Warenkorb

Die Entdeckung des Himmels

Roman

Eine in das umtriebige und abgründige 20. Jahrhundert ausschwärmende Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft, eine Liebe, die aufmüpfigen Sechziger, die pragmatischen Siebziger und die windigen Achtziger Jahre und den langen Nachhall der Kriegs- und Nachkriegszeit; über ein ungewöhnliches Kind, das einen noch ungewöhnlicheren «Auftrag» hat; einen Astronomen und Don Juan, der nie zur Ruhe kommt, und ein Sprachgenie, das in der Politik Karriere macht.
Rezension
Harry Mulisch hat sich selbst zum Romanhelden gemacht und ein Meisterwerk geschaffen. Ihm gelingt ein großer Zeitroman der Nachkriegsgeneration.
Portrait
Geboren am 29.Juli 1927 in Haarlem, Sohn eines ehemaligen Offiziers aus Österreich-Ungarn, welcher im Zweiten Weltkieg mit den deutschen Besatzern kollaborierte, und einer Jüdin aus Frankfurt; seine später geschiedenen Eltern sprachen Deutsch miteinander. Mulisch verfasste zwischen 1947 und 1959 einige Romane und literarische Artikel und Rezensionen in niederländischen Zeitungen (Berichterstatter u.a. für "Elseviers Weekblad"). Die Teilnahme am Eichmann-Prozeß verarbeitete er in der Reportage "Strafsache 40/61", das 1963 mit dem Vijverberg - Prijs ausgezeichnet wurde. Seither schrieb er Romane, Erzählungen, Gedichte, Dramen, Opernlibretti, Essays, Manifeste und philosophische Werke. Spätestens mit seinem in sechzehn Sprachen übersetzten politischen Roman "Das Attentat" wurde er weltberühmt, die Verfilmung von Fons Rademaker erhielt einen Oskar. Für sein literarisches Schaffen erhielt er 1995 den Niederländischen Literaturpreis.Harry Mulisch starb 2010 im Alter von 83 Jahren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 867
Erscheinungsdatum 01.09.1995
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-13476-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,5/4,3 cm
Gewicht 566 g
Originaltitel De ontdekking van de hemel
Auflage 32. Auflage
Übersetzer Martina den Hertog-Vogt
Verkaufsrang 16034
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Eine Wiederentdeckung in meinem Buchregal, ich erinnere mich noch genau an meine Faszination. Ein dickes anspruchsvolles, aber immer noch gut lesbares Buch über Liebe, Freundschaft und Familien, aber auch über Gott und Naturwissenschaften, Politik und die Musik.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ein außergewöhnliches Buch. Zum lesen, noch mal lesen, darüber sprechen, verschenken, weiterempfehlen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Hiddenhausen am 26.12.2017

Nicht Jedermann- Buch. Dennoch kaufe ich jedes Jahr eins davon, um es jemandem zu Weihnachten zu schenken. Jemandem, dem ich dieses Leseerlebnis nicht vorenthalten möchte.

Eine große Freundschaft, eine große Liebe und ein Kind mit Bestimmung
von Martin Bär aus St. Johann am 07.11.2010

Max Delius, ein Astronom und Onno Quist, ein Sprachwissenschaftler, lernen einander kennen und es entsteht eine tiefe Freundschaft. Sie lernen die junge Cellistin Ada kennen und beide verlieben sich in sie. Ada erhört zuerst den einen, dann den anderen. Es entsteht ein Kind, man weiß nicht wirklich, wer der Vater ist. Und dieses... Max Delius, ein Astronom und Onno Quist, ein Sprachwissenschaftler, lernen einander kennen und es entsteht eine tiefe Freundschaft. Sie lernen die junge Cellistin Ada kennen und beide verlieben sich in sie. Ada erhört zuerst den einen, dann den anderen. Es entsteht ein Kind, man weiß nicht wirklich, wer der Vater ist. Und dieses Kind hat eine besondere Bestimmung… Harry Mulisch hat mit diesem Roman ein großartiges Panorama über mehrere Jahrzehnte gezeichnet, in der die zwei Hauptfiguren ihre Freundschaft aufrechterhalten. Beide machen Karriere und man erfährt in dem Buch einiges über moderne Astronomie und Sprachwissenschaft. Auch die gesellschaftlichen Umbrüche in Europa in den 60er und 70er Jahren werden behandelt. Bitte lesen Sie dieses Buch, sie werden es nicht bereuen! Es ist ein Roman, der wirklich herausragt, wunderbar in der Sprache, trotzdem sehr flüssig zu lesen. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!