Meine Filiale

Grieche sucht Griechin

Eine Prosakomödie

detebe Band 22514

Friedrich Dürrenmatt

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Arnolph Archilochos ist Unterbuchhalter eines Unterbuchhalters in der Geburtszangenabteilung einer großen Firma. Des Alleinseins müde geworden, gibt Arnolph Archilochos eines Tages ein Heiratsinserat auf, dessen Text kurz und vielsagend lautet: Grieche sucht Griechin. Und das Wunder geschieht: der dickliche Junggeselle lernt das reizendste Mädchen kennen, das man sich erträumen kann. Nur einen Fehler hat sie.

"Mit ihrem bitteren Spott, ihrer Besessenheit und ihrer Knappheit haben Dürrenmatts Romane etwas von einem deutschsprachigen Simenon. 'Grieche sucht Griechin' ist ein typisches Beispiel für seinen stromlinienförmigen Erzähltstil; aber die Stimmung istfür einmal nicht makaber, und die Geschichte ist weniger ein literarischer Thriller als ein mythologisches Märchen." (The Observer)

Friedrich Dürrenmatt wurde 1921 in Konolfingen bei Bern als Sohn eines Pfarrers geboren. Er studierte Philosophie in Bern und Zürich und lebte als Dramatiker, Erzähler, Essayist, Zeichner und Maler in Neuchâtel. Bekannt wurde er mit seinen Kriminalromanen und Erzählungen ›Der Richter und sein Henker‹, ›Der Verdacht‹, ›Die Panne‹ und ›Das Versprechen‹, weltberühmt mit den Komödien ›Der Besuch der alten Dame‹ und ›Die Physiker‹. Den Abschluss seines umfassenden Werks schuf er mit den ›Stoffen‹, worin er Autobiographisches mit Essayistischem verband. Friedrich Dürrenmatt starb 1990 in Neuchâtel.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 17.03.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-22514-3
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,3/1,5 cm
Gewicht 170 g
Auflage 16. Auflage

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Die vielleicht schönste Liebesgeschichte der Welt.
von Michael L. aus Hürth am 20.07.2006

Nun, da ich schon einiges von Dürrenmatt kenne, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass das die einzige Liebesgeschichte bisher war, die ich von ihm gelesen habe. Ich finde sie auf Anhieb sehr gut und vielleicht sogar die beste überhaupt. Es sollte sich jedoch jeder selbst ein Bild machen. Für alle die mal etwas besonderes Lesen w... Nun, da ich schon einiges von Dürrenmatt kenne, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass das die einzige Liebesgeschichte bisher war, die ich von ihm gelesen habe. Ich finde sie auf Anhieb sehr gut und vielleicht sogar die beste überhaupt. Es sollte sich jedoch jeder selbst ein Bild machen. Für alle die mal etwas besonderes Lesen wollen: SEHR EMPFEHLENSWERT !!!


  • Artikelbild-0