Warenkorb
 

Amy's Diary

A young woman finds her way in a world at war

(1)

Set during the Second World War in Liverpool, this is a wonderful Maureen Lee tale - written specially for the World Book Day Quick Reads promotion.

On 3 September 1939, Amy Browning decided to start writing a diary. It was a momentous day for so many reasons: it was Amy's eighteenth birthday; her sister had just given birth to a baby boy; and on the radio it was announced that Great Britain was now at war with Germany.

For a while, life didn't change very much for Amy. Living with her family in Opal Street, Liverpool, Amy and her friend both got jobs at a factory and spent their free time looking round the shops, or watching the ships being loaded at the docks. But as the months went by, things began to change. The bombing started, and Amy's fears grew for her brother, fighting in France, and her boyfriend Ian, in the RAF...

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 02.02.2012
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4091-3738-2
Verlag Orion Publishing Co
Maße (L/B/H) 20,3/13,1/1,3 cm
Gewicht 114 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Typisches Quick Reads
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolberg (Rhld.) am 13.02.2012

Die junge Britin Amy schreibt seit dem 3. September 1939 Tagebuch. Sie erlebt die Kriegserklärung ihres Landes und deren Auswirkung auf ihre Heimatstadt. Aber nicht nur dies sondern auch ihre erste Liebe gehört zum Inhalt. Maureen Lee’s Buch “Amy’s Diary” ist ein typisches Quick Reads. Man sollte daher nicht zu... Die junge Britin Amy schreibt seit dem 3. September 1939 Tagebuch. Sie erlebt die Kriegserklärung ihres Landes und deren Auswirkung auf ihre Heimatstadt. Aber nicht nur dies sondern auch ihre erste Liebe gehört zum Inhalt. Maureen Lee’s Buch “Amy’s Diary” ist ein typisches Quick Reads. Man sollte daher nicht zu viel von ihm erwarten. Hinzu kommt, dass der Buchtitel suggeriert, ein im Tagebuchstil geschriebenes Werk vorzufinden. Dies trifft leider nicht zu. „Amy’s Diary“ bereitet selbst einem in englischer Literatur ungeübten Leser kaum Schwierigkeiten, da die Autorin einfaches Vokabular und eine unkomplizierte Grammatik wählt.