Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Alice Herz-Sommer - "Ein Garten Eden inmitten der Hölle"

Ein Jahrhundertleben

(2)
Die Geschichte einer doppelten Liebe: der Liebe einer Mutter zu ihrem Kind und der Liebe einer Künstlerin zur Musik.

Franz Kafkas Prag und die Hölle des KZ, der Zauber der Musik und die Befehle der Wachleute von Theresienstadt – das sind die prägenden Elemente des ungewöhnlichen Lebens der Pianistin Alice Herz-Sommer. Sie wurde am 26. November 1903 in Prag geboren und lebt heute in London - fast 108 Jahre alt.
1943 wird sie mit ihrem Sohn Raphael nach Theresienstadt deportiert, wo ihr das Unglaubliche gelingt: In über 100 Konzerten schenkt sie den Mithäftlingen Kraft und Hoffnung, und für ihren kleinen Sohn schafft sie inmitten von Hunger, Leid und Tod eine Atmosphäre der Zuversicht und Geborgenheit.

„Was für ein Leben, was für ein Mensch, was für eine Frau! Und was für ein Buch! Es feiert die Größe und Unbesiegbarkeit des Menschen und der Kunst.“
Lausitzer Rundschau
Portrait
Melissa Müller, 1967 in Wien geboren, ist Autorin und Journalistin. Ihre Bücher, u.a. "Das Mädchen Anne Frank" und "Bis zur letzten Stunde - Hitlers Sekretärin erzählt ihr Leben" (zusammen mit Traudl Junge), waren Bestseller und wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Melissa Müller lebt in München.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.10.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783426412404
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 8425 KB
Verkaufsrang 59.053
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Jahrhundertleben !
von Vielgood aus Hamburg am 15.09.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Alice Herz-Sommers war von Kindesbeinen an eingebettet in die elterliche Liebe zur Musik. Sie hat sie auch für sich entdeckt. Während der schrecklichen Kriegsereignisse litt sie sehr und es folgte ihre Abschiebung nach Theresienstadt und danach Ausschwitz. Als Cellistin spielte sie im berühmten Mädchenorchester von Ausschwitz und rettete sich... Alice Herz-Sommers war von Kindesbeinen an eingebettet in die elterliche Liebe zur Musik. Sie hat sie auch für sich entdeckt. Während der schrecklichen Kriegsereignisse litt sie sehr und es folgte ihre Abschiebung nach Theresienstadt und danach Ausschwitz. Als Cellistin spielte sie im berühmten Mädchenorchester von Ausschwitz und rettete sich damit ihr Leben. Trotz ihrer furchtbaren Erinnerungen hat sie sich für die späteren Jahre bewahrt hoffnungsfroh in die Zukunft zu schauen und wurde 110 Jahre alt. Sie lebte bis zum 23.Februar 2014.

Lebensmut bewahren am absoluten Tiefpunkt der Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als erstes faszinieren die Portraitfotos auf den Buchdeckeln: Alice ganz jung und mit über hundert Jahren.Beide Male bezaubern mich ihre klaren, lebendigen Augen, ihre lebensfrohe Ausstrahlung. Wie ist das nur möglich, wenn man als junge Frau und Mutter mit Mann und Kind ins KZ Theresienstadt deportiert wird? Beharrlichkeit verbunden... Als erstes faszinieren die Portraitfotos auf den Buchdeckeln: Alice ganz jung und mit über hundert Jahren.Beide Male bezaubern mich ihre klaren, lebendigen Augen, ihre lebensfrohe Ausstrahlung. Wie ist das nur möglich, wenn man als junge Frau und Mutter mit Mann und Kind ins KZ Theresienstadt deportiert wird? Beharrlichkeit verbunden mit einer leidenschaftlichen Liebe zum Leben, den Menschen zur Musik bewirkten dieses Wunder. Was in Alices' Leben möglich wurde ermutigt auch heute aufs gründlichste.