Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wunschkonzert

Roman

(5)
"Wunschkonzert" von Anne Hertz ist ein speziell aufbereitetes eBook mit multimedialen Elementen: Es kommt mit abspielbaren Songstücken aus dem Album "Abgeliebt" von Jan Sievers und einem eigens für das Buch aufgenommenen Song von Jan Sievers feat. Anne Hertz!

Stellas Mutter hat ihr immer gepredigt: »Vertrau niemandem – schon gar keinem Mann.« Kein Wunder, dass die 32-Jährige Dauersingle ist und nur einen wahren Freund hat: ihren Stoffhasen Möhrchen. Dafür hat sie Karriere bei einer Plattenfirma gemacht. Als die verkauft wird, gerät ihr durchorganisiertes Leben in Schieflage: Der neue Chef ist undurchschaubar und ein Konkurrent will ihren Job. Noch dazu werden Stella und ihre Kollegen zu einem Teambuilding-Seminar verdonnert, bei dem sie in der wilden Natur Bäume besteigen und Strategieaufgaben lösen müssen. Eins ist klar: Stellas Leben ist gerade kein Wunschkonzert! Es sei denn, sie ergattert den Dirigentenstab …
Rezension
"Das Schwestern-Duo Anne Hertz liefert mit seinem siebten Frauenroman wieder allerfeinsten Lesespaß. [...] Ein echter Hertz-Roman, der die romantischen Seiten starker Frauen auch mal auf die Schippe nimmt, urkomisch und lebensweise."
Petra "Buch Special", 01.12.2011
Portrait
Anne Hertz kam 2006 in Hamburg zur Welt und ist eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen in Deutschland, wenn es um Frauenromane geht. Wie das möglich ist, und woher dieser schnelle Erfolg kam, können zwei Schwestern aus Hamburg verraten. Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz stecken hinter dem Pseudonym Anne Hertz. In Düsseldorf 1969 und 1972 geboren, studierte die eine Jura und die andere Anglistik. Beide sind heute Journalistinnen und Schriftstellerinnen, die ihr Leben miteinander teilen. Sei es arbeiten, schreiben, streiten, die Verbindung zwischen den Schwestern ist so stark, dass sie auch in einem Haus leben. Da sie sich ihr Leben lang schon sehr nah waren, wirken beide mehr wie beste Freundinnen. Bei ihrem ersten Buchprojekt "Glückskekse" haben sie noch aus zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben. Ihr zweites Buch "Wunderkerzen" schrieben sie dann nur noch aus einer Perspektive heraus. Was kompliziert erscheinen mag, klappt bei den Schwestern, die Anne Hertz ähnlich wie einen Bandnamen für sich sehen, fantastisch. Die Kapitel werden untereinander aufgeteilt und später gegengelesen, um sich darüber auszutauschen. Funktionieren kann diese Arbeitsweise bei beiden nur, weil sie sich so ähnlich sind in ihren Vorstellungen. Beide können sich nicht vorstellen, mit einer anderen Autorin zusammen zu arbeiten. Frauke ist Mutter von drei Töchtern und verheiratet. Wiebke hingegen ist Single. Wo die eine sich mehr als Realistin sieht, ergänzt die andere den Kitsch und die Romantik. Anne Hertz ist also die perfekte Komposition für erfolgreiche Frauenromane. Mit "Trostpflaster" schafften sie es als Anne Hertz dann auch auf die Spiegel-Bestsellerliste.

Meinung der Redaktion
Ein Frauenroman, wie man sich ihn wünscht. Eine spritzige, humorvolle Geschichte mit liebenswerten Charakteren, die einem ans Herz wachsen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.10.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783426411292
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 12890 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Das Leben ist kein Wunschkonzert, könnte man meinen, wenn man mit dem Buch beginnt. Allerdings lässt der Witz und die Leichtigkeit nicht lange auf sich warten. Emotional und real. Das Leben ist kein Wunschkonzert, könnte man meinen, wenn man mit dem Buch beginnt. Allerdings lässt der Witz und die Leichtigkeit nicht lange auf sich warten. Emotional und real.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein typischer Hertz-Frauenroman, was fürs Herz und die Lachmuskeln. Gewohnt warmherzig, liebenswürdig. Dieser Roman wird die Fans begeistern und ihnen ein Lesevergnügen bereiten. Ein typischer Hertz-Frauenroman, was fürs Herz und die Lachmuskeln. Gewohnt warmherzig, liebenswürdig. Dieser Roman wird die Fans begeistern und ihnen ein Lesevergnügen bereiten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
2
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Turbulente Liebeskomödie der Schriftsteller-Schwestern. Humor, Witz, Charme, Romantik, pfiffige Dialoge und kuriose Situationen wechseln sich hier ab.

Unreif
von Tausendbücher aus Baden-Württemberg am 12.07.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch bietet ein paar nette Ideen, aber leider auch manches Unausgereifte und Szenen, die schon zigmal so ähnlich irgendwo zu lesen waren. Insgesamt nicht so "meins", aber Zwanzigjährige mögen das anders sehen. Für mich ist ein anderes, nämlich "Glückskekse" eindeutig das beste Buch von Anne Hertz.

Das Leben ist kein Wunschkonzert
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 04.01.2016
Bewertet: Hörbuch (CD)

Stella hat ihre Karriere an die erste Stelle in ihrem Leben gesetzt. Als dauerhafter Single, mir wenig Vertrauen an die Männerwelt, konzentriert sie sich voll auf die Arbeit bei einem Plattenlabel. Doch überraschend und unverhofft wird ihre Firma mit der Konkurrenz zusammengelegt. Das heißt die Krallen ausfahren, denn ihr direkter... Stella hat ihre Karriere an die erste Stelle in ihrem Leben gesetzt. Als dauerhafter Single, mir wenig Vertrauen an die Männerwelt, konzentriert sie sich voll auf die Arbeit bei einem Plattenlabel. Doch überraschend und unverhofft wird ihre Firma mit der Konkurrenz zusammengelegt. Das heißt die Krallen ausfahren, denn ihr direkter Konkurrent Martin Stichler buhlt mit ihr um die Führungsposition in dem Entdecken und Promoten neuer Bands. Und dann gibt es da noch „Die Reeperbahnjungs“. Jene Band von Leadsänger Tim, der in Stella etwas auslöst, dass lange niemand mehr auslösen konnte. Doch was tun, denn Martin darf auf keinen Fall gewinnen... „Wunschkonzert“ von Anne Hertz ist ein Buch, welches schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht. Durch einen Zufall fand ich nun dieses Hörbuch in meiner Bücherei und los ging es mit Stellas Geschichte. Ich muss zugeben, das Autorenduo Anne Hertz hat es wirklich drauf und Leserinnen zum Schmunzeln zu bringen. Denn Stella, die ehrgeizige Frau, die vieles von ihrem Leben einbüßt, nur um erfolgreich in ihrem Beruf zu sein, tappt in diesem Buch in so manches Fettnäpfchen hinein. Dabei konnte ich mich wunderbar in sie hineinfühlen, denn sie bangt um ihren Job und mal ehrlich, keine Frau in ihrer Position möchte sich die Butter vom Brot nehmen lassen, wenn sie schon so weit gekommen ist. Außerdem hat sie den neuen Musikakt entdeckt, den sie auf keinen Fall an die Konkurrenz abtreten möchte. Aber das alles klingt einfacher als zunächst gedacht. Dabei ist es sicherlich die Erzählart, die so locker und leicht daherkommt und zum Abtauchen einlädt. Die Geschichte wird so lebendig erzählt, dass man sich dem Ganzen nicht entziehen kann und man Stella einfach folgen möchte. Dabei ist es nicht unbedingt so, dass ich ihre Meinung teile, oder es gut finde, wenn Personen auch bereit sind über Leichen zu gehen. Trotzdem merkt man auch, dass sie ihr Herz am rechten Fleck trägt und das ist gut so. Für mich war es allerdings so, dass ich in dem Mittelteil einen kleinen Einbruch hatte. Immer noch musste ich lachen, mich fremdschämen und mitfiebern, aber mir fehlte einfach der bestimmte Funke, um wirklich am Hörbuch zu bleiben. Ein wenig mehr Herz, wenn ich es so beschreiben darf, hätte ich mir gewünscht. Denn Stella und ihr Ehrgeiz zeigten mir manchmal zu viel Biss und zu wenig Menschlichkeit. Gelesen wurde die gekürzte Fassung in 410 Minuten von Katrin Fröhlich, die ich besonders durch ihre herzliche Stimme, aber auch durch die Durchführung der verschiedenen Stimmfarben mochte, mit denen sie die einzelnen Personen bedacht hat. Sie war auf jeden Fall ein Pluspunkt für mich, auch wenn ich sie mir nicht in jedem beliebigen Hörbuch vorstellen könnte. Hier war sie aber genau passend. Mein Fazit: Ein Hörbuch für zwischendurch. Stellas Geschichte macht Spaß, bringt zum Lachen, hat aber auch seine Durchhänger.