Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Splitterfasernackt

(30)
Lilly Lindner ist sechs, als der Nachbar beginnt, sie regelmäßig zu vergewaltigen. Er droht ihr mit dem Schlimmsten, falls sie etwas ihren Eltern erzählen sollte. Und so schweigt das kleine Mädchen. Schließlich zieht der Mann weg – doch Lillys Leben ist längst aus dem Lot. Mit 13 Jahren fängt sie an zu hungern – damit von ihrem geschundenen Körper möglichst wenig übrig bleibt. Doch die Schande macht sie damit nicht ungeschehen. Und so beschließt Lilly als junge Frau, ihren Körper, der ihr schon lange nicht mehr gehört, in einem Edel-Bordell zu verkaufen. Und ausgerechnet hier beginnt sie, ihre ungeheuerliche Geschichte aufzuschreiben – und verfasst ein beeindruckendes, provozierendes Buch von großer Sprachgewalt.
Portrait
Lilly Lindner wurde 1985 in Berlin geboren. Bereits mit fünfzehn begann sie autobiographische Texte und Romane zu schreiben. Viel Zeit verbringt sie heute mit der Arbeit mit Kindern.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783426411216
Verlag Droemer eBook
Dateigröße 715 KB
Verkaufsrang 13.641
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine starke Frau und grandiose Autorin“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Splitterfasernackt ist die Autobiografie der Autorin. Wie sie als Kind vergewaltigt wurde und ab da in einem Strudel immer weiter abrutscht.

Dieses Buch nimmt einen mit seiner schonungslosen Offenheit gefangen und lässt einen nicht mehr los! Es ist brutal und direkt und es tut weh beim lesen und trotzdem kann man es einfach nicht mehr weg legen.

Ein bewegendes Buch, dass einen noch lange nach dem lesen begleitet.
Splitterfasernackt ist die Autobiografie der Autorin. Wie sie als Kind vergewaltigt wurde und ab da in einem Strudel immer weiter abrutscht.

Dieses Buch nimmt einen mit seiner schonungslosen Offenheit gefangen und lässt einen nicht mehr los! Es ist brutal und direkt und es tut weh beim lesen und trotzdem kann man es einfach nicht mehr weg legen.

Ein bewegendes Buch, dass einen noch lange nach dem lesen begleitet.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Mit einer sowohl schonungslosen als auch poetischen Sprache gewährt uns Lilly Lindner einen Einblick in die Schrecken ihrer Kindheit und Jugend. Ein Buch, das unter die Haut geht! Mit einer sowohl schonungslosen als auch poetischen Sprache gewährt uns Lilly Lindner einen Einblick in die Schrecken ihrer Kindheit und Jugend. Ein Buch, das unter die Haut geht!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Ein fantastisch geschriebenes Buch mit einer Sprache,die Gänsehaut verursacht.Tief berührend und mehr als nur eine Geschichte. Ein fantastisch geschriebenes Buch mit einer Sprache,die Gänsehaut verursacht.Tief berührend und mehr als nur eine Geschichte.

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Fesselnd von Anfang bis Ende! Lilly Lindner berichtet in ihrem Roman von biografischen Erlebnissen, die den Leser an die Schattenseiten des Lebens erinnern und oftmals schocken. Fesselnd von Anfang bis Ende! Lilly Lindner berichtet in ihrem Roman von biografischen Erlebnissen, die den Leser an die Schattenseiten des Lebens erinnern und oftmals schocken.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Keine leichte Lektüre. Hier geht es um Missbrauch und was dies mit einem Menschen anstellt.
Sehr intelligent und erschütternd geschrieben. Dieses Buch wirkt nach.
Keine leichte Lektüre. Hier geht es um Missbrauch und was dies mit einem Menschen anstellt.
Sehr intelligent und erschütternd geschrieben. Dieses Buch wirkt nach.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung telgte

n den Nervenenden einer wahren Geschichte: in "Splitterfasernackt" erzählt Lilly Lindner von Missbrauch, Prostitution und Magersucht. n den Nervenenden einer wahren Geschichte: in "Splitterfasernackt" erzählt Lilly Lindner von Missbrauch, Prostitution und Magersucht.

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein beeindruckendes Buch, das wirklich unter die Haut geht. Offen und ehrlich berichtet Lilly Lindner von ihrem Leben und lässt uns an ihren Gefühlen teilhaben. Ein beeindruckendes Buch, das wirklich unter die Haut geht. Offen und ehrlich berichtet Lilly Lindner von ihrem Leben und lässt uns an ihren Gefühlen teilhaben.

Dunja Reiling, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Man mag sich gar nicht vorstellen, dass die Autorin hier wirklich ihre eigene Lebensgeschichte erzählt.
Man mag sich gar nicht vorstellen, dass die Autorin hier wirklich ihre eigene Lebensgeschichte erzählt.

„Geht unter die Haut!“

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Erschreckend, erschütternd und faszinierend zugleich ist diese Geschichte, die auf den eigenen Erinnerungen und Erfahrungen der Autorin beruht.

Die Geschichte erzählt das Leben von Lilly, die als 6-jährige vergewaltigt wird und aus Angst schweigt. Sie erzählt, wie sich Lilly erst in die Magersucht flüchtet, dann in ein Edelbordell. Und wie sich sich langsam und mühselig ins Leben zurückkämpft.

Provozierend und schonungslos schreibt die Autorin über ihren Gemütszustand. Diese Geschichte geht tief unter die Haut!
Erschreckend, erschütternd und faszinierend zugleich ist diese Geschichte, die auf den eigenen Erinnerungen und Erfahrungen der Autorin beruht.

Die Geschichte erzählt das Leben von Lilly, die als 6-jährige vergewaltigt wird und aus Angst schweigt. Sie erzählt, wie sich Lilly erst in die Magersucht flüchtet, dann in ein Edelbordell. Und wie sich sich langsam und mühselig ins Leben zurückkämpft.

Provozierend und schonungslos schreibt die Autorin über ihren Gemütszustand. Diese Geschichte geht tief unter die Haut!

„Splitterfasernackt“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel


Die Autobiografie einer jungen Frau, die mehrfach brutal vergewaltigt wurde – zum ersten Mal mit sechs Jahren von einem Nachbarn – und bei ihren Eltern kein Gehör findet. Im Rückblick schreibt sie über ihre Magersucht, ihre Selbstverletzungen und schließlich ihre Tätigkeit als Prostituierte in einem „Edelbordell“ als Wege, um ihren bei der Vergewaltigung verlorenen Körper wieder zu finden und sich selbst zu spüren. Mit ihrer distanziert-nüchternen, gleichzeitig aber bewegenden, intelligent mit Wörtern und Bildern spielenden offenen Sprache gewährt sie der Leserin / dem Leser einen tiefen Einblick in die Seele einer durch sexuelle Gewalt und Ignoranz der engsten Angehörigen zutiefst verletzten Seele, die sie „splitterfasernackt“ ausbreitet und damit vielen Leidensgenossinnen eine Sprache für das Unaussprechliche gibt. Eine extrem ergreifende Geschichte, die nicht nur für Betroffene, sondern auch für Therapeuten und Seelsorger/innen sehr zu empfehlen ist

Die Autobiografie einer jungen Frau, die mehrfach brutal vergewaltigt wurde – zum ersten Mal mit sechs Jahren von einem Nachbarn – und bei ihren Eltern kein Gehör findet. Im Rückblick schreibt sie über ihre Magersucht, ihre Selbstverletzungen und schließlich ihre Tätigkeit als Prostituierte in einem „Edelbordell“ als Wege, um ihren bei der Vergewaltigung verlorenen Körper wieder zu finden und sich selbst zu spüren. Mit ihrer distanziert-nüchternen, gleichzeitig aber bewegenden, intelligent mit Wörtern und Bildern spielenden offenen Sprache gewährt sie der Leserin / dem Leser einen tiefen Einblick in die Seele einer durch sexuelle Gewalt und Ignoranz der engsten Angehörigen zutiefst verletzten Seele, die sie „splitterfasernackt“ ausbreitet und damit vielen Leidensgenossinnen eine Sprache für das Unaussprechliche gibt. Eine extrem ergreifende Geschichte, die nicht nur für Betroffene, sondern auch für Therapeuten und Seelsorger/innen sehr zu empfehlen ist

„Eine unglaubliche Lebensgeschichte“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Schon der Klappentext liess vermuten, daß sich ein gnadenlos offenes Buch dahinter verbirgt. Es geht um jahrelagen Missbrauch eines kleinen Mädchens, Lilly. Die Eltern wissen nicht, warum ihre Tochter immer schwieriger wird. Sie ritzt sich Muster in die Arme, hungert bis fast zur Selbstaufgabe. Aber mit 20 will sie es den Männern heimzahlen, als gut bezahlte Prostituierte, die ihren Körper kontrolliert verkauft.
Kein leicht zu ertragendes Buch, man möchte Lilly manchmal einfach nur in den Arm nehmen und ihr helfen. Es macht aber auch wütend auf diese Verbrecher und auf die Gesellschaft, die nur zugerne zu oft wegschaut. Lilly Lindners Geschichte ist ihr Leben, und ich bewundere ihren Mut, so offen darüber zu schreiben. Ich hoffe für sie, daß sie damit ein wenig aus ihrer Vergangenheit bewältigt hat.
Schon der Klappentext liess vermuten, daß sich ein gnadenlos offenes Buch dahinter verbirgt. Es geht um jahrelagen Missbrauch eines kleinen Mädchens, Lilly. Die Eltern wissen nicht, warum ihre Tochter immer schwieriger wird. Sie ritzt sich Muster in die Arme, hungert bis fast zur Selbstaufgabe. Aber mit 20 will sie es den Männern heimzahlen, als gut bezahlte Prostituierte, die ihren Körper kontrolliert verkauft.
Kein leicht zu ertragendes Buch, man möchte Lilly manchmal einfach nur in den Arm nehmen und ihr helfen. Es macht aber auch wütend auf diese Verbrecher und auf die Gesellschaft, die nur zugerne zu oft wegschaut. Lilly Lindners Geschichte ist ihr Leben, und ich bewundere ihren Mut, so offen darüber zu schreiben. Ich hoffe für sie, daß sie damit ein wenig aus ihrer Vergangenheit bewältigt hat.

„Ein Mädchen schreibt um Hilfe!“

M. Feger, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Beginnend mit dem Missbrauch als 6-jährige durchlebt Lilly eine schreckliche Kindheit und Jugend. Sie hungert sich fast zu Tode damit von ihrem Körper möglichst wenig übrig bleibt. Was noch da bleibt ist der Schmerz, der sie spüren lässt, dass sie noch am Leben ist...

Brutal, erschütternd, emotionslos und trotzdem so gefühlvoll schreibt Lilly Lindner ihre Lebensgeschichte.
"Splitterfasernackt" ist keine leichte Lektüre für zwischendurch, aber mit Sicherheit eine sehr lesenswerte!

"Ich lebe, weil ich schreibe, und ich schreibe, weil ich leben möchte." Lilly Lindner
Beginnend mit dem Missbrauch als 6-jährige durchlebt Lilly eine schreckliche Kindheit und Jugend. Sie hungert sich fast zu Tode damit von ihrem Körper möglichst wenig übrig bleibt. Was noch da bleibt ist der Schmerz, der sie spüren lässt, dass sie noch am Leben ist...

Brutal, erschütternd, emotionslos und trotzdem so gefühlvoll schreibt Lilly Lindner ihre Lebensgeschichte.
"Splitterfasernackt" ist keine leichte Lektüre für zwischendurch, aber mit Sicherheit eine sehr lesenswerte!

"Ich lebe, weil ich schreibe, und ich schreibe, weil ich leben möchte." Lilly Lindner

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
24
4
2
0
0

Wortmalerei
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch von Lilly hatte ich schon etwas länger im Buchregal zuhause stehen. Als ich es dann gelesen habe ist mir zum Teil die Luft weg geblieben. Lilly ist etwas unglaublich schlimmes passiert, das ich mir selbst als Mutter von zwei Mädchen nicht vorstellen kann. Lilly ist eine unglaubliche Autorin,... Dieses Buch von Lilly hatte ich schon etwas länger im Buchregal zuhause stehen. Als ich es dann gelesen habe ist mir zum Teil die Luft weg geblieben. Lilly ist etwas unglaublich schlimmes passiert, das ich mir selbst als Mutter von zwei Mädchen nicht vorstellen kann. Lilly ist eine unglaubliche Autorin, sie ist eine wahre Wortmalerin. Einfach lesen und selbst eine Meinung bilden.

"Sehr berührend und zu tiefst traurig. Die Geschichte eines geschädigten Mädchens!"
von MeinLesezauber am 10.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover: Der Hintergrund der Vorderseite des Buchcovers ist schwarz. Buchrücken und auch die Rückseite sind Hell-Lila und Dunkel-Lila. Der Buchtitel ist in der selben Farbe und in fett gedruckter Großschrift auf dem Cover gedruckt. Zu sehen ist außerdem der Oberkörper einer jungen dunkelhaarigen Frau. Sie hält eine Hand auf ihrem... Cover: Der Hintergrund der Vorderseite des Buchcovers ist schwarz. Buchrücken und auch die Rückseite sind Hell-Lila und Dunkel-Lila. Der Buchtitel ist in der selben Farbe und in fett gedruckter Großschrift auf dem Cover gedruckt. Zu sehen ist außerdem der Oberkörper einer jungen dunkelhaarigen Frau. Sie hält eine Hand auf ihrem Kopf. Die andere Hand ruht auf ihrem Nacken. Sie schaut zu Boden. An ihrem Unterarm erkennt man lange kratzerartige Verletzungen. Das Foto wurde nur wenig bearbeitet. Inhalt: Das Buch unterteilt sich in verschiedene Kapitel. Beginnend mit dem Vorspiel in dem die Protagonistin erzählt, wie sie im Alter von nur sechs Jahren von ihrem Nachbarin vergewaltigt wird. An diesem Tag ist sie das erste mal gestorben. Sie fühlt sich von ihrer Mutter ungeliebt und auch ihr Vater ist an ihrem Leben eher desinteressiert. Lilly spricht mit keinem über das Geschehene. Sie verschließt sich und wird viel zu schnell erwachsen. Sie findet Freunde namens Ana und Mia, die sie nicht mehr loslassen. Ana und Mia, das ist Magersucht und Bulimie. Mehrfach hungert sich die Protagonistin auf unter 40 Kilo. Ist dem Tod mehr nahe als dem Leben. Sodann folgt das Zwischenspiel. Sie flüchtet sich in jungen Jahren ins Bordell und schläft dort mit unzähligen Männern. Denn sie ist der Meinung, wenn sie mit allen Männern geschlafen hat, kann keiner ihr je wieder weh tun. Dort findet sie unter den anderen Prostituierten Freunde. Auch bei den Männern ist sie sehr beliebt. Lilly schildert uns ihre Tagesabläufe und den täglichen Kampf mit der Sucht. Gefolgt vom Nachspiel, indem ausführlich ihre Beziehung zu ihrem besten Freund Chase, aber auch der Abschied aus ihrem Bordellleben eine erhöhte Rolle spielen. und letztlich dem Hauptteil, indem sie einen tiefen Einschnitt verarbeitet. Fazit: Splitterfasernackt ist eine Autobiografie einer sehr intelligenten jungen Frau, die als kleines Mädchen von ihrem Nachbarin sexuell missbraucht wurde.Und auch in ihrem weiteren Leben wird sie weitere Schmerzen erfahren und in ihrer Sucht gefangen sein. Ein Happy End gibt es nicht. Ich finde es schwierig, eine Bewertung für dieses Buch abzugeben. Denn allein schon für den Mut dieses intimen Details aus ihrem Leben zu veröffentlichen, verdient für mich schon die volle Punktzahl. Ich hoffe, dass dieses Buch weiterhin für Aufsehen sorgt. Kinder verdienen unseren besonderen Schutz! 5 Sterne.

Die spitternackte Wahrheit.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lilly Lindner schreibt in ihrer Autobiografie auf eine so spezielle und mitreißende Weise über ihr Leben, dass ich sie man liebsten umarmen würde. Sie muss so ziemlich alles durchleben was ein Leben und einen Körper zerstört, Essstörungen, Prostitution, Schläge, Vergewaltigungen, ... Ich habe bei einem Buch noch nie so... Lilly Lindner schreibt in ihrer Autobiografie auf eine so spezielle und mitreißende Weise über ihr Leben, dass ich sie man liebsten umarmen würde. Sie muss so ziemlich alles durchleben was ein Leben und einen Körper zerstört, Essstörungen, Prostitution, Schläge, Vergewaltigungen, ... Ich habe bei einem Buch noch nie so mitgelitten und mit gefiebert, sie und ihre Freunde sind ganz besondere Menschen, die einem lange im Gedächtnis bleiben. Ich würde das Buch niemandem empfehlen der mit Essstörungen zu kämpfen hat, da ich mir vorstellen kann, dass diese Buch sehr tiggernd ist. Sonst jedoch, ist es ein Buch, das ich jedem ans Herz legen möchte.