Warenkorb
 

Sein letzter Burgunder / Weinkriminale Bd. 9

Kriminalroman. Originalausgabe. Mord am Kaiserstuhl

Weinkriminale 9

(3)
Mord am Kaiserstuhl
Henry Meyenbeeker, in Spanien lebender deutscher Weinjournalist, liebt Kaiserstühler Burgunder. Da kommt die Einladung zur Baden-Baden Wine Challenge wie gerufen. Doch als der Starverkoster Alan Amber ermordet wird, ändert sich alles. Meyenbeeker wird erpresst: Findet er den Mörder nicht vor der Polizei, steht seine berufliche Existenz auf dem Spiel. Das Wettrennen beginnt ...
Portrait

Paul Grote berichtete fünfzehn Jahre lang als Reporter für Presse und Rundfunk aus Südamerika. Seit 2003 lebt er als freier Autor in Berlin. Sein Gespür für Wein, sein Wissen und seine Erfahrungen spiegeln sich in allen seinen Krimis wider.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 01.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21391-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,2/12,2/3,1 cm
Gewicht 310 g
Buch (Taschenbuch)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Weinkriminale mehr

  • Band 6

    16307350
    Der Wein des KGB / Weinkriminale Bd. 6
    von Paul Grote
    (3)
    Buch
    10,95
  • Band 7

    18607475
    Der Champagner-Fonds / Weinkriminale Bd. 7
    von Paul Grote
    (1)
    Buch
    10,95
  • Band 8

    25782050
    Ein Riesling zum Abschied / Weinkriminale Bd. 8
    von Paul Grote
    (2)
    Buch
    10,95
  • Band 9

    30212180
    Sein letzter Burgunder / Weinkriminale Bd. 9
    von Paul Grote
    (3)
    Buch
    10,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 10

    33710434
    Tödlicher Steilhang / Weinkriminale Bd. 10
    von Paul Grote
    (2)
    Buch
    10,95
  • Band 11

    37256298
    Königin bis zum Morgengrauen / Weinkriminale Bd. 11
    von Paul Grote
    (2)
    Buch
    9,95
  • Band 12

    40401969
    Die Spur des Barolo
    von Paul Grote
    (3)
    Buch
    10,95

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein spritziger Regionalkrimi rund um guten Wein. Viel Spaß beim Ein spritziger Regionalkrimi rund um guten Wein. Viel Spaß beim

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Tolle Region, klasse Fall Tolle Region, klasse Fall

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ein fulminantes Wissen über Weine
von Silke Schröder aus Hannover am 26.12.2012

Dass Paul Grote ein fulminantes Wissen über Weine besitzt, hat er schon oft in seinen Krimis bewiesen. In all seinen Büchern stellt er uns eine der Weingegenden dieser Welt vor und würzt seine umfangreichen Kenntnisse mit einer spannenden Krimihandlung. Dieses Mal führt er seinen Helden Henry Meyenbeeker, den wir... Dass Paul Grote ein fulminantes Wissen über Weine besitzt, hat er schon oft in seinen Krimis bewiesen. In all seinen Büchern stellt er uns eine der Weingegenden dieser Welt vor und würzt seine umfangreichen Kenntnisse mit einer spannenden Krimihandlung. Dieses Mal führt er seinen Helden Henry Meyenbeeker, den wir schon aus “Rioja für den Matador” kennen, nach Baden Baden, wo er an einer “Challenge”, dem offiziellen Prämierungswettkampf ausgewählter Weine teilnimmt. Dass es die dabei vorgestellten Winzer zum Teil wirklich gibt, ist kein Zufall, denn Grote schreibt stets auch über lokale Besonderheiten, historische Hintergründe und kulturelle Eigenarten der Menschen aus der Gegend. Und wie in seinem anderen Krimis hält er auch hier nicht mit Kritik hinterm Berg: an den Manipulationen bei der Weinprämierung, den noch immer vorkommenden Panschereien, der Umwelt- (und Gesundheits-)Belastung bei der Weinproduktion und den harten Bandagen im erbitterten Konkurrenzkampf der Produzenten. Zwar perlt dieses Mal die Krimihandlung etwas zäh den Hals hinunter, doch die fundierten Informationen über Weine und die wunderbaren Beschreibungen des Badener Landes machen auch bei “Sein letzter Burgunder” wieder Lust aufs Reisen - und auf eine ausgiebige Weinprobe.