Warenkorb
 

Das Herz ist eine miese Gegend

Roman

(3)

Drei verrückte Typen und eine schöne Frau rudern ums Überleben durch die Brandungswellen der sechziger, den Seegang der siebziger und die stillen Wasser der achtziger Jahre. Die Geschichte einer großen Liebe, einer großen Freundschaft, von Träumen und Verwicklungen zwischen Menschen, die Phantasten, doch zugleich auch Realisten sind.



Ein Buch, bei dessen Lektüre man auf dem schmalen Grat zwischen Lachen und Weinen die Balance verlieren kann.



Portrait

Thommie Bayer, 1953 in Esslingen geboren, studierte Malerei an der Stuttgarter Kunstakademie und war Liedermacher, bevor er 1984 begann, Stories, Gedichte und Romane zu schreiben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.02.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-12766-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,3/2,2 cm
Gewicht 235 g
Auflage 22. Auflage
Verkaufsrang 62.078
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Herz ist eine miese Gegend“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Dem Buch vorangestellt ist ein wunderbares Zitat aus einem John Lennon Song:
"I once had a girl, or should I say, she once had me?" und dieses Mädchen und später Frau, fasziniert den Jungen und später Mann sein ganzes Leben lang.
Das Buch beginnt in den sechziger Jahren und endet in den achtzigern. Die ganze Zeit begleitet man Giovanni durch Liebe, Leid, Freundschaft, Erwachsen werden, Liebeskummer und immer wieder Liebe zu seinen Freunden und besonders zu Ilse, die er nie vergessen kann.
Eine wunderbar sentimentale, aber auch witzige, liebevolle und nachdenkliche Geschichte, die zu Herzen geht. Manchmal ist das Herz eine miese Gegend, aber manchmal auch eine wunderschöne!
Dem Buch vorangestellt ist ein wunderbares Zitat aus einem John Lennon Song:
"I once had a girl, or should I say, she once had me?" und dieses Mädchen und später Frau, fasziniert den Jungen und später Mann sein ganzes Leben lang.
Das Buch beginnt in den sechziger Jahren und endet in den achtzigern. Die ganze Zeit begleitet man Giovanni durch Liebe, Leid, Freundschaft, Erwachsen werden, Liebeskummer und immer wieder Liebe zu seinen Freunden und besonders zu Ilse, die er nie vergessen kann.
Eine wunderbar sentimentale, aber auch witzige, liebevolle und nachdenkliche Geschichte, die zu Herzen geht. Manchmal ist das Herz eine miese Gegend, aber manchmal auch eine wunderschöne!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Selten traf ein Titel so ins Schwarze
von Stephanie Bäcke aus Berlin Köpenick am 25.09.2011

Durch Thommy Bayer weiß ich, wie die Jugend meiner Eltern ausgesehen haben könnte. Dieser kurze, aber feine Roman ist getarnt als Liebesgeschichte, zeichnet aber vielmehr ein Portrait der 70er und 80er Jahre der Bundesrepublik Deutschland und treibt den Leser bei der berühmten Gradwanderung zwischen Lachen und Weinen zum Umblättern an.... Durch Thommy Bayer weiß ich, wie die Jugend meiner Eltern ausgesehen haben könnte. Dieser kurze, aber feine Roman ist getarnt als Liebesgeschichte, zeichnet aber vielmehr ein Portrait der 70er und 80er Jahre der Bundesrepublik Deutschland und treibt den Leser bei der berühmten Gradwanderung zwischen Lachen und Weinen zum Umblättern an. Das Ende des Romans ist eines der besten, die ich bisher gelesen habe. Unbedingt lesen!

Wie eine tote Maus ein Leben prägt...
von Saskia Panthen aus Darmstadt am 22.11.2009

Ein Buch das beginnt indem ein Mann für eine Frau ein Buch schreibt. Für eine Frau die er, und nicht nur er, schon immer geliebt hat. Und dieses Buch beschreibt sein ganzes Leben, das er teils mit, teils ohne sie gemeistert hat. Ein kleiner Junge, der älter wird. Aber... Ein Buch das beginnt indem ein Mann für eine Frau ein Buch schreibt. Für eine Frau die er, und nicht nur er, schon immer geliebt hat. Und dieses Buch beschreibt sein ganzes Leben, das er teils mit, teils ohne sie gemeistert hat. Ein kleiner Junge, der älter wird. Aber niemals wirklich erwachsen. Es entsteht eine lustige, niedliche, wunderschöne, tieftraurige und, ja schon beinahe philosophische Liebes- und Lebensgeschichte. JEDER sollte dieses Buch lesen denn: „Wir werden immer weniger, bald sind wir nicht mehr da, und nicht viel später hat es uns noch nie gegeben“ und dieses Buch ist absolut jede Sekunde Lesezeit wert. Versprochen =)