Meine Filiale

Der Weihnachtsverdacht / Weihnachtsromane Bd. 8

Roman

CHRISTMAS Band 8

Anne Perry

(2)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Lucien ist in der Dunkelheit der Londoner Unterwelt verschwunden und seit Monaten nicht mehr gesehen worden. Man munkelt, dass er seiner verruchten Geliebten, der schönen Sadie, ins Verderben gefolgt sei. Auf Bitten seines Vaters macht sich der Arzt Henry Rathbone auf, den verlorenen Sohn zurückzuholen. Doch als Henry in die Londoner Abgründe eindringt, findet er sich schon bald inmitten einer gefährlichen Verschwörung wieder.

Die Engländerin Anne Perry, 1938 in London geboren, verbrachte einen Teil ihrer Jugend in Neuseeland und auf den Bahamas. Ihre historischen Kriminalromane begeistern ein Millionenpublikum und gelangten international auf die Bestsellerlisten. Anne Perry lebt und schreibt in Schottland.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.10.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641064112
Reihe Weihnachtsromane 8
Verlag Random House ebook
Originaltitel A Christmas Odyssey (engl.)/A Christmas Ascent (amerik.)
Dateigröße 1146 KB
Übersetzer Regina Schirp
Verkaufsrang 63601

Weitere Bände von CHRISTMAS

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Wunderbares Buch aus einer Weihnachtskrimi- Reihe der Autorin. Spannend geschriebene Geschichte zum wohlfühlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Für Anne-Perry-Fans
von PMelittaM aus Köln am 17.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Henry Rathbone wird von einem alten Freund gebeten, dessen Sohn Lucien zu suchen. Lucien ist in schlechte Gesellschaft geraten und verschwunden. Mit der Hilfe Squeakys, Hester Monks Buchhalter, des „Fast-Arztes“ Crow und des Mädchens Bessie macht sich Henry auf in die tiefsten Abgründe Londons. „Der Weihnachtsverdacht“ ist ei... Henry Rathbone wird von einem alten Freund gebeten, dessen Sohn Lucien zu suchen. Lucien ist in schlechte Gesellschaft geraten und verschwunden. Mit der Hilfe Squeakys, Hester Monks Buchhalter, des „Fast-Arztes“ Crow und des Mädchens Bessie macht sich Henry auf in die tiefsten Abgründe Londons. „Der Weihnachtsverdacht“ ist ein weiteres Weihnachtsbuch der Autorin, in der sie ihre Nebencharaktere zu Protagonisten macht, hier Henry Rathbone, aber vor allem Squeaky, der sich in Londons unterster Schicht auskennt und an dessen Gedanken der Leser oft teilnehmen kann. Mir hat es gut gefallen, diesen Charakter im Mittelpunkt der Geschichte zu sehen. Henry Rathbone mag ich sowieso und auch Crow und Bessie sind Charaktere, von denen man gene noch mehr lesen würde. Auch der Leser wird entführt in diese Abgründe, und obwohl die Autorin selten explizit wird, kann man sich die Örtlichkeiten und Situationen gut vorstellen. Wirklich weihnachtlich ist der Roman dadurch nicht, aber Anne Perry ist ja für ihre gesellschaftskritischen Romane bekannt, und es bleibt immer die Hoffnung auf ein weihnachtliches Happy End, spielt das Ganze doch in der Vorweihnachtszeit und endet am Weihnachtsabend. Obwohl die Autorin ihre Reihenprotagonisten, allen voran Hester Monk, öfter erwähnt, ist der Roman auch ohne Vorkenntnisse verständlich, schöner zu lesen ist er aber natürlich schon, wenn man die Buchreihe um Monk und Hester kennt. Ich habe große Lust bekommen, wieder einmal einen Roman der Reihe zu lesen. So kann ich „Der Weihnachtsverdacht“ vor allem den Fans der Autorin empfehlen, andere greifen besser zu den jeweils ersten Bänden der Buchreihen.

  • Artikelbild-0