Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schmerzverliebt

Roman

Gulliver 676

(6)
Ein Buch zu dem brisanten Thema "Ritzen", eine Geschichte über die Liebe und Wege aus der Krise.

Erste große Liebe, ein glückliches Zuhause - Pias Leben scheint in Ordnung zu sein. Doch sie hat ein Geheimnis: Wenn sie unglücklich ist, verletzt sie sich, nach dem Motto "Schmerz lass nach". Wie seltsam das ist, weiß Pia genau. Bei Sebastian aber findet sie endlich die Geborgenheit, nach der sie sich so gesehnt hat. Und zum ersten Mal merkt sie, dass sie dem Zwang zum "süßen Schmerz" widerstehen kann. Ihre Befreiung beginnt, als sie sich outet und Sebastian ihr beweist, dass er zu ihr hält.
Rezension
"Kristina Dunker schafft es, sich in ihrem Roman "Schmerzverliebt" dem brisanten Thema der Autoaggression ehrlich und einfühlsam anzunähern. Dunkers Blick ist kein therapeutisch-analytischer, sondern einer zwischen Lachen und Weinen, voller Brüche und Vielschichtigkeiten." Badische Zeitung

"Kristina Dunker ist ein dichter Roman zu einem aktuellen Thema gelungen." Westdeutsche Zeitung
Portrait
Kristina Dunker, geb. 1973, veröffentlichte bereits vor dem Abitur ihren ersten Roman. Sie studierte Kunstgeschichte und Archäologie, hat mittlerweile mehrere Romane für Kinder und Jugendliche geschrieben und lebt als freie Schriftstellerin in Castrop-Rauxel. Bei Beltz & Gelberg erschienen von ihr bisher die Jugendromane Anna Eisblume und Ein bisschen schwanger.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 23.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783407742711
Verlag Beltz
Dateigröße 328 KB
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Gulliver mehr

  • Band 572

    17440609
    Paula Kussmaul lässt nicht locker
    von Klaus Kordon
    eBook
    4,99
  • Band 594

    18249257
    Malka Mai
    von Mirijam Pressler
    eBook
    6,99
  • Band 632

    24478821
    Krokodil im Nacken
    von Klaus Kordon
    (8)
    eBook
    8,99
  • Band 676

    30079263
    Schmerzverliebt
    von Kristina Dunker
    eBook
    5,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 689

    30079264
    Die Zeit der schlafenden Hunde
    von Mirijam Pressler
    (3)
    eBook
    6,99
  • Band 701

    45017846
    Eine Hand voller Sterne
    von Rafik Schami
    eBook
    7,99
  • Band 709

    30079283
    Stundenplan
    von Christine Nöstlinger
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
1

TOP
von einer Kundin/einem Kunden aus Königs Wusterhausen am 16.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein echt gutes Buch über das Selbtverletzen und dabei verliebt zu sein. Menschen die es von dem Leben auch so kennen, da gehöre ich dazu, wissen wie sich das Mädchen und auch der Junge in dem Buch fühlen. ECHT LESENSWERT !!

Im großen & ganzen sehr gelungen
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fand das Buch eigentlich sehr gut. Die Autorin beschreibt sehr gut, wie sich Pia fühlt. Sie ist hin & her gerissen. Auch die Situation des Ritzens beschreibt sie gut. Das einzigste was zu bemängeln ist, ist das Ende. Die Geschichte endet mit einem offenen Ende.

Zu oberflächlich
von Christiane R. am 14.02.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich kann mich leider meinen Vorrednern nicht anschließen. Ich finde dieses Buch absolut oberflächlich. Zugegeben, der Anfang hat mich gereizt, dieses Buch zu lesen. Der kleine 'Schock' kam dann, wo man erfährt, dass das Buch aus zwei Sichtweisen geschrieben wird. Sorry, aber da bin ich hin und hergerissen und kann... Ich kann mich leider meinen Vorrednern nicht anschließen. Ich finde dieses Buch absolut oberflächlich. Zugegeben, der Anfang hat mich gereizt, dieses Buch zu lesen. Der kleine 'Schock' kam dann, wo man erfährt, dass das Buch aus zwei Sichtweisen geschrieben wird. Sorry, aber da bin ich hin und hergerissen und kann mich da kaum in die Protagonisten hineinversetzen. Von Kapitel zu Kapitel wurde es schleppender und nicht wirklich spannend. Ganz am Anfang wusste ich gar nicht, dass das ein Roman ist. Sondern eine Art Biographie. Mir scheint es, die Autorin hat sich nicht genug mit dem Thema SVV befasst bzw. ist nicht tiefer hineingestiegen, was betroffene Personen wirklich fühlen. An sich finde ich den Aufbau wie ein Teeniebuch. Und das Ende... finde ich einfach nur abgehackt. Nichts Besonderes, meiner Meinung nach. Letzendlich lässt sich sagen: Mir hat das Buch nicht gefallen, wobei der Anfang vielversprechend war. Doch das hat sich dann später als fatalen Irrtum herausgestellt.