Warenkorb
 

Ich fühl mich so fifty-fifty

dtv Junior, Pocket

(1)

Leipzig 1989: Begonnen hat alles mit der Besuchserlaubnis für Sabines älteren Bruder Mario, der die Chance nutzte und in Hamburg blieb. Immer drängender stellt sich in den nächsten Monaten auch für Sabine die Frage: abhauen oder hier bleiben?

Sie entscheidet sich fürs Weggehen, doch die Eingewöhnung im anderen Deutschland fällt ihr schwer...

Portrait
Karin König, 1946 in Düren geboren, ist ausgebildete Krankengymnastin, Sozialarbeiterin und Diplompädagogin. Sie war lange Jahre in der Ausländerarbeit und in Ausländerinitiativen aktiv.
Sie promovierte über Veränderungsprozesse türkischer Mädchen und Frauen durch die Emigration. Sie lebt heute als freie Publizistin in Hamburg.
Für ihr erstes Buch ›Merhaba ...Guten Tag‹ (zusammen mit Hanne Straube und Kamil Taylan) erhielt sie 1982 den Hans-im Glück-Preis.
1989 erschien von ihr die Originalausgabe ›Oya. Fremde Heimat Türkei‹ (wieder zusammen mit Straube/ Taylan, dtv pocket 7887). Das Buch erzählt von der 16-jährigen Türkin Oya, die in Frankfurt aufgewachsen ist und deren Eltern sich eines Tages entschließen in ihr Heimatdorf zurückzukehren. Für Oya, die die Türkei nur aus den Ferien kennt, wird die Eingewöhnung in der fremden Heimat mühsam und in vielen Punkten schmerzlich.
›Oya. Fremde Heimat Türkei‹ zeigt eindringlich, welche Schwierigkeiten Jugendliche - hier insbesondere Mädchen - erwarten, die in einem anderen kulturellen Umfeld aufgewachsen sind. Wohl auch wegen seines hohen Grades an Authentizität wurde und ist ›Oya‹ ein sehr erfolgreicher, in den Schulen gern gelesener Titel, der auch in französischer und dänischer (als Schulbuchausgabe) Sprache vorliegt.
1991 veröffentlichte Karin König die Originalausgabe ›Ich fühl mich so fifty-fifty‹ (dtv pocket 78020). Auch dieses Buch, das die »Wende« 1989 thematisiert, an der die Familie der 17-jährigen Sabine zu zerbrechen droht, fand eine große Leserschaft und wurde ins Französische übersetzt.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 01.10.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-78020-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,4/12,2/1 cm
Gewicht 152 g
Auflage 11. Auflage
Buch (Taschenbuch)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ich fühl mich so fifty-fifty
von Kai Matthias aus Gießen am 25.06.2006

Das Buch „ich fühl mich so fifty-fifty“ von Karin König spielt in der DDR. Es geht um ein Mädchen namens Sabine, deren Bruder Mario nach einer kurzzeitigen Ausreisegenehmigung im Westen bleibt. Die Mutter Christa folgt Mario und bleibt im Westen. Nach kurzer Zeit bricht Sabine dann auch auf in den... Das Buch „ich fühl mich so fifty-fifty“ von Karin König spielt in der DDR. Es geht um ein Mädchen namens Sabine, deren Bruder Mario nach einer kurzzeitigen Ausreisegenehmigung im Westen bleibt. Die Mutter Christa folgt Mario und bleibt im Westen. Nach kurzer Zeit bricht Sabine dann auch auf in den Westen. Doch sie gewöhnt sich sehr schlecht an den Westen und ihr gefällt es trotz der vielen Lebensmittel und Möglichkeiten aller Art dort nicht; ihre beste Freundin ist noch in der DDR und viele ihrer anderen Freunden auch. Dieses Buch zeigt, wie man damals in der DDR gelebt hat, was dort geschehen ist und wie schwer es war, Kontakt zur Außenwelt aufzunehmen. Besonders die ärmlichen Verhältnisse in der Familie von Sabine fallen auf. Das Buch ist eine im Ganzen jugendgerechte Aufarbeitung der Ereignisse in der DDR des Jahres 1989. (Von Kai Matthias)