Hilflos

Roman

detebe Band 22655

Dick Francis

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Hilflos

    Diogenes

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    10,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

James Tyrone ist Sportreporter eines englischen Massenblattes und spezialisiert auf Pferderennen: ein Mann mit eisernen Nerven. Doch ist er internationalen Wettbetrügern gewachsen?

"Wer zu den Büchern von Francis greift, weiß, dass er Spannung satt und sauber bekommt." (Frankfurter Rundschau)
"Was an Francis fasziniert, ist der psychologische Aufbau menschlicher Beziehungen, die virtuose Geschichte in britischer Lebenslandschaft. Wer ihn einmal gelesen hat, kann süchtig werden." (Neue Presse)
"Dick Francis erzählt seine Geschichten ebenso fundiert und elegant wie trocken und diszipliniert. Dieser lakonische Tonfall des Understatement ist es auch, der seine Krimis mit den besten hartgesottenen Amerikanern vergleichbar macht." (Krimi)
"Wenn es Dick Francis eines Tages einfiele, eine eigene Privatdetektei zu gründen oder dem British Intelligence Service beizutreten, dann könnten die anderen Kriminalschriftsteller endgültig einpacken." (Time)

Dick Francis, geboren 1920, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis ein mysteriöser Sturz 1956 seine Karriere beendete. Fast 50 Jahre lang schrieb er Thriller, die das Pferderenn- und Wettmilieu als Hintergrund haben. Seine 42 Romane wurden alle Bestseller. Dick Francis starb 2010.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 25.09.2007
Verlag Diogenes
Seitenzahl 288
Maße (L/B/H) 18,1/11,4/1,9 cm
Gewicht 243 g
Auflage 8. Auflage
Originaltitel Forfeit
Übersetzer Nikolaus Stingl
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-22655-3

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0