Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Wintermädchen

(35)
In der Silvesternacht leisten die beiden Freundinnen Lia und Cassie einen heiligen Schwur: Sie wollen alles dafür tun, die dünnsten Mädchen der Schule zu sein. Nun ist Cassie tot und für Lia bricht eine Welt zusammen. Doch die Stimmen in ihrem Kopf werden immer lauter. Sie befehlen ihr zu hungern und Lia gehorcht - in ihrem einsamen Kampf gegen sich selbst, ihre Eltern und ihre tote Freundin, die in der Welt der Wintermädchen auf sie wartet.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.01.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-58404-8
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 18,3/12,5/3,1 cm
Gewicht 300 g
Originaltitel Wintergirls
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Salah Naoura
Verkaufsrang 13.988
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Grandios übersetzt, eine Geschichte mit Sogwirkung, die man atemlos verfolgt. Magersucht war einige Zeit ein "In"-Thema, diese fast poetische Aufbereitung bleibt lange haften... Grandios übersetzt, eine Geschichte mit Sogwirkung, die man atemlos verfolgt. Magersucht war einige Zeit ein "In"-Thema, diese fast poetische Aufbereitung bleibt lange haften...

„Wie weit gehst du, um ein Wintermädchen zu sein?“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Lia kämpft gegen alles, hauptsächlich aber gegen ihren Körper. Sie will unbedingt noch dünner werden, auch als es ihrer besten Freundin das Leben kostet kann sie nicht mehr zurück.
Man sieht Lia bei ihrem Kampf zu und kann doch nichts gegen diesen Abwärtsstrudel, in dem sie sich bewegt, tun.

Gefangen und faszinierend zugleich saugt einen diese Geschichte in ihren Bann. Sie ist aufwühlend, bewegend, traurig und auf verstörende Art einfach schön.
Selten hat mich ein Buch, auch nach dem auslesen, noch so lange gefangen gehalten.
Lia kämpft gegen alles, hauptsächlich aber gegen ihren Körper. Sie will unbedingt noch dünner werden, auch als es ihrer besten Freundin das Leben kostet kann sie nicht mehr zurück.
Man sieht Lia bei ihrem Kampf zu und kann doch nichts gegen diesen Abwärtsstrudel, in dem sie sich bewegt, tun.

Gefangen und faszinierend zugleich saugt einen diese Geschichte in ihren Bann. Sie ist aufwühlend, bewegend, traurig und auf verstörende Art einfach schön.
Selten hat mich ein Buch, auch nach dem auslesen, noch so lange gefangen gehalten.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Guter Titel über Magersucht, Schuld und den Weg zum erwachsen werden. Guter Titel über Magersucht, Schuld und den Weg zum erwachsen werden.

„Wenn der Tod dich ruft...“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Lia isst nicht. Obwohl ihre Freundin Cassie verhungert ist, schafft Lia es nicht, sich aus den Klauen der Magersucht zu befreien. Und immer wenn sie den Verlockungen des Essens zu erliegen droht, hört sie Cassies Stimme, die sie an ihren Schwur erinnert, der Schwur, dass sie beide die dünnsten Mädchen der Schule werden wollten.
Dieses Buch ist so eindringlich, intensiv und manchmal schmerzhaft, dass man sich kaum aus seinem Bann ziehen kann.
Lia isst nicht. Obwohl ihre Freundin Cassie verhungert ist, schafft Lia es nicht, sich aus den Klauen der Magersucht zu befreien. Und immer wenn sie den Verlockungen des Essens zu erliegen droht, hört sie Cassies Stimme, die sie an ihren Schwur erinnert, der Schwur, dass sie beide die dünnsten Mädchen der Schule werden wollten.
Dieses Buch ist so eindringlich, intensiv und manchmal schmerzhaft, dass man sich kaum aus seinem Bann ziehen kann.

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ein gut recherchiertes Buch zum Thema Magersucht aus der Sicht der betroffenen Person. Lässt sich gut lesen, ist nicht zu krass, verharmlost aber auch nicht. Ein gut recherchiertes Buch zum Thema Magersucht aus der Sicht der betroffenen Person. Lässt sich gut lesen, ist nicht zu krass, verharmlost aber auch nicht.

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein bewegender Jugendroman über das Thema Magersucht. Schockierend ehrlich geschrieben.Man fühlt mit Lia,dem betroffenen Mädchen, auf jeder Seite mit.Geht echt unter die Haut! Ein bewegender Jugendroman über das Thema Magersucht. Schockierend ehrlich geschrieben.Man fühlt mit Lia,dem betroffenen Mädchen, auf jeder Seite mit.Geht echt unter die Haut!

„Eindrücklich!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Lia und Cassie sind schon lange beste Freundinnen. In einer durchfeierten Silvesternacht schließen die beiden einen Pakt: Gemeinsam werden sie die schönsten dünnsten Mädchen die es geben mag. Nichts kann diesen Wunsch zerstören.

Doch einige Zeit später ist Cassie tot. Gestorben an den Folgen ihres Wahns.

Dieses Buch umschreibt nicht, beschönigt nicht. In harten Worten wird man in die Gedankenwelt von Lia hereingezogen, durchlebt ihre Tage und erfährt nach und nach den Verlauf einer Mädchenfreundschaft mit schrecklichem Ende. Man erfährt, was Cassie passierte, wie Lia damit umgeht und bis zum Schluss kann man das Buch nicht zur Seite legen weil es einen so sehr in den Bann zieht.

Von der erfolgreichen Jugendbuchautorin Laurie Halse Anderson liegt nun das neueste Werk bereit. Ein ehrliches, offenes, betrübendes und fesselndes Buch. Eins für Jugendliche aber auch Erwachsene, welches seinen ganz eigenen eindrücklichen Sprachstil hat. Lesen!
Lia und Cassie sind schon lange beste Freundinnen. In einer durchfeierten Silvesternacht schließen die beiden einen Pakt: Gemeinsam werden sie die schönsten dünnsten Mädchen die es geben mag. Nichts kann diesen Wunsch zerstören.

Doch einige Zeit später ist Cassie tot. Gestorben an den Folgen ihres Wahns.

Dieses Buch umschreibt nicht, beschönigt nicht. In harten Worten wird man in die Gedankenwelt von Lia hereingezogen, durchlebt ihre Tage und erfährt nach und nach den Verlauf einer Mädchenfreundschaft mit schrecklichem Ende. Man erfährt, was Cassie passierte, wie Lia damit umgeht und bis zum Schluss kann man das Buch nicht zur Seite legen weil es einen so sehr in den Bann zieht.

Von der erfolgreichen Jugendbuchautorin Laurie Halse Anderson liegt nun das neueste Werk bereit. Ein ehrliches, offenes, betrübendes und fesselndes Buch. Eins für Jugendliche aber auch Erwachsene, welches seinen ganz eigenen eindrücklichen Sprachstil hat. Lesen!

„Schockierend ehrlich“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Wintermädchen erzählt die Geschichte von zwei Freundinnen, die dem Magerwahn verfallen sind. Eine der beiden stirbt daran. Lia kämpft nun alleine gegen die Sucht, ihre Schuldgefühle und ihrer ständigen Angst vor dem Gewicht.
Ich konnte mich während des Lesens richtig in Lia reinversetzten, da das Buch sehr realistisch geschrieben ist. Man kann die Gefühle und Stimmungen von Lia super nachempfinden. Die Autorin hat meiner Meinung nach die Denkweise eines magersüchtigen Mädchens gut getroffen. Ein durchweg lesenswertes Buch.
Wintermädchen erzählt die Geschichte von zwei Freundinnen, die dem Magerwahn verfallen sind. Eine der beiden stirbt daran. Lia kämpft nun alleine gegen die Sucht, ihre Schuldgefühle und ihrer ständigen Angst vor dem Gewicht.
Ich konnte mich während des Lesens richtig in Lia reinversetzten, da das Buch sehr realistisch geschrieben ist. Man kann die Gefühle und Stimmungen von Lia super nachempfinden. Die Autorin hat meiner Meinung nach die Denkweise eines magersüchtigen Mädchens gut getroffen. Ein durchweg lesenswertes Buch.

„Wintermädchen“

Anne Meyer, Thalia-Buchhandlung Freital

Ein bedrückendes und gleichzeitig beeindruckendes Buch.
Laurie Halse Anderson beschreibt wie Magersucht einen Stück für Stück auffrisst, wie man sich selbst verliert
und alle die einem etwas bedeuten verletzt.
Ein bedrückendes und gleichzeitig beeindruckendes Buch.
Laurie Halse Anderson beschreibt wie Magersucht einen Stück für Stück auffrisst, wie man sich selbst verliert
und alle die einem etwas bedeuten verletzt.

„"Hätten Sie es gedacht?"“

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Hagen

Hätten Sie gedacht, daß sich hinter diesem harmlosen Cover eine
Geschichte voller Dramatik, Spannung und Krankheit verbirgt? Ich nicht.
Ein Buch, daß knallhart die Realität einer Krankheit wiedergibt, die
schon fast eine Modeerscheinung ist. Magersucht. Mit Kalorienzählen,
Täuschungsmanövern, einer Freundin, die Bulimie hat und dadurch stirbt
und dem täglichen Belügen der eigenen Familie um nur ja nichts essen zu
müssen. Mich hat dieses Buch total gefesselt und nicht mehr losgelassen.
Man merkt, daß sich die Autorin sehr mit dem Thema befasst und
auseinandergesetzt hat. Dadurch erhält die Geschichte einen
Realitätsbezug, der enorm ist. Keine leichte Kost aber sehr lesenswert!
Hätten Sie gedacht, daß sich hinter diesem harmlosen Cover eine
Geschichte voller Dramatik, Spannung und Krankheit verbirgt? Ich nicht.
Ein Buch, daß knallhart die Realität einer Krankheit wiedergibt, die
schon fast eine Modeerscheinung ist. Magersucht. Mit Kalorienzählen,
Täuschungsmanövern, einer Freundin, die Bulimie hat und dadurch stirbt
und dem täglichen Belügen der eigenen Familie um nur ja nichts essen zu
müssen. Mich hat dieses Buch total gefesselt und nicht mehr losgelassen.
Man merkt, daß sich die Autorin sehr mit dem Thema befasst und
auseinandergesetzt hat. Dadurch erhält die Geschichte einen
Realitätsbezug, der enorm ist. Keine leichte Kost aber sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
28
6
1
0
0

Bedrückend realistisch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 03.05.2017

Dieses Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Es ist sehr poetisch geschrieben und sehr nahe an der Wirklichkeit. Viele Bücher zum Thema Magersucht sind oberflächlich oder unrealistisch und scheinen einzig und allein die Funktion zu haben, junge Mädchen davon abbringen zu wollen sich dieser Krankheit hinzugeben. Dieses Buch ist anders.... Dieses Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Es ist sehr poetisch geschrieben und sehr nahe an der Wirklichkeit. Viele Bücher zum Thema Magersucht sind oberflächlich oder unrealistisch und scheinen einzig und allein die Funktion zu haben, junge Mädchen davon abbringen zu wollen sich dieser Krankheit hinzugeben. Dieses Buch ist anders. Hauptperson Lia hat ihre beste Freundin verloren. Seitdem plagen sie schreckliche Schuldgefühle. Die beiden Mädchen hatten sich einst einen Schwur geleistet. Sie wollten stark und schön und vorallem schlank sein. Beide verloren sich in diesem Ziel. Das Buch schmerzt einen tief in der Seele, fesselt den Leser und lässt ihn die Kälte spüren, die Lia gefangen hält. Die Wunderbare Sprache, die Anderson benutzt, um ihre Charaktere zum Leben zu erwecken, ist märchenhaft und sehr bildgewaltig. Vorsicht. Das Buch eignet sich als Trigger und ist definitiv nichts für zartbesaitete!

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 24.06.2016

Ein wirklich tolles Buch welches einem einen unverblümten Einblick gibt in die Welt der Essstörungen. Abschreckend und faszinierend zu gleich.

von Victoria Richter aus Gotha am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine bewegende Geschichte über ein totes Mädchen, dessen Gedanken sich nur um ihre Essstörung drehten. Erzählt aus der Sicht ihrer besten Freundin.