Meine Filiale

Hannibal

Roman

Gisbert Haefs

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Hannibal

    Heyne

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Heyne

Hörbuch-Download

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Geschichte Hannibals, des letzten Heros der freien alten Welt. Gisbert Haefs vergnüglich-spritziger Roman über Karthago und seinen großen Sohn.

Gisbert Haefs, 1950 in Wachtendonk am Niederrhein geboren, lebt und schreibt in Bonn. Als Übersetzer und Herausgeber ist er unter anderem für die neuen Werkausgaben von Ambrose Bierce, Rudyard Kipling, Jorge Luis Borges und zuletzt Bob Dylan zuständig. Zu schriftstellerischem Ruhm gelangte er nicht nur durch seine Kriminalromane, sondern auch durch seine farbenprächtigen historischen Werke Hannibal, Alexander und Troja. Im Heyne Verlag erschienen zuletzt Caesar, Die Mörder von Karthago und Die Dirnen von Karthago.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 752
Erscheinungsdatum 01.01.1993
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-06132-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/4,8 cm
Gewicht 452 g
Auflage 22. Auflage
Verkaufsrang 49752

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Anspruchsvolle historische Lektüre, nichts für Wochenend-Leser. Detailtief, ausführlich und mit Phantasie erzählt Haefs die Geschichte von Hamilkar und Hannibal. Lohnt sich!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Im Übrigen bin ich der Meinung...
von Silvio Kohler aus Basel am 09.07.2010

...dass Freunde hochstehender Historienromane nicht nur Gisbert Haefs kennen, sondern vor allem dieses, sein bestes Buch, gelesen haben müssen. Denn keiner hat es vor und nach ihm geschafft, die mit reichlich Mythos bedeckte Person Hannibal so mit Leben zu erfüllen und die Epoche der punischen Kriege so fühl- und erlebbar darzus... ...dass Freunde hochstehender Historienromane nicht nur Gisbert Haefs kennen, sondern vor allem dieses, sein bestes Buch, gelesen haben müssen. Denn keiner hat es vor und nach ihm geschafft, die mit reichlich Mythos bedeckte Person Hannibal so mit Leben zu erfüllen und die Epoche der punischen Kriege so fühl- und erlebbar darzustellen. Klar, der Autor ergreift unübersehbar Partei für den schlussendlichen Verlierer jener Kriege, Karthago. Dennoch gelingt es ihm, die politischen Verhältnisse im Mittelmeerraum einserseits korrekt darzustellen, andererseits seine (historischen und fiktiven) Figuren glaubwürdig darin einzubetten. Ein ganz grosser Wurf, den man auch gut mehrmals lesen kann!


  • Artikelbild-0