Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

  • Der Waschküchenschlüssel

Der Waschküchenschlüssel

Oder Was - wenn Gott Schweizer wäre

Buch (Taschenbuch)
  • 10,00
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ein Waschküchenschlüssel oder die täglichen Abfälle, die achte Todsünde oder ein Biotop mit einer Plastikfolie können Anlaß für Glossen-Geschichten sein, wie sie in diesem Band gesammelt wurden. In seinen Kommentaren zur Schweiz erweist sich Loetscher einmal mehr als engagierter Spötter, der die Kunst beherrscht, die Tore zur schweizerischen Seele mit einem Waschküchenschlüssel zu öffnen.
Rezension
"Loetscher ist ein bedeutsamer Schweizer Erzähler und Romancier, der auch als Journalist arbeitet und zudem die Welt kennt - beispielsweise Südamerika und die südamerikanische Literatur. Weshalb er in hohem Maße befähigt ist, die Sonderform der menschlichen Existenz unter schweizerischen Vorzeichen aufzuspießen, wie er es in den Aufsätzen dieses Bandes tut. Er hat einen famosen Sinn fürs Anekdotische und Skurrile, einen scharfen Blick, gepaart mit einem gänzlich unhysterischen, natürlichen Ton. ZumSchluß der Lektüre meint man, den Abend mit einem Freund verbracht zu haben, dem man gern länger zugehört hätte. Wer schreibt uns so trefflich, so distanziert und aus liebevoller Nähe über die Italiener? Die Franzosen? Uns in der Bundesrepublik?"(Titel)

"Kommentare zu faits divers, die in der Schweiz oder im Zusammenhang mit ihr vorkamen und anderswo oder in anderem Zusammenhang schwerlich so hätten vorkommen können. Kritische Texte nicht nur, sondern wiederum Texte einer Kritik, die ke i n andererAutor so vorbringen würde. Der Leser wird hier einen Humor antreffen, der auf unverwechselbare Weise stachlig und dabei höchst erfrischend ist."(Neue Zürcher Zeitung)

"Leichtfüßig-amüsant gelungen schließt Loetscher sich und uns die keineswegs geheimgehaltenen, aber doch so verdächtig uneingestandenen Winkel helvetischer Eigenart auf."(Die Welt)

Portrait
Hugo Loetscher, geboren 1929 in Zürich, gestorben 2009 ebendort. Seit 1965 bereiste er regelmäßig Lateinamerika, Südostasien und die USA, seit 1969 war er als freier Schriftsteller und Publizist tätig. Hugo Loetscher war Gastdozent an Universitäten in der Schweiz, den USA, Deutschland und Portugal sowie Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung. 1992 wurde er mit dem Großen Schiller-Preis der Schweizerischen Schillerstiftung ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 27.02.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21633-2
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,4/11,4/1,4 cm
Gewicht 164 g
Auflage 22. Auflage
  • Artikelbild-0
Buch (Taschenbuch)
  • 10,00
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

So sind wir Schweizer
von Sandra Enzler aus Bern am 13.10.2010

Herrlich Herrlich Herrlich! Wie Lötscher hier die Schweizer darstellt, ist einfach herrlich. Genau so sind wir.... Ein ideales Geschenk, für alle die in die Schweiz einwandern und fürs eigene Bücherregal (wenn man dann auch mal über sich selber lachen kann).