Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Erzählungen: Zerbin. Der Waldbruder. Der Landprediger

Zerbin; Der Waldbruder; Der Landprediger

Reclams Universal-Bibliothek Band 8468

Die Erzählungen des Sturm-und-Drang-Autors Jakob Michael Reinhold Lenz sind halbauthentische Dokumente zum Leben und zur Lebensproblematik ihres Verfassers. So ist der fragmentarische Briefroman 'Der Waldbruder, ein Pendant zu Werthers Leiden' das literarische gewichtigste Werk zur zeitgenössischen Rezeption von Goethes 'Werther'; es ist aber auch ein sehr subjektives und persönliches Dokument, in dem in der Hauptfigur Herz und seinem Freund Rothe unter anderem die Entfremdung der Freunde Goethe und Lenz thematisiert wird. Wie im 'Waldbruder' dreht sich auch in 'Zerbin oder die neuere Philosophie' und in 'Der Landprediger' das Geschehen um die Lebenssituation eines jungen Mannes, seine Möglichkeiten, Hoffnungen und Gefährdungen.

Mit Anmerkungen, Literaturhinweisen und einem Nachwort von Friedrich Voit.
Portrait
Jakob Michael Reinhold Lenz (23.1.1751 Seßwegen, Casvaine, Livland – 4.6.1792 Moskau), Sohn eines Pfarrers, wird mit seinen Werken dem Sturm und Drang zugerechnet. Nach einem vernachlässigten, später abgebrochenen Theologie-Studium, bei dem er lieber Kants Vorlesungen lauscht und sich mit dem Lesen und Schreiben von Literatur beschäftigt, entscheidet sich Lenz 1774 für die Arbeit als freier Schriftsteller. Diese sollte ohne große Erfolge bleiben. Lenz gilt seinem Umfeld als exzentrisch: Wird er noch 1776 von Goethe nach Weimar bestellt, so muss er die Stadt bereits wenige Monate später nach einem nicht näher überlieferten Zwischenfall wieder verlassen. Sein ohnehin prekärer Geisteszustand verschlimmert sich. Der Pfarrer Johann Friedrich Oberlin nimmt ihn in seine Obhut. Dessen Krankenakte dient später Georg Büchner als Vorlage für »Lenz«. Lenz arbeitet sich in seinen Dramen »Der Hofmeister« und »Die Soldaten« am Widerspruch ständischer Verhaltensregeln und freier Sexualität ab. Einen eigensinnigen ›Lösungsansatz‹ dieser Problematik für das Militär bietet er in seiner theoretischen Schrift »Über die Soldatenehen«.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Friedrich Voit
Seitenzahl 167
Erscheinungsdatum 01.01.1988
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-008468-7
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 15/9,5/1,2 cm
Gewicht 88 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
5,00
5,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek mehr

  • Band 8458

    3003474
    Unruhige Nacht
    von Albrecht Goes
    Buch
    3,00
  • Band 8460

    3002687
    Phänomenologie des Geistes
    von Georg W. F. Hegel
    Buch
    12,80
  • Band 8461

    2987873
    Einleitung zur Phänomenologie des Geistes
    von Georg Wilhelm Friedrich Hegel
    Buch
    6,80
  • Band 8464

    3003475
    Legenda aurea
    von Jacobus de Voragine
    Buch
    7,00
  • Band 8468

    2987874
    Erzählungen: Zerbin. Der Waldbruder. Der Landprediger
    von Jakob M. Lenz
    Buch
    5,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 8470

    2981828
    Der Auftrag und andere Revolutionsstücke
    von Heiner Müller
    (1)
    Buch
    4,80
  • Band 8471

    2957075
    Ion
    von Platon
    Buch
    3,80

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.