Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Im Schatten des Granatapfelbaums

Ein Roman aus dem maurischen Spanien

Ein farbenprächtiges Zeitbild des maurischen Andalusiens um 1500 entwirft dieser Roman. Eine Epoche des friedlichen Zusammenlebens von Moslems, Juden und Christen geht nach nahezu 800 Jahren zu Ende. Granada ist von den Spaniern erobert worden, und die Moslems müssen zum katholischen Glauben übertreten oder das Land als Bettler verlassen. Vor dieser Alternative steht auch der wohlhabende, gebildete Gutsbesitzer Umar. Er und seine Familienangehörigen sehen sich vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt.
Portrait
Tariq Ali wurde 1943 in Lahore (damals Britisch-Indien, heute Pakistan) geboren. Als 20-Jähriger emigrierte er nach London, wo er Politik und Philosophie studierte und 1968 zum Führer und Vordenker der internationalen Studentenbewegung wurde. Heute arbeitet er als Schriftsteller, Filmemacher und Journalist. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zur Weltgeschichte und -politik, Bühnenstücke, Drehbücher und Romane.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.12.1994
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-08231-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,7 cm
Gewicht 238 g
Auflage 22. Auflage
Verkaufsrang 132349
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Eine der schönsten historischen Geschichten, über das maurische Spanien. Einfach großartig!!!

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine sehr gut geschriebene Geschichte einer Gesellschaft im Umbruch, am Beispiel einer Familie und einer eigentlich unmöglichen Liebe. Spannend und zum Nachdenken anregend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
1
0

Spannende Familiengeschichte
von Kirsten Böhme aus Karlsruhe am 16.04.2012

Al-Andalus, das heutige Andalusien, Ende des 15. Jahrhunderts: Der letzte Emir Granadas, Boabdil, muss vor dem spanischen Königspaar kapitulieren und das letzte maurische Emirat auf der Iberischen Halbinsel fällt in die Hand der Christen. Es dauert nicht lange, bis die Inquisition in die Stadt kommt und die Mauren stehen vor der... Al-Andalus, das heutige Andalusien, Ende des 15. Jahrhunderts: Der letzte Emir Granadas, Boabdil, muss vor dem spanischen Königspaar kapitulieren und das letzte maurische Emirat auf der Iberischen Halbinsel fällt in die Hand der Christen. Es dauert nicht lange, bis die Inquisition in die Stadt kommt und die Mauren stehen vor der Entscheidung entweder zum christlichen Glauben überzutreten oder das Land ohne ihr Hab und Gut zu verlassen. Einige junge Männer schließen sich zusammen, um einen Aufstand zu planen, ein letzter Versuch, ihr Königreich zurückzuerobern. „Im Schatten des Granatapfelbaums“ ist wunderbare Familiengeschichte und gut recherchierte Geschichtslektion in einem. Einmal angefangen kann man diesen spannenden Roman schlecht beiseitelegen…

Ein interessantes Thema leblos dargebracht
von einer Kundin/einem Kunden aus Althengstett am 30.04.2011

Das Ende der maurischen Zeit in Spanien ist Thema vieler guter Bücher und eine meiner Lieblingsepochen, daher habe ich auch Tariqs Granatapfelbaum gekauft. Leider hat er mich nicht fesseln können. Die Geschichte bleibt seltsam leblos, der Leser außenstehender Beobachter. Die Sprache ist etwas schwülstig und gestelzt. Das mag zum... Das Ende der maurischen Zeit in Spanien ist Thema vieler guter Bücher und eine meiner Lieblingsepochen, daher habe ich auch Tariqs Granatapfelbaum gekauft. Leider hat er mich nicht fesseln können. Die Geschichte bleibt seltsam leblos, der Leser außenstehender Beobachter. Die Sprache ist etwas schwülstig und gestelzt. Das mag zum Teil an der Übersetzung liegen, ich hätte das englische Original versuchen sollen (aber in Flughafenläden hat man diese Auswahl nicht). Eines der wenigen Bücher, das ich nicht bis zum Ende durchgehalten habe.

Kultur Andalusiens
von Fugu am 02.09.2009

Das Buch zeigt die faszinierende Kultur Andalusiens mit seinen maurischen Einflüssen. Doch die Spanier kämpfen um Andalusien. Der Konflikt wird hier gut aufgezeichnet und das in der wundervollen Sprache Taiq Alis. Sehr schön.