Meine Filiale

Drei Meister

Balzac. Dickens. Dostojewski

Gesammelte Werke in Einzelbänden Band 12278

Stefan Zweig

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 7,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Romanschriftsteller sind nach Stefan Zweigs Auffassung -enzyklopädische Genies-, universale Künstler, die -ein Lebensgesetz, eine Lebensauffassung- durch die Fülle ihrer Gestalten so einheitlich darstellen, daß -eine neue Form der Welt- entsteht. Frankreich, England und Rußland haben im 19. Jahrhundert nach seiner Überzeugung die einzigen Meister dieses Genres hervorgebracht, die sich gerade - durch den Kontrast ihrer Persönlichkeit ergänzen-.

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und lebte ab 1919 in Salzburg, bevor er 1938 nach England, später in die USA und schließlich 1941 nach Brasilien emigrierte. Mit seinen Erzählungen und historischen Darstellungen erreichte er weltweit in Millionenpublikum. Zuletzt vollendete er seine Autobiographie ›Die Welt von Gestern‹ und die ›Schachnovelle‹. Am 23. Februar 1942 schied er zusammen mit seiner Frau »aus freiem Willen und mit klaren Sinnen« aus dem Leben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Knut Beck
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.05.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-12278-3
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/14,1/1,8 cm
Gewicht 196 g
Auflage 6

Weitere Bände von Gesammelte Werke in Einzelbänden

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Bewertung der Ausgabe Drei Meister von Stefan Zweig
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Martin im Mühlkreis am 03.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Diese Ausgabe ist leider in einer Schrift verfasst, die man nur mit Mühe und Brennen in den Augen entziffern kann, sodass es nur schwer lesbar ist. Es ist schwer verständlich, wie der konkrete Buchverlag bei einer gewissen Standardisierung auch in den Schriftgrössen in unserer Zeit viel Geld verwendet, um ein Werk in solch einer... Diese Ausgabe ist leider in einer Schrift verfasst, die man nur mit Mühe und Brennen in den Augen entziffern kann, sodass es nur schwer lesbar ist. Es ist schwer verständlich, wie der konkrete Buchverlag bei einer gewissen Standardisierung auch in den Schriftgrössen in unserer Zeit viel Geld verwendet, um ein Werk in solch einer Miniaturschrift herauszugeben.


  • Artikelbild-0