Mit Jeans in die Steinzeit

Ein Ferienabenteuer in Südfrankreich

Wolfgang Kuhn

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


»Eine spannende Zeitreise in die Welt unserer Vorfahren!« Floh

Die 13-jährige Isabelle verbringt ihre Ferien bei Verwandten in Südfrankreich. Bei einem Ausflug findet sie zusammen mit ihren Vettern und ihrer Cousine den Eingang zu einer eiszeitlichen Höhle. Darin entdecken die Jugendlichen 20.000 Jahre alte Zeugnisse der Cromagnon-Menschen: Skelette, Werkzeuge und wunderschöne Höhlenbilder. Doch dann geschieht etwas Entsetzliches! Durch einen Erdrutsch wird Isabelle von den anderen abgeschnitten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.08.1988
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-70144-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,2 cm
Gewicht 236 g
Abbildungen Illustriert von Michael Olschowy
Auflage 30. Auflage
Illustrator Michael Olschowy
Verkaufsrang 1630

Buchhändler-Empfehlungen

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Dieser Abenteuerklassiker hat mich schon als Kind begeistert (ab 10 Jahre empfehlenswert!) Überzeugend und packend geschildert, wie nebenbei erfährt man einiges über die Urmenschen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein sehr spannendes Zeitreise-Abenteuer. Toll erzählt. Wird Isabelle schlussendlich wieder nach Hause finden?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
4
5
2
0
1

Spannend und informativ
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 10.03.2018

Eine ebenso spannende wie lehrreiche Geschichte. Das Abenteuer von Isabel ist spannend und realistisch geschrieben, das Abenteuer in der Höhle lässt einen das Buch nicht aus der Hand legen. Zugleich erfährt der Leser viel über die Cromagnon-Menschen und die Steinzeit im Allgemeinen. Fazit: Ein wunderbares Jugendbuch. Unbedingt ... Eine ebenso spannende wie lehrreiche Geschichte. Das Abenteuer von Isabel ist spannend und realistisch geschrieben, das Abenteuer in der Höhle lässt einen das Buch nicht aus der Hand legen. Zugleich erfährt der Leser viel über die Cromagnon-Menschen und die Steinzeit im Allgemeinen. Fazit: Ein wunderbares Jugendbuch. Unbedingt lesen.

Eine Abenteuerreise zu den Urmenschen
von sommerlese am 06.03.2018

Mit Jeans in die Steinzeit von Wolfgang Kuhn ist ein Kinder- und Jugendbuch von 1989 aus dem DTV. Die 13-jährige Isabelle aus Bordeaux verbringt ihre Ferien bei ihren Verwandten in Südfrankreich. Ihre Cousine und die beiden Cousins haben ein Geheimnis, das sie niemandem erzählen darf. Sie haben nämlich Spuren der bekannte... Mit Jeans in die Steinzeit von Wolfgang Kuhn ist ein Kinder- und Jugendbuch von 1989 aus dem DTV. Die 13-jährige Isabelle aus Bordeaux verbringt ihre Ferien bei ihren Verwandten in Südfrankreich. Ihre Cousine und die beiden Cousins haben ein Geheimnis, das sie niemandem erzählen darf. Sie haben nämlich Spuren der bekannten Cromagnon-Menschen gefunden, die vor über 20.000 Jahren gelebt haben. Nun wollen sie mit Isabelle die Höhle dieser Menschen finden. In diesem spannenden Buch wird der Leser in die Frühgeschichte der Menschen mitgenommen. Es ist eine Zeitreise zu den Cromagnon-Menschen, bei der Skelette, Werkzeuge und Höhlenbilder dieser Zeit vorgestellt werden. Isabelle erlebt ihre Ferien mal ganz anders, es ist ein Abenteuer der besonderen Art. Ein gefährliches Erlebnis erwartet sie in der Höhle und als Leser ist man unweigerlich mit dabei. Mir hat diese Geschichte gut gefallen, weil man sich direkt in die Situation von Isabelle hineinfühlen kann und damit im Mittelpunkt des Geschehens ist. Das Leben dieser Frühmenschen wird näher beschrieben, man kann sich ein gutes Bild von ihnen machen und erkennt, wie grossartig diese Menschen damals ohne heutige Hilfsmittel ihr Leben meisterten. Man bekommt Ehrfurcht vor ihren Leistungen und das Interesse für Archäologie wird ebenfalls geweckt. Ein Abenteuerroman, der Interesse für Archäologie weckt und gut unterhält.

von Melissa Maldonado-Eichelberger aus Zwickau am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eindeutig meine Lieblingsschullektüre. Habe mich total in den Vorstellungen von Höhlenmalerei und französischen Höhlen verloren und war traurig als alles vorbei war.


  • Artikelbild-0