Warenkorb
 

Eine ganz heisse Nummer

(3)
Eine kleine Dorfgemeinschaft am Rand des Bayrischen Waldes. Nach der Schließung des einzigen Lebensmittelladens stehen die Verkäuferinnen Maria, Waldtraud, Katharina und Lena vor dem Nichts. Der Geist der katholischen Kirche ist zwar allgegenwärtig, dafür mangelt es an jeglicher wirtschaftlicher Perspektive. Bis zu dem Tag, als Maria zur allgemeinen Empörung den Vorschlag macht, zukünftig mit Telefonsex für neue Einkünfte zu sorgen. Das hat weit reichende Folgen, nicht nur für die vier Landpomeranzen, sondern schließlich auch für das ganze Dorf ...
Portrait
Monika Gruber wurde 1971 geboren und wuchs auf einem Bauernhof in Tittenkofen, Landkreis Erding auf. Sie war Fremdsprachensekretärin und schloss eine Schauspielausbildung an der Schauspielschule Zerboni ab. Ab 2000 war Gruber fünf Jahre lang Ensemblemitglied der Iberl-Bühne bei Georg Maier in München. 2005 ging sie mit ersten kabarettistischen Bühnenprogrammen auf Tour und ist regelmäßig im Fernsehen präsent.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 18.05.2012
Regisseur Markus Goller
Sprache Deutsch
EAN 0886919049398
Genre Komödie
Studio Universum Film
Originaltitel EINE GANZ HEIßE NUMMER
Spieldauer 91 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch)
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

toller Film
von Blacky am 05.07.2013

Inhalt: In einem kleinen erzkatholischen Dorf im Bayerischen Wald mangelt es seit Schließung der Glashütte an wirtschaftlicher Perspektive. Auch der kleine Lebensmittelladen von Waltraud (GISELA SCHNEEBERGER), Maria (BETTINA MITTENDORFER), und Lena (ROSALIE THOMASS) steht vor der Pleite. Da kommt Maria auf eine geniale Idee: einen erotischer Telefonservice im erzkatholischen Marienzell... Inhalt: In einem kleinen erzkatholischen Dorf im Bayerischen Wald mangelt es seit Schließung der Glashütte an wirtschaftlicher Perspektive. Auch der kleine Lebensmittelladen von Waltraud (GISELA SCHNEEBERGER), Maria (BETTINA MITTENDORFER), und Lena (ROSALIE THOMASS) steht vor der Pleite. Da kommt Maria auf eine geniale Idee: einen erotischer Telefonservice im erzkatholischen Marienzell eine echte Marktlücke. Mit selbstgedruckten Handzetteln und dem Slogan Das Allerbeste aus unserer Heimat werben die drei für ihre ganz heiße Nummer. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten machen Maria, Waltraud und Lena als Maja, Sarah und Lolita Furore. Der hochnäsigen Bürgermeistergattin (MONIKA GRUBER) kommt das neue Selbstbewusstsein ihrer Nachbarinnen jedoch höchst verdächtig vor ... Ein toller Film mit viel Situationskomik. Es ist sehr amüsant die drei Frauen dabei zu beobachten, wenn sie sich "einarbeiten". Klasse gemacht mit sehr glaubwürdigen Darstellern

Keine Sittenkrise in der Wirtschaftskrise ... eine ganz "heiße" Unterhaltung!
von Don Alegre aus Bayern am 19.11.2012

Zu Anbeginn sei frohlockend verkündet, dass diese (für so manchen letztendlich unerwartet kompromittierende) Komödie für jeden, der des allgemein prononcierten deutschen Wortes bis hin zum Hochdeitsch machtig, ohne wirkliche Probleme zu verstehen ist, auch wenn dieser heiße Streifen im, mancherorts als bayerischen Urwald bezeichneten Niederbayern seine Schlingen auslegt. Wahrlich, es... Zu Anbeginn sei frohlockend verkündet, dass diese (für so manchen letztendlich unerwartet kompromittierende) Komödie für jeden, der des allgemein prononcierten deutschen Wortes bis hin zum Hochdeitsch machtig, ohne wirkliche Probleme zu verstehen ist, auch wenn dieser heiße Streifen im, mancherorts als bayerischen Urwald bezeichneten Niederbayern seine Schlingen auslegt. Wahrlich, es darf gelacht werden, ob wegen sprühender Witze und Ideen oder aus befreiender Schadenfreude, denn eine oberköstliche, weltlich-kirchlich-gesellschaftlich-wirtschaftliche, dem Leben durchaus entnehmbare Konfliktbe- und -verarbeitung ist Dank der sich schnell optimierenden Leistungen der 3 begabten Lernwilligen garantiert. Über die verschiedensten emotionalen Zustände, nicht nur der Protagonisten, zaubern Sixt und Gollner ein in allen Bereiche balanciertes, "gottergreifendes" Amüsement auf die Leinwand, abgesehen von der bankseitig erzwungenen "Not macht erfinderisch" meisterhaft genährt von Intriganz und Tücke, fromm gebettet in eine dörfliche Idylle. JA, es darf gelacht werden, und das sicher nicht nur beim ersten Mal, denn dieses Buffet mit seinen meisterlich präsentierten Gängen und Gerichten mag erst einmal vernascht werden :) ... ach ja, an Sinn fia Humor braucht ma scho aa !

Ganz schön heiß
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2012

Bayern´s tiefte Provinz und dann so was - eine Telefonsexhotline! Kein Wunder bei der Wirtschaftslage ... Monika Gruber als Bürgermeistergattin in Hochform! Eine gelungene deutsch Komödie mit nicht zu unterschätzendem Wahrheitsgehalt