Warenkorb
 

Biographisches Handbuch zur Geschichte der Berliner Sozialdemokratie in der Spätwilhelminischen Ära in drei Bänden / Biographisches Handbuch zur Gesch

Band I: Arons - Hunschede

Gegenstand des vorliegenden dreibändigen biographischen Handbuchs ist die von der Forschung bisher nur selten berücksichtigte mittlere Führungsebene der deutschen Sozialdemokratie, und zwar wird darin versucht, die Lebenswege der führenden Funktionäre des im Jahre 1905 gegründeten Verbandes der sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgegend (aus dem dann im Jahre 1918 der Bezirksverband Berlin hervorging) nachzuzeichnen. Das Besondere dieser Ebene besteht darin, dass ihr nur wenige Akteure dauerhaft; dagegen zahlreiche Personen nur kurzzeitig angehörten, sie gewissermaßen eine Scheide zwischen einer lebenslangen Parteikarriere und einer einfachen Mitgliedschaft darstellte: Weit über ein Viertel der in ein Amt des Großberliner Zentralvorstandes bzw. in seine Kommissionen und Ausschüsse gewählten Sozialdemokraten hatte nur vorübergehend eine bzw. mehrere Funktionen inne; zumeist tauchten sie aus dem historischen Dunkel auf und verschwanden auch wieder darin. Biographische Angaben über diese Personengruppe zu ermitteln, war daher äußerst schwierig und führte nur in Ausnahmefällen zu vollständigen Lebensbildern. Bedeutend umfangreicher werden die biographischen Informationen zu denjenigen Berliner Sozialdemokraten, die ihr politisches Leben lang auf dieser Ebene „verharrten.“ Hierfür stehen nicht zuletzt Namen, wie P. Brühl, A. Pagels, A. Scholz oder L. Zucht. Dagegen „sprudeln“ die biographischen Quellen oftmals bei denjenigen, die über kurz oder lang den Aufstieg in die Führungselite der deutschen Sozialdemokratie schafften bzw. ihr schon angehörten. An dieser Stelle seien dafür stellvertretend L. Arons, O. Baader, E. Ernst, O. Wels, M. Wengels und M. Wurm genannt. Die zu ihnen in anderen biographischen Sammelwerken zu findenden Angaben wurden sorgsam geprüft, immer wieder korrigiert und vor allem durch Sichtung neuer Quellen vervollständigt.
Portrait
Matthias John ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800" des Instituts für Psychologieich-Schiller-Universität Jena.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 206
Erscheinungsdatum 13.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89626-991-1
Verlag Trafo Verlagsgruppe
Maße (L/B/H) 21,2/15,1/1,5 cm
Gewicht 450 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
39,80
39,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.