Warenkorb
 

The Lord of the Rings 1/3

The Fellowship of the Ring; The Two Towers; The Return of the King

(8)
Three-volume paperback boxed set of J.R.R. Tolkien's classic masterpiece, packaged in the classic black covers designed by Tolkien himself.
Portrait
John Ronald Reuel Tolkien (1892 - 1973) hat mit seiner Romantrilogie "Der Herr der Ringe" das Genre "Fantasy" überhaupt erst geschaffen. Tolkien, geboren am 3. Januar 1892 in Südafrika, in England aufgewachsen, früh verwaist, zeigt sich schon als Kind fasziniert von alten, längst vergessenen Sprachen und Mythen. In Oxford spezialisierte sich der Stipendiat, der seit Kindertagen in seiner Freizeit zum bloßen Zeitvertreib Alphabete kreierte und neue Sprachen komponierte wie andere Menschen Musikstücke, bald aufs Altenglische und beschäftigte sich vor allem mit mittelalterlichen Dialekten der westlichen Midlands. W.A. Craigie, ein Kenner besonders der schottischen Volksüberlieferungen, führte ihn in die isländischen und finnischen Sprachen und Mythologien ein. Das Finnische wie das Walisische wurden später Grundlage für die Elfensprache im Herrn der Ringe. 1924, gerade 32 Jahre alt, wurde Tolkien als Professor für englische Sprachen nach Oxford berufen und blieb mehr als vierzig Jahre. Mit Frau und Kindern lebte er in einem schmucklosen Reihenhaus am Rande der Stadt. Tolkien ist 1973 gestorben, sein Fantasy-Land Mittelerde ist, obwohl literarisch inzwischen vielfach abgekupfert, der beliebteste literarische Abenteuerspielplatz für Kinder und Erwachsene geblieben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1567
Erscheinungsdatum 01.04.2008
Sprache Englisch
ISBN 978-0-261-10238-5
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 18,6/11,6/10,9 cm
Gewicht 966 g
Verkaufsrang 2.501
Buch (Taschenbuch, Englisch)
18,29
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Schatz!“

Corinna Götte, Thalia-Buchhandlung Köln

Kommen wir zu einer Ausgabe, die das Herz eines jeden „Herr der Ringe“-Fans höher schlagen lässt ...
“The Lord of the Rings” – 50th Anniversary Edition - Ledereinband, Goldschnitt, Lesebändchen, 2 Karten von Mittelerde (Osten und Westen) zum Herausnehmen, Lederschuber, 3 Farbtafeln (Leaves from the Book of Mazarbul), edles Papier und makelloser Druck, 1157 Seiten, überarbeitet und neu gesetzt von Christopher Tolkien, kein Ärger mit unpassenden Übersetzungen ...
Eine qualitativ hochwertige Ausgabe, fast zu schade zum Lesen!
Auf jeden Fall aber ist diese Ausgabe bestens dafür geeignet, sie immer wieder in die Hand zu nehmen und sich wahnsinnig darüber zu freuen, ein so besonderes, großartiges und wunderschönes Buch zu besitzen!
Kommen wir zu einer Ausgabe, die das Herz eines jeden „Herr der Ringe“-Fans höher schlagen lässt ...
“The Lord of the Rings” – 50th Anniversary Edition - Ledereinband, Goldschnitt, Lesebändchen, 2 Karten von Mittelerde (Osten und Westen) zum Herausnehmen, Lederschuber, 3 Farbtafeln (Leaves from the Book of Mazarbul), edles Papier und makelloser Druck, 1157 Seiten, überarbeitet und neu gesetzt von Christopher Tolkien, kein Ärger mit unpassenden Übersetzungen ...
Eine qualitativ hochwertige Ausgabe, fast zu schade zum Lesen!
Auf jeden Fall aber ist diese Ausgabe bestens dafür geeignet, sie immer wieder in die Hand zu nehmen und sich wahnsinnig darüber zu freuen, ein so besonderes, großartiges und wunderschönes Buch zu besitzen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

Gigant der Mythen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 02.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenige Autoren sind Tolkien in Sachen Erfindungsgeist und der literarischen Fähigkeit, daraus etwas Unvergleichliches zu machen, je gleich gekommen. Und wenige konnten jemals einen ähnlich gewaltigen und in sich vollkommenen Mythos erschaffen, ohne in seine Fußstapfen zu treten. Genannt seien hier die Literaturtitanen Gene Wolfe, Steven Erikson und Mister... Wenige Autoren sind Tolkien in Sachen Erfindungsgeist und der literarischen Fähigkeit, daraus etwas Unvergleichliches zu machen, je gleich gekommen. Und wenige konnten jemals einen ähnlich gewaltigen und in sich vollkommenen Mythos erschaffen, ohne in seine Fußstapfen zu treten. Genannt seien hier die Literaturtitanen Gene Wolfe, Steven Erikson und Mister Martin. Ps: Wer Tolkien für langatmig hält, hat einfach zu wenig Geduld. Für den reicht der banale Eskapismus-Fantasy anderer Autoren völlig aus.

new definition of literature
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2012

When I first saw the "Lord of the rings" - trilogy, I was fascinated by the illustration of the nature in "Middle-Earth" and of capital importance the whole plot. After watching the films, I took the three books up and I was not disappointed. In fact, I was... When I first saw the "Lord of the rings" - trilogy, I was fascinated by the illustration of the nature in "Middle-Earth" and of capital importance the whole plot. After watching the films, I took the three books up and I was not disappointed. In fact, I was overwhelmed by the extensive and laborious work of Tolkien. Of course, such novels with a potracting description of Frodo's journey to Mordor are not everyone's cup of tea, but I have enjoyed it. Very remarkable is the story line's intimately connection with all designed tongues by the author. Therefore, I maintain that Tolkien has redefined today's literature and his works show his love to languages as well as mythology. I hope my review could help you on and these books will be your choice.

Überbewertet!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2011

The Lord of the Rings: Wohl kaum eine Fantasyreihe, die meiner Meinung nach überbewerteter ist. Langatmig, stellenweise fad. Das sind die Schlagworte die mir spontan durch den Kopf zucken wenn ich daran denke. Es kommt einfach nicht so richtig in Fahrt, was schade ist. Der Stoff an sich ist nämlich bombastisch... The Lord of the Rings: Wohl kaum eine Fantasyreihe, die meiner Meinung nach überbewerteter ist. Langatmig, stellenweise fad. Das sind die Schlagworte die mir spontan durch den Kopf zucken wenn ich daran denke. Es kommt einfach nicht so richtig in Fahrt, was schade ist. Der Stoff an sich ist nämlich bombastisch und an Kreativität kaum zu toppen! Was man diesem Werk noch zu gute halten sollte: Das sprachliche Niveau auf dem wir uns in der englischen Originalausgabe bewegen ist sehr hoch. Alles in allem komme ich doch nur auf 3/5 Sterne. Für mich zeichnet sich ein gutes Buch in erster Linie durch Lesevergnügen aus. Und das wird hier sehnlichst vermisst.