Warenkorb

Die Kane-Chroniken 1: Die rote Pyramide

Die Kane-Chroniken Band 1


Ein Besuch im Museum? An Heiligabend? Eine bescheuerte Idee, findet Sadie. Sie sieht ihren Vater, den berühmten Ägyptologen Dr. Julius Kane, ja ohnehin nur zwei Mal im Jahr - und dann muss er sie und ihren Bruder Carter ausgerechnet ins British Museum schleppen. Aber ihr Vater will ihnen gar keine verstaubten Sarkophage zeigen - er plant nicht weniger, als den ägyptischen Gott Osiris zu beschwören. Doch das geht schief, und er wird von einem unheimlichen glutroten Typen entführt. Um ihn zu befreien, müssen Sadie und Carter es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen.

Die ganze Serie über die Kane-Geschwister:

Die Kane-Chroniken – Die rote Pyramide (Band 1) 

Die Kane-Chroniken – Der Feuerthron (Band 2) 

Die Kane-Chroniken – Der Schatten der Schlange (Band 3)

Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Sonderband)

Rezension
"Eine faszinierende Verbindung von Wissen mit einer phantastischen Abenteuergeschichte - Suchtgefahr!", Jugendbuch-Couch.de
Portrait
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Ländern erschienen. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp«, »Percy Jackson erzählt«, »Magnus Chase« und »Die Abenteuer des Apollo«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Altersempfehlung 12 - 18
Erscheinungsdatum 20.12.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-55587-8
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,8/15,4/4,8 cm
Gewicht 814 g
Originaltitel The Red Pyramid. The Kane Chronicles, Book One
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Claudia Max
Verkaufsrang 22982
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Kane-Chroniken

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Super!!!

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Hiermit beginnt der Autor der "Percy Jackson" - Romane eine neue interessante Reihe. Carter und Sadie Kane gehen mit ihrem Vater an Heiligabend ins British Museum. Was sie nicht wissen: dies soll kein langweiliger Museumsbesuch werden, bei dem man ägyptische Relikte bewundert, sondern eine Beschwörung der Götter. Leider geht bei dem Verusch etwas schief. Vater Kane verschwindet und ürig bleibt nur der böse Gott Seth, der, wie sollte es anders sein, nichts Gutes im Schilde führt. Carter und Sadie ist es bestimmt, sich Seth entgegen zu stellen. Ihnen steht ein Großteil der ägyptischen Götterwelt zur Seite und letztendlich lernen sie auch selber mit Magie umzugehen um sich und andere zu schützen. Dieses Jugendbuch ist absolut spannend geschrieben, und bleibt es auch bis zur letzten Seite. Auf unterhaltsame Weise werden nicht nur die ägyptischen Götter, sondern auch ihre Beziehungen zueinander und deren Geschichte vorgestellt. Zudem kann man sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und es macht Spaß dieses Abenteuer mitzuerleben!

Die Kane Chroniken

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Die neue fulminante Abenteuerserie aus Rick Riordans Feder. In die Kane Chroniken erzählt er von den Geschwistern Carter und Sadie Kane. Bei einem Besuch im British Museum entpuppt sich ihr Vater als mächtiger ägyptischer Magier, der sich mit den Göttern anlegt. Sadie und Carter müssen es mit jeder Menge ägyptischer Götter und Monster aufnehmen. und sie selbst verfügen über mehr magische Kräfte, als sie sich je erträumt hätten. Spannung, Abenteuer und Humor - dazu jede Menge bestens recherchierte Information über die Ägyptische Götterwelt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
21
6
3
0
0

Fazit: Es war okay…
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Persönliche Meinung Seit ich zurückdenken kann, fand ich die ägyptische Mythologie spannend und faszinierend. Als Teenager habe ich stundenlang im Internet Informationen gesammelt und Bücher gelesen und auch heute noch, ziehen mich Geschichten und Filme mit ägyptischem Touch magisch an. War also klar, dass ich früher oder ... Persönliche Meinung Seit ich zurückdenken kann, fand ich die ägyptische Mythologie spannend und faszinierend. Als Teenager habe ich stundenlang im Internet Informationen gesammelt und Bücher gelesen und auch heute noch, ziehen mich Geschichten und Filme mit ägyptischem Touch magisch an. War also klar, dass ich früher oder später die Kane Chroniken von Rick Riordan lesen würde. Ich hatte vor Jahren einmal das erste Kapitel auf Deutsch gelesen, war aber vom Schreibstil nicht überzeugt und habe nun, Jahre später, die englische Ausgabe genommen. «“Die, enemies of Ra!" Sekhemet yelled. "Perish in agony!" "She's almost as annoying as you," I told Horus. "Impossible," Horus said. "No one bests Horus.”» Grundsätzlich ist nichts schlecht an dem Buch, es war mir nur zu wenig ägyptisch und, ja ich gebe es zu, ich definitiv zu alt für die Geschichte. Es kam für mich nie Spannung auf und kratze nur and er Oberfläche der Mythologie. Zwar fand ich es cool gelöst, wie Riordan die verschiedenen Versionen zusammengeknüpft hat, aber es war mir einfach zu wenig. Ich hätte mir gewünscht, dass es mehr wie Percy Jackson ist. Zwar war der spritzige Witz wie gewohnt da, aber für mich hat die Erzählweise einfach nicht gepasst. Ich fand es seltsam, dass die ganze Geschichte rückwirkend von einem Tonband erzählt wird, wir aber die Gedanken von Carter und Sadie bekommen. Es hat sich einfach irgendwie nicht stimmig angefühlt. Bastet war eine Bereicherung für die ganze Geschichte und ich hoffe sehr, sehr fest, dass es im zweiten Band noch etwas tiefer in die Mythologie geht und wir noch mehr Götter und Helden kennenlernen. (nicht nur die üblichen Verdächtigen Isis, Osiris, Seth, Anubis, Bastet und Sekhmet. Es gibt doch noch sooo viele mehr!) Der ägyptische Touch kam einfach nicht. Sadie and Carter, die ich teilwese nicht auseinanderhalten konnte gehen von einer Person zur nächsten, wobei sie immer wieder kleine Battles haben, weil jemand sie angreift. Thats it. Für jemand, der keine Ahnung von der ägyptischen Geschichte hat, der wird hier sicherlich einiges lernen und ein jüngeres Publikum wird das Buch auch verschlingen, aber ich hatte einfach mehr erwartet und mehr gewünscht. In meinen Augen war das Buch nichts Spezielles Fazit: Es war okay…

Najaaaaaaa
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederau am 30.10.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Nachdem ich die Percy Jackson und Helden des Olymp Reihe gehört hab und diese unglaublich gut und spannend fand, dachte ich mir das ich mit den Kane-Chroniken weiter mache, allerdings muss ich sagen das diese bei weitem nicht an die beiden erst genannten rann kommt. Ich erwischte mich oft dabei wie ich überhaupt nicht zuhörte, w... Nachdem ich die Percy Jackson und Helden des Olymp Reihe gehört hab und diese unglaublich gut und spannend fand, dachte ich mir das ich mit den Kane-Chroniken weiter mache, allerdings muss ich sagen das diese bei weitem nicht an die beiden erst genannten rann kommt. Ich erwischte mich oft dabei wie ich überhaupt nicht zuhörte, weil die Geschichte mich so gar nicht fesseln wollte. Außerdem kommt noch dazu das die imitierten Stimmen der Vorleser für einzelne Charaktere teilweise so nervend und schlecht sind, dass ich mit mir gerungen habe nicht ganze Passagen zu überspringen. Auch der Wechsel zwischen den Erzählern kann durchaus ziemlich nerven, weil man erst mal wieder richtig hinhören muss welcher Charakter denn welcher ist. Da hätte man lieber das Geld und die Zeit investieren sollen um ein Hörspiel daraus zu machen. Alles in allem eher so najaaaaaaaaaa.

Guter Auftakt!
von Golden Letters am 27.06.2019

Eigentlich wollte die Familie Kane an Heiligabend nur das British Museum besuchen, doch Sadie und Carter hätten niemals damit gerechnet, dass ihr Vater fünf ägyptische Götter beschwören und daraufhin verschwinden wird. Keine Frage, dass Carter und Sadie ihren Vater retten wollen, auch wenn sie sich dafür mit den Göttern anlegen... Eigentlich wollte die Familie Kane an Heiligabend nur das British Museum besuchen, doch Sadie und Carter hätten niemals damit gerechnet, dass ihr Vater fünf ägyptische Götter beschwören und daraufhin verschwinden wird. Keine Frage, dass Carter und Sadie ihren Vater retten wollen, auch wenn sie sich dafür mit den Göttern anlegen müssen. "Die rote Pyramide" ist der Auftakt von Rick Riordans Kane-Chroniken, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der zwölf Jahre alten Sadie Kane und ihres zwei Jahre älteren Bruders Carter Kane erzählt wird. Während Sadie nach dem Tod ihrer Mutter vor sechs Jahren von ihren Großeltern in London aufgezogen wurde, lebt Carter bei ihrem Vater, dem Ägyptologen Dr. Julius Kane. Die beiden sind ständig unterwegs, leben aus einem Koffer und sehen Sadie nur zwei Mal im Jahr. Dementsprechend fremd sich die Geschwister zu Beginn der Geschichte, doch sie wachsen schnell zu einem starken Team zusammen, auch weil sie mehr oder weniger auf sich allein gestellt sind. Sadie ist eigensinnig, fast schon aufmüpfig, sehr direkt und hat eine scharfe Zunge. Auf mich hat sie oft älter gewirkt, als ihre zwölf Jahre. Sie ist eher laut, während Carter eher ruhig und besonnen ist. Die beiden haben mir echt gut gefallen, auch weil sie so unterschiedlich waren! Sie sind typische Geschwister, die sich kabbeln, aber sich auch aufeinander verlassen können, wenn es darauf ankommt. Mir hat es besonders gut gefallen, zu sehen, wie die beiden sich annähern, nachdem sie sich jahrelang kaum gesehen haben. Nachdem ihr Vater im British Museum fünf ägyptische Götter beschworen hat und anschließend verschwindet, wird das Leben von Carter und Sadie komplett auf den Kopf gestellt! Sie erfahren, dass die Familie Kane dem Lebenshaus angehört, einer Vereinigung von Magiern, und sie von den Pharaonen abstammen. Carter und Sadie sind Magier, die schnell lernen müssen mit ihrer Magie umzugehen, denn die fünf ägyptischen Gottheiten, die ihr Vater befreit hat, sind auf freien Fuß und einer dieser Götter bedroht die Menschheit. Für meinen Geschmack haben sich Sadie und Carter ein wenig zu schnell und auch zu einfach an ihr neues Leben als Magier gewöhnt. Besonders am Anfang fand ich es etwas schade, dass sie vieles nicht weiter hinterfragt haben. Dadurch, dass ihr Vater Ägyptologe ist, kennen Sadie und Carter bereits einige Geschichten, aber die Magie ist eigentlich für beide völliges Neuland. Nachdem ich schon die griechischen, römischen und nordischen Götter von Rick Riordan kennengelernt habe, habe ich mich schon sehr darauf gefreut, etwas über die ägyptische Mythologie zu lesen, die ich schon immer sehr spannend fand! Die Umsetzung hat mir besonders gut gefallen, da sie sich an manchen Stellen doch sehr von den anderen Reihen des Autors unterschieden hat! Die Handlung hat mir ebenfalls gut gefallen, obwohl ich teilweise wirklich das Gefühl hatte, dass die Geschichte sich etwas gezogen hat, besonders im Mittelteil. Fazit: "Die rote Pyramide" ist ein guter Auftakt der Kane-Chroniken von Rick Riordan! Mit haben Sadie und Carter als Protagonisten sehr gut gefallen und ich fand es spannend, wie Rick Riordan die ägyptische Mythologie in seine Geschichte eingearbeitet hat. Die Handlung konnte mich nicht komplett fesseln, aber insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, sodass ich schwache vier Kleeblätter vergebe.