The Crucible

A Play in Four Acts. Englischer Text mit deutschen Worterklärungen. C1 (GER)

Reclams Universal-Bibliothek Band 9257

Arthur Miller

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
5,80
5,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 5,80 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 18,99 €

Accordion öffnen
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    A & D Publishing

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    18,99 €

    A & D Publishing
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    Simon & Brown

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    18,99 €

    Simon & Brown
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    Simon & Brown

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,99 €

    Simon & Brown
  • Enquiry Concerning Human Understanding

    Suzeteo Enterprises

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,99 €

    Suzeteo Enterprises
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    Bibliotech Pr

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    28,99 €

    Bibliotech Pr
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    Blurb

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    33,99 €

    Blurb
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    Cosimo Classics

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    39,99 €

    Cosimo Classics

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 16,49 €

Accordion öffnen
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    CD (2011)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    16,49 €

    CD (2011)
  • The Crucible

    CD (2001)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    28,99 €

    CD (2001)
  • An Enquiry Concerning Human Understanding

    CD (2020)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    39,99 €

    CD (2020)

Beschreibung

Englische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der englische Originaltext – mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Arthur Millers moderner Klassiker gehört weltweit zu den meistaufgeführten Bühnenstücken. Dem Theaterstück folgte 1996 eine Hollywoodverfilmung. Miller schrieb das Drehbuch – und übernahm eine Rolle darin.
Millers Drama über die Hexenprozesse in Salem Village von 1692, geschrieben und uraufgeführt 1953, auf dem Höhepunkt der McCarthy-Verfolgungen. Bei aller historischen "Treue" geht es um die prinzipielle Befindlichkeit einer Gesellschaft, die unter der Last der ihr aufgezwungenen Normen nicht existieren kann und die selbst zu elementarer Mitmenschlichkeit nicht mehr fähig ist.

Englische Lektüre: Niveau C1 (GER)

Arthur Miller (17.10.1915 New York – 10.2.2005 in Roxbury), Sohn einer jüdischen Immigrantenfamilie, ist ein amerikanischer Autor und Drehbuchschreiber. Arthur Miller studiert nach der Schule Wirtschaftswissenschaften und Geschichte. Nachdem sein Stück »No Villain« zweifach prämiert wird, belegt er anglistische Literatur und Drama bis 1938 an der University of Michigan. Miller ist ein scharfer Gesellschaftskritiker, der etwa in »Death of a Salesman« (dt. »Tod eines Handlungsreisenden«) die amerikanische Erfolgsgesellschaft anprangert oder in »The Crucible« (dt. »Die Hexenjagd«) mit der Kommunistenverfolgung des US-Senators Joseph McCarthys hart ins Gericht geht. Für sein Engagement wurde Miller 2003 mit dem ›Jerusalempreis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft‹ ausgezeichnet. Arthur Miller war fünf Jahre mit Marylin Monroe verheiratet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Bernhard Reitz
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.01.1990
Sprache Englisch
ISBN 978-3-15-009257-6
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/1,5 cm
Gewicht 114 g
Auflage Erg. Aufl.
Unterrichtsfächer Englisch

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Auch heute topaktuell
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.05.2020

Das Drama über die blinde Suche nach einem scapegoat, jemandem, dem man die Schuld für gesellschaftliche Entwicklungen, ökonomische Krisen und persönliches Unglück in die Schuhe schieben kann, ist leider noch immer aktuell.


  • Artikelbild-0