Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Welle

Bericht über einen Unterrichtsversuch, der zu weit ging. Macht durch Disziplin! Macht durch Gemeinschaft! Macht durch Handeln! Ausgezeichnet mit dem Preis der Leseratten des ZDF 1984

(81)
Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch die "Bewegung", die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle ...
Portrait
Morton Rhue, der eigentlich Todd Strasser heißt, wurde am 5. Mai 1950 auf Long Island, New York, geboren und wuchs auch dort auf. Als junger Mann
reiste er durch die USA und Europa und verdiente sich sein Geld z. B. als Schiffssteward und Straßenmusiker.

Nach dem Studium arbeitete er einige Jahre als Zeitungsreporter und Werbetexter. Schließlich entschloss sich Morton Rhue dazu, das Schreiben von
Büchern zu seinem Hauptberuf zu machen. Seitdem hat er eine große Anzahl von Romanen und Kurzgeschichten verfasst - in Amerika gehört er zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren.

Sein in Deutschland berühmtestes Buch ist "Die Welle", das seit Jahrzehnten zur Schullektüre gehört und das vielfach ausgezeichnet wurde.
Morton Rhue lebt nach wie vor in New York. Seine Hobbys sind Angeln, Skifahren und Surfen. Über seine Bücher sagt er: "Gute Jugendliteratur soll dem Leser helfen richtige Entscheidungen zu treffen."

Hans-Georg Noack wurde am 12. Februar 1926 in Burg bei Magdeburg geboren. Nach dem zweiten Weltkrieg war er als Dolmetscher am Internationalen Jugendinstitut der UNESCO tätig. In dieser Zeit entstanden auch seine ersten Jugendbücher.
Von 1959 bis 1973 arbeitete Noack als freischaffender Schriftsteller und Übersetzer. 1973 übernahm er die literarische Leitung des Herrmann-Schaffstein-Verlags in Dortmund. Von 1980 bis 1992 war Hans-Georg Noack Verlagsleiter im Arena-Verlag.
Der Schriftsteller Hans-Georg Noack beschäftigte sich in seinen Büchern fast ausschließlich mit zeitgeschichtlichen, politischen und sozialen Fragen und wandte sich dabei immer wieder an den "jungen Erwachsenen". Hans-Georg Noack hielt nicht viel davon, seine jungen Leser mit Formexperimenten zu langweilen oder zu verschrecken. Er schrieb bewusst nicht "für Gymnasiasten".
Hans-Georg Noack hat auch als Übersetzer einen Ruf erworben. Zweimal bekam er für von ihm übersetzte Bücher den Deutschen Jugendbuchpreis, darunter für "Die Welle" von Morton Rhue. Unter den seit 1966 bei Ravensburger erschienenen Noack-Titeln ist "Rolltreppe abwärts" mit weit über 2,3 Millionen verkauften Exemplaren der erfolgreichste. 2005 wurde der Roman verfilmt.
Hans-Georg Noack starb am 15. November 2005 in Würzburg.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 186
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.02.1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-58008-8
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 18,2/12,4/2,2 cm
Gewicht 178 g
Originaltitel The Wave
Abbildungen mit Abbildungen 18 cm
Auflage 27. Auflage
Übersetzer Hans-Georg Noack
Verkaufsrang 354
Buch (Taschenbuch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein Buch das aktueller denn je ist. Nicht nur für Teens eine eindrucksvolle Lektüre. Ein Buch das aktueller denn je ist. Nicht nur für Teens eine eindrucksvolle Lektüre.

Jennifer Pereira, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die Geschichte über die Klassengruppierung "Die Welle". Es ist ein Klassenexperiment, dass, gegen die Erwartungen der Schüler, völlig aus dem Ruder läuft. Sehr fesselnd und aktuell Die Geschichte über die Klassengruppierung "Die Welle". Es ist ein Klassenexperiment, dass, gegen die Erwartungen der Schüler, völlig aus dem Ruder läuft. Sehr fesselnd und aktuell

„wow“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Im Geschichtsunterricht belächeln die Schüler die deutschen vor dem zweiten Weltkrieg und finden diese leichtsinnig und dumm. Doch dann beginnt der Lehrer mit einem Experiment, das erschreckender nicht ausgehen kann Im Geschichtsunterricht belächeln die Schüler die deutschen vor dem zweiten Weltkrieg und finden diese leichtsinnig und dumm. Doch dann beginnt der Lehrer mit einem Experiment, das erschreckender nicht ausgehen kann

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Prinzipiell brauche ich ja wohl nichts mehr zu diesem Jugendbuch sagen-viele kennen es durch Verfilmungen u.a.
Trotzdem sei gesagt:es ist mehr als Schullektüre-ein Lese-"musthave"!
Prinzipiell brauche ich ja wohl nichts mehr zu diesem Jugendbuch sagen-viele kennen es durch Verfilmungen u.a.
Trotzdem sei gesagt:es ist mehr als Schullektüre-ein Lese-"musthave"!

„Schockierend und überraschend zu gleichen Teilen. “

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Die Geschichte einer Gruppe von Schulkindern in Amerika, die von der Bewegung Lehrers, die sich sehr mit Nazi Deutschland ähnelt, "weggefegt" wurde. Der schockierende Teil dieser Geschichte ist, dass sie auf realen
Ereignissen basiert und uns allen zeigt, wie einfach so etwas wirklich passieren kann und wie sehr wir darauf achten müssen. Besonders unter Berücksichtigung der aktuellen Ereignisse in der Welt.
Die Geschichte einer Gruppe von Schulkindern in Amerika, die von der Bewegung Lehrers, die sich sehr mit Nazi Deutschland ähnelt, "weggefegt" wurde. Der schockierende Teil dieser Geschichte ist, dass sie auf realen
Ereignissen basiert und uns allen zeigt, wie einfach so etwas wirklich passieren kann und wie sehr wir darauf achten müssen. Besonders unter Berücksichtigung der aktuellen Ereignisse in der Welt.

„Faschistoides Denken und Handeln ist überall vorhanden...“

Laura Pittig, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Bei dem Namen Morton Rhue (eigentlich: Todd Strasser) denken wohl die Meisten an sein Buch "Die Welle". Viele mussten diesen Roman in der Schule lesen, wo er mittlerweile völlig zurecht als Pflichtlektüre auf dem Lehrplan steht.

Der Lehrer Ben Ross zeigt seinen Schülern im Geschichtsunterricht einen Film über den Holocaust. Alle sind schockiert und können nicht glauben, dass Menschen zu so einem grausamen und abgebrühten Verhalten fähig sind. Um ihnen zu verdeutlichen, dass faschistoides Denken und Handeln immer und überall vorhanden ist, startet er - zunächst spaßeshalber - ein Experiment. Doch dieses gerät ziemlich schnell aus den Fugen, und Ross sieht sich plötzlich als Führer vielen Anhängern gegenüber, die sich schnell in Täter und Opfer aufteilen.

Ich musste "Die Welle" nicht für die Schule lesen, weil mein Lehrplan stattdessen sein Werk "Ich knall euch ab" beinhaltete. Dennoch stand der Roman immer schon auf meiner Leseliste. Allerdings habe ich erst viele andere Bücher von Rhue verschlungen, bis ich "Die Welle" gelesen habe. Aber das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss. Wobei ich sagen muss, dass ich persönlich seinen Roman "Ich knall euch ab" mindestens genauso gut finde.

Man merkt wohl schnell, dass Morton Rhue einer meiner Lieblingsautoren ist. Er versteht es einfach, Tabu-Themen klug und fesselnd aufs Papier zu bringen. Wer also bis jetzt nur "Die Welle" von ihm kennt, sollte unbedingt noch einige andere seiner Bücher lesen. Und wer die Möglichkeit hat, diesen sympathischen Autor einmal live zu sehen, sollte diese wahrnehmen. Ich hatte das Glück, bei einer seiner Autoren-Lesungen dabei zu sein und war völlig begeistert. Er schafft es einfach unfassbar schnell, seine Zuhörer mit Charme, Klugheit und Witz in seinen Bann zu ziehen. Hut ab!
Bei dem Namen Morton Rhue (eigentlich: Todd Strasser) denken wohl die Meisten an sein Buch "Die Welle". Viele mussten diesen Roman in der Schule lesen, wo er mittlerweile völlig zurecht als Pflichtlektüre auf dem Lehrplan steht.

Der Lehrer Ben Ross zeigt seinen Schülern im Geschichtsunterricht einen Film über den Holocaust. Alle sind schockiert und können nicht glauben, dass Menschen zu so einem grausamen und abgebrühten Verhalten fähig sind. Um ihnen zu verdeutlichen, dass faschistoides Denken und Handeln immer und überall vorhanden ist, startet er - zunächst spaßeshalber - ein Experiment. Doch dieses gerät ziemlich schnell aus den Fugen, und Ross sieht sich plötzlich als Führer vielen Anhängern gegenüber, die sich schnell in Täter und Opfer aufteilen.

Ich musste "Die Welle" nicht für die Schule lesen, weil mein Lehrplan stattdessen sein Werk "Ich knall euch ab" beinhaltete. Dennoch stand der Roman immer schon auf meiner Leseliste. Allerdings habe ich erst viele andere Bücher von Rhue verschlungen, bis ich "Die Welle" gelesen habe. Aber das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss. Wobei ich sagen muss, dass ich persönlich seinen Roman "Ich knall euch ab" mindestens genauso gut finde.

Man merkt wohl schnell, dass Morton Rhue einer meiner Lieblingsautoren ist. Er versteht es einfach, Tabu-Themen klug und fesselnd aufs Papier zu bringen. Wer also bis jetzt nur "Die Welle" von ihm kennt, sollte unbedingt noch einige andere seiner Bücher lesen. Und wer die Möglichkeit hat, diesen sympathischen Autor einmal live zu sehen, sollte diese wahrnehmen. Ich hatte das Glück, bei einer seiner Autoren-Lesungen dabei zu sein und war völlig begeistert. Er schafft es einfach unfassbar schnell, seine Zuhörer mit Charme, Klugheit und Witz in seinen Bann zu ziehen. Hut ab!

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Ein Jugendbuch, das zeitlos ist und nicht nur für den Deutschunterricht in der Schule. Was passiert, wenn man mit einer Klasse ein Experiment zu dem Thema Faschismus durchführt? Ein Jugendbuch, das zeitlos ist und nicht nur für den Deutschunterricht in der Schule. Was passiert, wenn man mit einer Klasse ein Experiment zu dem Thema Faschismus durchführt?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Minden

Ein Buch, welches definitiv zum Nachdenken anregt. „Die Welle” reißt einen förmlich mit und lässt einen atemlos, beinah geschockt, zurück. Eine Pflichtlektüre für jedermann. Ein Buch, welches definitiv zum Nachdenken anregt. „Die Welle” reißt einen förmlich mit und lässt einen atemlos, beinah geschockt, zurück. Eine Pflichtlektüre für jedermann.

Maria Hartmann, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Was für ein unglaublich beeindruckender bzw. erschreckender Roman. Das Thema regt definitiv zum Nachdenken an. Nach wie vor ist dieses Buch Schullektüre und auch aktuell wie nie. Was für ein unglaublich beeindruckender bzw. erschreckender Roman. Das Thema regt definitiv zum Nachdenken an. Nach wie vor ist dieses Buch Schullektüre und auch aktuell wie nie.

„Meine Empfehlung“

Unsere Praktikanten, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine Geschichte, beruhend auf einer wahren Begebenheit: Im Geschichtsunterricht führt Lehrer Ben Ross in Experiment mit den Schülern durch. Eigentlich ein einmaliges Ereignis, doch diese wollen immer mehr. Bis das Ganze aus dem Ruder läuft....
Eine spannende Geschichte, erzählt mit viel Charme und Witz.

Amelie G., 14 Jahre alt
Eine Geschichte, beruhend auf einer wahren Begebenheit: Im Geschichtsunterricht führt Lehrer Ben Ross in Experiment mit den Schülern durch. Eigentlich ein einmaliges Ereignis, doch diese wollen immer mehr. Bis das Ganze aus dem Ruder läuft....
Eine spannende Geschichte, erzählt mit viel Charme und Witz.

Amelie G., 14 Jahre alt

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Sehr gutes und nachdenklich stimmendes Jugendbuch, auch für Erwachsene. Sehr gutes und nachdenklich stimmendes Jugendbuch, auch für Erwachsene.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Es ist so gefährlich einfach, Gruppenzwang und Gewalt entstehen zu lassen. So spannend geschrieben sollte es auch wieder außerhalb des Lehrplans Anerkennung finden. Es ist so gefährlich einfach, Gruppenzwang und Gewalt entstehen zu lassen. So spannend geschrieben sollte es auch wieder außerhalb des Lehrplans Anerkennung finden.

Franziska Metternich, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Ein faszinierendes und packendes Buch über ein Schulexperiment und seine drastischen Folgen...
Kann eine Diktatur wie das Naziregime in der heutigen Zeit noch funktionieren?
Ein faszinierendes und packendes Buch über ein Schulexperiment und seine drastischen Folgen...
Kann eine Diktatur wie das Naziregime in der heutigen Zeit noch funktionieren?

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Erschreckend, wie schnell etwas wieder passieren kann, vor allem, wenn man denkt, man lernt aus der Geschichte!
Bitte, bitte lesen!
Erschreckend, wie schnell etwas wieder passieren kann, vor allem, wenn man denkt, man lernt aus der Geschichte!
Bitte, bitte lesen!

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Beänstigend und regt zum Nachdenken an! Beänstigend und regt zum Nachdenken an!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Hilden

Die Geschichte über ein Experiment, das Völlig aus dem Ruder läuft. Bassierend auf wahren Gegebenheiten, was das alles nur schlimmer macht. Die Geschichte über ein Experiment, das Völlig aus dem Ruder läuft. Bassierend auf wahren Gegebenheiten, was das alles nur schlimmer macht.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Wäre heutzutage sowas wie Diktatur überhaupt nochmal möglich? Ein Lehrer wagt das Experiment und setzt schreckliches in Gang. Wäre heutzutage sowas wie Diktatur überhaupt nochmal möglich? Ein Lehrer wagt das Experiment und setzt schreckliches in Gang.

Böhnlein Janina, Thalia-Buchhandlung Coburg

Die Welle reißt euch mit! Ein wirklich fesselndes Buch, das zum nachdenken anregt. Die Welle reißt euch mit! Ein wirklich fesselndes Buch, das zum nachdenken anregt.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Ein Schulexperiment das sich auf erschreckende Weise verselbstständigt. Mit diesem Buch lernen Jugendliche wie einfach es ist einer faschistischen Ideologie zu verfallen. Ein Schulexperiment das sich auf erschreckende Weise verselbstständigt. Mit diesem Buch lernen Jugendliche wie einfach es ist einer faschistischen Ideologie zu verfallen.

Yentl Heinrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Faszinierend und wirklich erschreckend, was ein kleines "Projekt" auslösen kann. Faszinierend und wirklich erschreckend, was ein kleines "Projekt" auslösen kann.

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein beklemmendes Buch, das die Augen für Massenmanipulation öffnet. Sehr eindringlich und nachdenklich machend. Ein beklemmendes Buch, das die Augen für Massenmanipulation öffnet. Sehr eindringlich und nachdenklich machend.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eins sehr bewegendes Buch darüber, wie sich auch schreckliche Geschichte jederzeit wiederholen kann. So authentisch, dass es einem fast schon Angst macht. Grandioses Buch! Eins sehr bewegendes Buch darüber, wie sich auch schreckliche Geschichte jederzeit wiederholen kann. So authentisch, dass es einem fast schon Angst macht. Grandioses Buch!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

DAS Jugendbuch zum Thema Faschismus und Manipulation schlechthin! Die Welle ist ein zeitloses Mahnmal gegen blinden Gehorsam und Überlegenheitsgefühl. DAS Jugendbuch zum Thema Faschismus und Manipulation schlechthin! Die Welle ist ein zeitloses Mahnmal gegen blinden Gehorsam und Überlegenheitsgefühl.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein moderner Klassiker über die Macht der Gruppe. Ein moderner Klassiker über die Macht der Gruppe.

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ein grandioses Werk, dass sich nicht ohne Grund seit Jahren als Schullektüre hält. Ein Meisterwerk über Gruppendynamik und Manipulation. Empfehlenswert! Ein grandioses Werk, dass sich nicht ohne Grund seit Jahren als Schullektüre hält. Ein Meisterwerk über Gruppendynamik und Manipulation. Empfehlenswert!

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Ein zunächst harmlos erscheinendes Experiment gerät aus den Fugen. Der Beweis, dass Faschismus immer passieren kann. Unbedingt empfehlenswert. Ein zunächst harmlos erscheinendes Experiment gerät aus den Fugen. Der Beweis, dass Faschismus immer passieren kann. Unbedingt empfehlenswert.

„Die Welle“

Virginia Seeck, Thalia-Buchhandlung Jena

Viele stellen sich auch heute noch die Fragen: „Wieso schaffte es Hitler zu so viel Macht?“, „Hat oder wollte niemand sehen was mit den Juden geschah?“ Um diesen Ausrufen etwas entgegenzusetzen muss man „Die Welle“ gelesen haben.
Ein bizarres Experiment, welches aus dem Ruder gerät und damit beweist, dass sich der menschliche Verstand durchaus einer Hierarchie unterwirft, wenn er das Gefühl vermittelt bekommt, er wäre etwas Besonderes und kein Außenseiter, sondern ein funktionierendes Element im Ganzen.
Eine Lektüre, welche auf gar keinen Fall aus dem Schulplan gestrichen werden sollte, denn gerade in der heutigen Zeit wird die "Macht der Gemeinschaft" unterschätzt und die negativen Seiten einer solchen Bewegung verkannt. Man sollte eben öfter hinter die Fassade schauen und einen Blick über den eigenen Tellerrand riskieren.
Viele stellen sich auch heute noch die Fragen: „Wieso schaffte es Hitler zu so viel Macht?“, „Hat oder wollte niemand sehen was mit den Juden geschah?“ Um diesen Ausrufen etwas entgegenzusetzen muss man „Die Welle“ gelesen haben.
Ein bizarres Experiment, welches aus dem Ruder gerät und damit beweist, dass sich der menschliche Verstand durchaus einer Hierarchie unterwirft, wenn er das Gefühl vermittelt bekommt, er wäre etwas Besonderes und kein Außenseiter, sondern ein funktionierendes Element im Ganzen.
Eine Lektüre, welche auf gar keinen Fall aus dem Schulplan gestrichen werden sollte, denn gerade in der heutigen Zeit wird die "Macht der Gemeinschaft" unterschätzt und die negativen Seiten einer solchen Bewegung verkannt. Man sollte eben öfter hinter die Fassade schauen und einen Blick über den eigenen Tellerrand riskieren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
81 Bewertungen
Übersicht
61
14
4
1
1

Keine Ware
von einer Kundin/einem Kunden aus Burg am 16.03.2018

Habe das Buch für meine Tochter bestellt, da sie es für den Unterricht braucht. Habe auch die Rechnung zeitnah erhalten, leider ist das Buch immer noch nicht eingetroffen. Da es sonst immer reibungslos geklappt hat ,bin ich enttäuscht.

von Katharina Kaufmann aus Marburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Spannend und schockierend! Ein Schulexperiment zum Thema Nationalsozialismus, was total außer Kontrolle gerät.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Gute Manipulation ist alles, was ein Mensch braucht, um Macht zu erzielen. Der Lehrer einer Klasse startet solch ein Experiment und merkt gar nicht wie es aus dem Ruder läuft.