Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die philosophische Hintertreppe

34 große Philosophen in Alltag und Denken

(5)
Die großen Philosophen in Alltag und Denken

»Wie fände sich ohne Studium, ohne wissenschaftlich geschultes Denken und Lesen der Zugang zu Aristoteles, Descartes, Kant oder Hegel und deren weltbewegenden Erkenntnissen? Wie wollte man seinem noch minderjährigen Sohn die vertrackten Seinsreflexionen eines Heidegger, seinem kaufmännischen Freund Russells »Zweifel an den Prämissen« oder einem Ingenieur der Industrie Wittgensteins »Tractatus« und die Ergebnisse der Philosophischen Untersuchungen etwa plausibel machen, und zwar so, daß ein zu eigenen Fragen und Reflexionen befähigendes Verständnis vermittelt wird?

Wilhelm Weischedel ...] hat die Masse gelehrter, aber schwer verständlicher Literatur beiseite geschoben und in vierunddreißig Aufsätzen die Quintessenz des Denkens und Lebenswerkes ebenso vieler Philosophen in unkonventioneller Weise so dargestellt, daß die jeweilige Kernproblematik und Kernantwort leicht verständlich ist, ohne daß gefährliche Verkürzungen zu verschmerzen wären.

Die philosophische Hintertreppe wird zur sozialen Einrichtung, sie führt über nur geringe Umwege der anekdotischen Einführung in das Zentrum des jeweiligen Denkens, ohne beim Leser auch nur die geringste Vorkenntnis vorauszusetzen. Der Stoff von zweieinhalbtausend Jahren Philosophiegeschichte von Thaies, dem philosophierenden Handelsmann aus Milet, bis hin zu Ludwig Wittgenstein, dem modernen Künder des Untergangs der Philosophie, wird hier ohne wissenschaftliche Arroganz und lehrmeisterhafte Attitüde erzählt, mit allen Mitteln dieser Kunst.« Rheinischer Merkur
Portrait
Wilhelm Weischedel, geb. 1905 in Frankfurt a.M., studierte in Marburg evangelische Theologie, Philosophie und Geschichte. 1932 Promotion zum Dr. phil. in Freiburg. Nach 1945 Dozent, dann Professor der Philosophie in Tübingenund in Berlin; 1970 emeritiert. Er starb 1975 in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.04.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-30020-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,2 cm
Gewicht 295 g
Auflage 43. Auflage
Verkaufsrang 10.844
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Philosophie für Einsteiger“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Sie wollten schon immer mehr über Philosophie erfahren, haben sich aber nie an das etwas schwer zugängliche Thema herangetraut? Dann sollten Sie unbedingt dieses Buch lesen. Es bietet einen hervorragenden Überblick über die wichtigsten Philosophen der Geschichte und deren Theorien.
Kurzweilig, interessant und lehrreich: Genau das richtige Buch für alle "Einsteiger- Philosophen".
Sie wollten schon immer mehr über Philosophie erfahren, haben sich aber nie an das etwas schwer zugängliche Thema herangetraut? Dann sollten Sie unbedingt dieses Buch lesen. Es bietet einen hervorragenden Überblick über die wichtigsten Philosophen der Geschichte und deren Theorien.
Kurzweilig, interessant und lehrreich: Genau das richtige Buch für alle "Einsteiger- Philosophen".

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Großartige Abhandlung einiger großer Philosophen. Für Laien gut verständlich, unterhaltsam und lehrreich. Großartige Abhandlung einiger großer Philosophen. Für Laien gut verständlich, unterhaltsam und lehrreich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wirklich gut für alle Philosophie-Neulinge! Gut und verständlich geschrieben.

Philosphie in Romanform
von Hartmut Zimmer aus Alzenau am 01.01.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Buch gibt leicht lesbar und sehr gut verständlich einen guten ersten Überblick über die verschiedensten philosophischen Denkrichtungen. Die "philosophische Hintertreppe" bildet nicht zuletzt auch eine Brücke zu darüber hinausgehenden "philosophischen Erkundungstouren".

Zu Besuch bei den großen Philosophen
von Mattias Maichin aus Mannheim am 04.01.2010

Die philosophische Hintertreppe ist ein gutes Buch um die Philosophie kennenzulernen oder um sein bisheriges Wissen darüber zu ergänzen. 34 bedeutende Philosophen und Denker in einem Zeitraum von zweieinhalbtausend Jahren werden darin vorgestellt. Hintertreppe deshalb, da man viel privates und Anekdoten über die Philosophen erfährt. Dazu sind auch die... Die philosophische Hintertreppe ist ein gutes Buch um die Philosophie kennenzulernen oder um sein bisheriges Wissen darüber zu ergänzen. 34 bedeutende Philosophen und Denker in einem Zeitraum von zweieinhalbtausend Jahren werden darin vorgestellt. Hintertreppe deshalb, da man viel privates und Anekdoten über die Philosophen erfährt. Dazu sind auch die Kernaussagen der Denker beschrieben. Als gut verständliches und doch hochinteressantes Buch ist es seit über vierzig Jahren auf dem Buchmarkt, was schon eine Besonderheit ist! Es ist eines der besten Philosophiebücher, die ich kenne und ich lese gerne immer wieder darin, da es immer wieder neue Denkanstöße gibt.