Wenn Schuldgefühle zur Qual werden

Selbstvorwürfe ablegen, sich verzeihen lernen

Doris Wolf

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,80
14,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,80 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB 3)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Schuldgefühle: Jeder kennt sie und fast jeder hat sie. Man kommt nur schwer gegen sie an. Sie können unser Leben zur Hölle machen und uns den inneren Frieden rauben. Sie machen uns manipulierbar und gefügig bis hin zur völligen Selbstaufgabe. Mit quälenden Gedanken wie "Hätte ich doch nur.", "Wie konnte ich nur.", "Ich hätte. sollen" zermürben und lähmen wir uns. Starke Schuldgefühle beeinträchtigen unsere Leistungsfähigkeit, wir verfallen in Depressionen, flüchten in den Alkohol oder nehmen Beruhigungsmittel.
Die Psychotherapeutin Doris Wolf zeigt in ihrem Ratgeber,
- wie Schuldgefühle entstehen,
- wie Sie sich von Ihren quälenden Gedanken und Gefühlen der Schuld befreien können,
- wie Sie angemessen mit Fehlern umgehen und aus ihnen lernen können,
- wie Sie sich von einem übertrieben großen Verantwortungsgefühl befreien können,
- wie Sie wieder Freude empfinden und Ihr Leben genießen können.

Wie die Autorin ihr Buch beschreibt:

In meiner Praxis begegne ich immer wieder Menschen, die sich heftige Selbstvorwürfe wegen eines aus ihrer Sicht unverzeihlichen Fehlers machen. Ich halte Schuldgefühle dagegen für ebenso überflüssig wie schädlich. Sie haben keinerlei Nutzen, machen Fehler nicht ungeschehen und helfen nur äußerst selten, ein Fehlverhalten zu korrigieren oder zukünftig zu vermeiden. Ein verantwortungsvoller und moralischer Mensch braucht keine Schuldgefühle.
Wer sich von seinen quälenden Schuldgefühlen befreien will, der findet in meinem Ratgeber eine Fülle wirkungsvoller Strategien. Schuldgefühle sind einzig und allein das Resultat von Selbstverurteilungen, die wir beim Übertreten erlernter oder selbst aufgestellter moralischer Regeln, Gebote und Normen aussprechen. Wir bewerten uns als schlecht, wenn wir etwas tun, von dem wir glauben, es nicht hätten tun dürfen, oder wenn wir etwas nicht getan haben, von dem wir aber glauben, es hätten tun müssen.
Wer seine Schuldgefühle überwinden will, muß aufhören, sich für Fehler zu verurteilen und sich als schlechten Menschen anzusehen. Fehler einzugestehen und zu bereuen ist vernünftig und wichtig - nicht jedoch sich dafür zu verurteilen. Lebensgeschichten vieler meiner Patienten helfen die Strategien zu verdeutlichen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 01.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-923614-68-4
Verlag PAL - Verlagsgesellschaft mbH
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/2,2 cm
Gewicht 312 g
Auflage 7. überarbeitete Auflage
Verkaufsrang 16848

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Schnell und zuverlässig
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 24.06.2020

wir haben das Buch "Wenn Schuldgefühle zur Qual werden" zwei Tage nach der Bestellung schon erhalten. Über den Inhalt des Buches kann ich noch nicht viel sagen, da ich es noch nicht durch habe. Aus meiner Sicht (Familienangehöriger) hilft es die Qualen der depressiven Person besser zu verstehen und dadurch auch verständnisvol... wir haben das Buch "Wenn Schuldgefühle zur Qual werden" zwei Tage nach der Bestellung schon erhalten. Über den Inhalt des Buches kann ich noch nicht viel sagen, da ich es noch nicht durch habe. Aus meiner Sicht (Familienangehöriger) hilft es die Qualen der depressiven Person besser zu verstehen und dadurch auch verständnisvoller auf die Probleme einzugehen. Aber es ist auch für die von der Erkrankung Betroffenen hilfreich. Nur sollte man als Gesprächspartner bei aufkeimenden Ängsten jederzeit zu Verfügung stehen.

  • Artikelbild-0