Meine Filiale

Deutsche Geschichte in Quellen und Darstellung / Kaiserreich und Erster Weltkrieg. 1871-1918

Kaiserreich und Erster Weltkrieg, 1871-1918

Reclams Universal-Bibliothek Band 17008

Rüdiger VomBruch, Björn Hofmeister, Rüdiger vom Bruch

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,80
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Dieser Band schließt die Lücke der Reihe im späten 19. Jahrhundert. In 130 prägnant ausgewählten und konzentriert eingeleiteten Dokumenten der Zeit stellen die Herausgeber die äußeren Beziehungen und inneren Verhältnisse des Reiches dar, charakterisieren seine Entwicklungstendenzen und zeichnen die Linien nach, die vom siegestrunkenen Beginn im Spiegelsaal von Versailles bis zum Ende in der Niederlage des Ersten Weltkriegs führen.

"Wie las es sich, als Kaiser Wilhelm II. 1918 abdankte? Wie genau lautete jener Zeitungsartikel, der die ′Krieg-in-Sicht-Krise′ 1875 auslöste? Man sage nicht, solche Fragen seien immer leicht zu beantworten. Brauchbare Quellensammlungen sind selten, und die Originalstellen in der Regel nur in großen Reihenwerken zu finden. Umso dankbarer muss man für den untersetzten Reclam-Band sein (...). Hier ist erst mal (fast) alles Wichtige zu finden: die Sozialistengesetze und Bismarcks Entlassungsgesuch, Fontanes Darstellung einer Fabrikantenvilla, der Schlieffenplan und das Daily-Telegraph-Interview - alles mit seinem Originalklang, der mehr als Information bietet: einen Eindruck von einer verschwundenen Gesellschaft."
-- Die Zeit

Rüdiger vom Bruch, geboren1944, Promotion und Habilitation in München, nach Lehrtätigkeit in München, Regensburg und Tübingen 1993-2011 Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Forschungsschwerpunkte Wissenschafts- und Universitätsgeschichte 18.-20. Jh., Publikationen u.a.: Bürgerlichkeit, Staat und Kultur im Deutschen Kaiserreich, 2005; Gelehrtenpolitik, Sozialwissenschaften und akademische Diskurse in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert, 2006; (Hg. mit B. Kaderas:) Wissenschaften und Wissenschaftspolitik. Bestandsaufnahmen zu Formationen, Brüchen und Kontinuitäten im Deutschland des 20. Jh.,2002.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Rüdiger VomBruch, Björn Hofmeister
Seitenzahl 511
Erscheinungsdatum 01.07.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-017008-3
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/3 cm
Gewicht 215 g
Abbildungen mit Abbildungen und Dok.
Auflage 2. Auflage (2., durchges. Aufl.)
Verkaufsrang 32344

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Einleitung

    Im Bismarckschen Reich
    Innenpolitik von der Kaiserproklamation in Versailles 1871 bis zur Kaiserlichen Botschaft 1881

    1.1 Reichsverfassung, Stellung Preußens im Reich, Parteiensystem und Wahlen
    Die Verfassung des Deutschen Reiches vom 16.April 1871
    Hermann Frhr. von Mittnacht über die Stellung Preußens im Bundesrat (1899)
    Ergebnisse der Reichstagswahlen 1871–1912

    1.2 Ausgrenzungen und Abgrenzungen
    Kulturkampf: Der Kanzelparagraph (1871)
    Die »konservative Wende«: Reichstagsrede Bismarcks zum Zolltarifgesetzentwurf (1879)
    Das »Sozialistengesetz« (1878)

    1.3 Wohlfahrtsstaat und Sozialversicherung
    Die Kaiserliche Botschaft (1881)

    2 Fortgestaltung und Erstarrung in den 1880er Jahren
    Zersplitterung des Liberalismus: Austrittserklärung der Sezessionisten (1880)
    Wahlabsprache der Kartellparteien (1887)
    Friedrich III. – die übersprungene Generation? (1888)

    3 Die Außenpolitik Bismarcks zwischen labilem Gleichgewicht und peripheren Krisenherden

    3.1 Europäische Reaktionen auf die Reichsgründung
    Benjamin Disraeli über das veränderte europäische Gleichgewicht

    3.2 Bismarcks Bündnissystem
    Die Krieg-in-Sicht-Krise (1875)
    Der Berliner Kongreß (1878)
    Der Zweibund (1879)
    Das Drei-Kaiser-Bündnis (1881)
    Der Dreibund (1882)
    Der Rückversicherungsvertrag (1887)

    Soziale, wirtschaftliche und kulturelle Tendenzen zwischen Reichsgründung und Erstem Weltkrieg

    4 Strukturen der Massengesellschaft

    4.1 Entwicklungsprozesse der Wirtschaft
    Gründerfieber und Gründerkrach (1871–73) 94
    Gustav Schmoller über die Entwicklung des Großbetriebes und die soziale Klassenbildung (1892)

    4.2 Soziale Schichtung und Erwerbsstrukturen
    Erwerbstätigkeit nach Wirtschaftssektoren (1882, 1895, 1907)
    Titelsucht im Wilhelminischen Reich

    4.3 Arbeitskonflikte und sozialer Protest
    Arbeitskämpfe und Streiks in Deutschland 1871–1918

    4.4 Bevölkerungsdynamiken und Urbanisierung
    Bevölkerungswachstum deutscher Großstädte und des Reiches (1880–1910)
    Ost-West-Wanderung innerhalb des Reiches (1880–1910)
    Deutsche Auswanderung nach Übersee. Gesamtverlauf 1830–1932

    4.5 Verkehrs- und Kommunikationssysteme
    Gustav Schmoller über den modernen Verkehr (1873)
    Europäische Eisenbahnnetze (1871–1913)

    4.6 Vereins- und Verbandsbildungen
    »Organisation« als Grundzug der Zeit nach 1900
    Satzungen des Alldeutschen Verbandes (1903)

    5 Soziale Figurationen und Lebenswelten

    5.1 Der »neue« Mittelstand
    Angestellte in Deutschland (1882, 1895, 1907)

    5.2 Frauenbewegungen
    Programm des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins (1905)
    Clara Zetkin über die Anfänge der proletarischen Frauenbewegung in Deutschland (1908)

    5.3 Jugend zwischen Werben der Parteien und staatlicher Jugendpflege
    »Nationalliberale Jugend. Eine Zuschrift«

    5.4 Lebensreformbewegung als ersatzreligiöse Selbstbestimmung
    Werbung von Siedlern für eine vegetarische Obstbau-Kolonie (1893)

    5.5 Jüdische Lebenswelten im Kaiserreich
    »Höre, Israel«. Walther Rathenau zum jüdischen Selbstverständnis (1897)
    Anzahl und Bevölkerungsanteil der Juden in Deutschland (1871–1939)

    6 Soziale Wohnverhältnisse und Baustile
    Die Villa eines Fabrikanten.
    Aus Theodor Fontanes Roman
    Frau Jenny Treibel (1892)
    Wohnungselend einer städtischen Arbeiterfamilie

    7 Schulbildung, Universitäten und Wissenschaft
    Die Schulkonferenz von 1890
    Das deutsche Universitätsprofil (1830–1940)
    Werner von Siemens: »Das naturwissenschaftliche Zeitalter« (1886)
    Carl Duisberg über »Fortschritte und Probleme der chemischen Industrie« (1912)
    »Unzeitgemäße Betrachtungen«. Friedrich Nietzsches Kritik am Fortschrittsoptimismus
    (1874)

    8 Inklusion und Exklusion. Deutscher Nationalismus und Antisemitismus
    Hans Delbrück über die Germanisierungspolitik in den preußischen Ostprovinzen (1913)
    Heinrich von Treitschke: »Unsere Aussichten« (1879)
    Theodor Mommsen: »Auch ein Wort über unser Judentum« (1880)

    Im Wilhelminischen Reich

    9 Der »Neue Kurs«
    Walther Rathenau: »Der Kaiser. Eine Betrachtung« (1919)

    9.1 Das Ende des »Zeitalters Bismarck«
    Februarerlaß Wilhelms II. an den Reichskanzler (1890)
    Bismarcks Entlassungsgesuch (1890)

    9.2 Die Kanzlerschaft Caprivi
    Trennung der Funktionen von Reichskanzler und Ministerpräsident
    Maximilian Sigismund Graf von Berchem über die Nichtverlängerung des Rückversicherungsvertrages mit Rußland (1890)
    Die Taktik der SPD nach der Nichtverlängerung des Sozialistengesetzes

    9.3 Dynamiken im Parteiensystem
    Das Erfurter Programm der SPD (1891)
    Das Tivoli-Programm der Deutsch-Konservativen Partei (1892)

    9.4 Die Kanzlerschaft Hohenlohe-Schillingsfürst
    Die Stellung des Reichskanzlers
    Die Umsturzvorlage (1894/95)
    Die sogenannte »Zuchthausvorlage« (1899)

    9.5 Sozialpolitische Vereinsgründungen
    Adolf Harnack über den Evangelisch-Sozialen Kongreß zu Berlin (1890)
    Grundlinien des Nationalsozialen Vereins (1896)
    Gustav Schmoller über den Verein für Sozialpolitik und soziale Reform (1901)

    9.6 Kolonialpolitik und Weltmachtanspruch
    Friedrich Fabri: »Bedarf Deutschland der Colonien?« (1879)
    Aufruf der Gesellschaft für Deutsche Kolonisation (1884)
    Wirtschaftsbilanz der deutschen Kolonien (1913/14)
    Caprivi über Kolonialpolitik und Nationalgefühl (1890)
    Rede Wilhelms II. über Deutschland als Weltreich (1896)
    Bülow über Deutschlands »Platz an der Sonne« (1897)
    Das Krüger-Telegramm (1896)

    10 Außenpolitische Isolierung und innenpolitisches Taktieren

    10.1 Die Kanzlerschaft Bülow
    Programmrede Bülows (1901)

    10.2 Flottenpolitik
    Alfred von Tirpitz über die Notwendigkeit und politische Funktion der deutschen Flottenrüstung (1895)
    Alfred von Tirpitz über die Flottenrüstung als Herausforderung Großbritanniens (1897)
    Schlachtschiff- und Panzerkreuzerbau der Großmächte (1889–1914)
    Rüstungsaufwand des Deutschen Reiches (1880–1913)

    10.3 Militärstrategische Planungen
    Der Schlieffen-Plan (1905)

    10.4 Die erste Marokkokrise (1905)
    Die Ergebnisse der Marokkokonferenz (1906)
    10.5 »Hottentottenwahlen« und Bülow-Block (1907)
    Wahlinstruktionen Arthur Graf von Posadowsky-Wehners im Bundesrat
    Reichstagsrede Bülows

    10.6 Die Krise des sogenannten »persönlichen Regiments«, das Scheitern der Reichsfinanzreform und der Sturz Bülows (1908)
    Der Daily-Telegraph-Artikel
    Beschwichtigungsversuche Bülows

    11 Chancen und Grenzen innerer Reform

    11.1 Das Reichsvereinsrecht 1908
    Das Reichsvereinsgesetz

    11.2 Die verspätete Verfassung für das Reichsland Elsaß-Lothringen 1911 und der »Fall Zabern« 1913
    Die Zabern-Affäre

    12 »Politik der Diagonale« als Politik-Ersatz. Die Kanzlerschaft Bethmann Hollweg am Vorabend des Ersten Weltkrieges

    12.1 Administration ohne parlamentarische Basis
    »Weder reaktionär noch liberal«.
    Reichstagsrede Bethmann Hollwegs (1912)

    12.2 Zusammenschluß des Linksliberalismus und die Illusion eines »sozialliberalen« Linksblocks
    Programm der Fortschrittlichen Volkspartei (1910)

    13 Alternative einer friedlichen Weltpolitik? Die Bemühungen um eine auswärtige Kulturpolitik des Reiches 1912–14
    Bethmann Hollweg über die Aufgabe der gebildeten Schichten (1913)

    14 Die Kalkulation des Risikos. Deutsche Außenpolitik am Vorabend des Ersten Weltkrieges
    Die zweite Marokkokrise (1911)
    Die Haldane-Mission (1912)
    Der sogenannte »Kriegsrat« des Kaisers (1912)
    »Berlin – Bagdad« (1913)

    Deutschland im Ersten Weltkrieg

    15 Die Julikrise 1914
    Der »Blankoscheck«
    Die unsichere Allianz mit Italien
    Pläne für ein Ultimatum an Serbien
    »Zur Beurteilung der politischen Lage«. Memorandum des Großen Generalstabs

    16 Kriegspolitik und »August-Erlebnis« 1914

    16.1 Die Politik des »Burgfriedens«
    Thronrede Wilhelms II.
    Zustimmung der SPD-Reichstagsfraktion zu den Kriegskrediten

    16.2 Nationales Pathos, Ambivalenz und Distanz.
    Stimmungsbilder
    Erklärung Bethmann Hollwegs vor dem Reichstag
    Der Soldat Dominik Richert über die ersten Gefechte an der Westfront

    16.3 Patriotische Kundgebungen der Intelligenz
    »Aufruf an die Kulturwelt« (1914)

    17 Kriegsziele
    Das »Septemberprogramm« (1914)

    18 Politisch-militärische Stationen

    18.1 Die Fronten
    DieWestfront (1914–18)
    Die Ostfront (1914–17)

    18.2 Abwehrschlachten im Osten und Stellungskrieg im Westen. Die neue Dimension des Krieges
    Die Rückeroberung Ostpreußens (1914)
    Militärstrategische Pläne Erich von
    Falkenhayns (1915)

    18.3 Der U-Boot-Krieg
    Besprechung zwischen Reichskanzler und Oberster Heeresleitung (1917)
    Innenpolitische Auseinandersetzungen um den uneingeschränkten U-Boot-Krieg

    18.4 Der Kriegseintritt der USA 1917
    Erklärung Woodrow Wilsons vor dem US-Kongreß

    19 Die wirtschaftliche und soziale Organisation des Krieges

    19.1 Mobilisierung von Arbeitskapazitäten
    Das Hindenburg-Programm (1916)
    Das Hilfsdienst-Gesetz (1916)

    19.2 Rüstungsproduktion und Ernährungswirtschaft
    Rohstoffversorgung des Deutschen Reiches (1913–18)
    Gewicht der offiziellen Lebensmittelrationen (1916–18)
    »Hunger« (1916)

    19.3 Kriegsanleihen und Inflation
    Entwicklung der Reichsausgaben (1914–18)
    19.4 Veränderungen der Erwerbs- und Sozialstruktur
    Entwicklung der Arbeitsbeschäftigung von Frauen und Männern (1914–18)

    20 Das Reich unter einer »Militärdiktatur«?
    Richtlinien für die Bekämpfung innerer Unruhen in Bayern (1917)

    21 Politische Polarisierung und Blockbildung
    Die »Osterbotschaft« (1917)
    Der Sturz Bethmann Hollwegs: Aufzeichnungen von Oberst Mertz von Quirnheim (1917)
    Die Spaltung der Sozialdemokratie: Die Gothaer Spaltungskonferenz. Grundlagen der USPD(1917)
    Aufruf der MSPD (1917)
    Gründungsaufruf der Deutschen Vaterlandspartei (1917)
    Die Januarstreiks 1918: Aufruf der Spartakusgruppe

    22 Friedensbemühungen und Waffenstillstandsersuchen 1917/18
    Der Friedensvertrag von Brest-Litowsk
    Die Friedensresolution des Deutschen Reichstages
    Woodrow Wilsons Vierzehn-Punkte-Programm

    23 Die Regierung Prinz Max von Baden
    Die erste deutsche Note an Woodrow Wilson
    Das Gesetz zur Änderung der Reichsverfassung

    24 Die Agonie des Kaiserreichs und die Entstehung der Republik. Der Weg zur Novemberrevolution 1918
    Philipp Scheidemann über die Notwendigkeit der Abdankung des Kaisers
    Die Übergabe der Kanzlerschaft an Friedrich Ebert
    Philipp Scheidemanns Ausrufung der Republik
    Karl Liebknechts Proklamation der sozialistischen Republik
    Wilhelm Groener über die Oberste Heeresleitung und den Waffenstillstand
    Die Abdankungsurkunde Wilhelms II.

    Zur Einrichtung des Bandes
    Abkürzungen
    Zeittafel