es regelrecht verschlungen! Auf gehts weiter zu Band 8! ;)

7. Band der Black-Dagger-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 01.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bis vor einem Jahr führte Butch O´Neal das Leben eines ganz normalen Cops, wenn er auch zur härteren Sorte gehörte. Eine Autobombe vor einem Nachtclub veränderte jedoch alles, denn seitdem musste er erkennen, dass es noch andere Wesen auf der Erde gibt, als nur die Menschen. Er hat den Polizeidienst quittiert und Vampire, insbes... Bis vor einem Jahr führte Butch O´Neal das Leben eines ganz normalen Cops, wenn er auch zur härteren Sorte gehörte. Eine Autobombe vor einem Nachtclub veränderte jedoch alles, denn seitdem musste er erkennen, dass es noch andere Wesen auf der Erde gibt, als nur die Menschen. Er hat den Polizeidienst quittiert und Vampire, insbesondere die Brüder der Black-Dagger-Bruderschaft, zählen mittlerweile zu seinen Freunden. Mit ihnen kämpft er gegen die Lesser, die die Vernichtung der Bruderschaft anstreben. Doch nicht nur seine Freunde sind Vampire, auch die Frau, die sein Herz im Sturm erobert hat, ist eine Vampirin, sogar eine Aristokratin. Marissa ist die Frau, für die Butchs Herz schlägt, doch sie und Butch trennt noch so viel mehr, als nur seine Menschlichkeit. Vor nicht allzu langer Zeit war sie die Frau, von der sich der Vampirkönig nährte. Seitdem er Beth, eine Freundin Butchs, an seiner Seite hat, sind ihre Dienste nicht mehr für den König notwendig. Marissa fühlt sich dahingehend zurückgesetzt, denn in ihren eigenen Augen hat sie den Status einer Abgelegten. Butch, der an der Seite der Brüder kämpft, wird bei einem solchen Kampf von Lessern schwer verletzt. Obwohl er ein Mensch ist, bringt Vishous seinen Freund in die Klinik von Havers, der diesem auch hilft, obwohl es zwischenzeitlich nicht gut aussieht für den Ex-Cop. Auch Marissa wird darauf aufmerksam, dass sich Butch in der Klinik ihres Bruders aufhält und sie muss es sich eingestehen - der Anziehungskraft, die sie beide verspüren, kann sie sich nicht entziehen. Sehr schnell kommen sich die beiden heimlich näher, doch Butch macht eine Entdeckung, die ihn erkennen lässt, dass die Lesser ihm mehr angetan haben, als es auf den ersten Blick erschien ... Der 7. Band der Black-Dagger-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass man in diesem Band sehr viel über das Gefühlsleben des eher raubeinigen Butch erfährt, denn ehrlich, ich hätte nicht gedacht, dass dieser Mann so vielschichtig ist. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Butch hat mich hier förmlich umgehauen, denn anfangs dachte ich wirklich, es gäbe keine Frau, die zu ihm passen würde und dann verliert ausgerechnet dieser Macho sein Herz an eine Frau aus bester Gesellschaft, die so ganz anders ist, als er selbst. Den Schreibstil empfand ich als fesselnd zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir dieser Band tolle Lesestunden bereitet hat, wobei mir das Ende des Teils hier wieder zu abgehackt kam. Man merkt wieder, dass das Buch im Original an dieser Stelle noch nicht vorbei ist - in der Übersetzung jedoch geteilt wurde.

  • Artikelbild-0