Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schuld währt ewig / Kommissar Dühnfort Bd.4

Kommissar Dühnforts vierter Fall

Ein Kommissar Dühnfort-Krimi 4

(38)
Eine einzige Sekunde hat Susannes Leben für immer verändert. Ein Kind ist tot. Für die junge Frau ein Alptraum, der nie endet, eine Suche nach Sühne, die vergebens ist. Dann sterben zwei Menschen. Sie wurden ermordet. Auch in ihrer Vergangenheit gibt es ein düsteres Geheimnis, eine Schuld, die für immer bleibt. Kommissar Dühnfort verfolgt einen Täter, der auf grausame Weise für seine Vorstellung von Gerechtigkeit sorgt. Ein Rächer, der Gleiches mit Gleichem vergilt und keine Gnade kennt.

Portrait
Inge Löhnig studierte an der renommierten Münchner Akademie U5 Grafik-Design. Nach einer Karriere als Art-Directorin in verschiedenen Werbeagenturen machte sie sich mit einem Designstudio selbstständig. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie und einem betagten Kater in der Nähe von München.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783843701020
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 1311 KB
Verkaufsrang 9.235
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ein Kommissar Dühnfort-Krimi

  • Band 1

    44286117
    Der Sünde Sold / Kommissar Dühnfort Bd.1
    von Inge Löhnig
    Hörbuch-Download
    24,95
  • Band 2

    24268647
    In weißer Stille / Kommissar Dühnfort Bd.2
    von Inge Löhnig
    (58)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    28391016
    So unselig schön/ Kommissar Dühnfort Bd.3
    von Inge Löhnig
    (50)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    30377722
    Schuld währt ewig / Kommissar Dühnfort Bd.4
    von Inge Löhnig
    (38)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 8

    47929465
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8
    von Inge Löhnig
    (98)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Susanne war eine der ergreifendsten Charaktere, die ich jemals in einem Buch kennenlernen durfte und hat diesen Band zu dem besten der Reihe gemacht. Susanne war eine der ergreifendsten Charaktere, die ich jemals in einem Buch kennenlernen durfte und hat diesen Band zu dem besten der Reihe gemacht.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieser Krimi, der 4. aus der Serie um Kommissar Dühnfort, überzeugt durch die psychologisch komplexe Story. Der Leser leidet und fiebert mit. Nichts für schwache Nerven! Fesselnd! Dieser Krimi, der 4. aus der Serie um Kommissar Dühnfort, überzeugt durch die psychologisch komplexe Story. Der Leser leidet und fiebert mit. Nichts für schwache Nerven! Fesselnd!

„Ein Moment kann alles verändern...“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Beim Babysitten wird der Alptraum wahr: ein kleiner Junge stürzt aus dem Hochbett und stirbt. Die Babysitterin Susanne zieht aufs Land und kann auch Jahre später nicht vergessen, was geschehen ist. Als ein Bekannter von ihr beim Überqueren einer Straße tot gefahren wird, ahnt sie nicht, dass es jemanden gibt, der vermeintliche Verbrechen sühnen möchte....


Das Buch von Inge Löhnig macht dem Leser klar, wie schnell sich unser Leben in nur einer Sekunde verändern kann. Unglaublich fesselnd schreibt sie über Opfer und Täter und erst am Ende des Buches wird klar, wer für die Morde verantwortlich ist.
Beim Babysitten wird der Alptraum wahr: ein kleiner Junge stürzt aus dem Hochbett und stirbt. Die Babysitterin Susanne zieht aufs Land und kann auch Jahre später nicht vergessen, was geschehen ist. Als ein Bekannter von ihr beim Überqueren einer Straße tot gefahren wird, ahnt sie nicht, dass es jemanden gibt, der vermeintliche Verbrechen sühnen möchte....


Das Buch von Inge Löhnig macht dem Leser klar, wie schnell sich unser Leben in nur einer Sekunde verändern kann. Unglaublich fesselnd schreibt sie über Opfer und Täter und erst am Ende des Buches wird klar, wer für die Morde verantwortlich ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
30
7
1
0
0

total fesselnd...
von Petra Sch. aus Gablitz am 17.07.2017

Ich kannte die Autorin nicht, und nach dem für mich eher nichtssagenden Klappentext habe ich mit nicht eigentlich nicht großen Erwartungen zu lesen begonnen... Und wurde schon nach den ersten paar Seiten überrascht - die Autorin schreibt so fesselnd, man kann sich in alle Figuren gut hineinversetzen, und mit... Ich kannte die Autorin nicht, und nach dem für mich eher nichtssagenden Klappentext habe ich mit nicht eigentlich nicht großen Erwartungen zu lesen begonnen... Und wurde schon nach den ersten paar Seiten überrascht - die Autorin schreibt so fesselnd, man kann sich in alle Figuren gut hineinversetzen, und mit der Zeit war man sich nicht sicher: wer war es nun wirklich? Gegen Ende war der Täter zwar schon eindeutig, aber trotzdem irgendwie überraschend. Ich konnte das Buch gar nicht aus den Händen legen und kann es nur weiterempfehlen!!!

Opfer ohne Täter
von einer Kundin/einem Kunden aus Vogelsdorf am 15.02.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein deutscher Kriminalroman - durchweg spannend geschrieben und zugleich unterhaltsam. Keine blutdurchtränkte Geschichte, auf keiner Seite fällt der Leser in Schockstarre vor Entsetzen, aber durchweg eine interessante Erzählweise. Es geht um eine unschuldige Schuld und um Menschen, die nicht akzeptieren können oder wollen, dass zu Opfern nicht immer auch... Ein deutscher Kriminalroman - durchweg spannend geschrieben und zugleich unterhaltsam. Keine blutdurchtränkte Geschichte, auf keiner Seite fällt der Leser in Schockstarre vor Entsetzen, aber durchweg eine interessante Erzählweise. Es geht um eine unschuldige Schuld und um Menschen, die nicht akzeptieren können oder wollen, dass zu Opfern nicht immer auch ein Täter gehört. In diesem Roman wird das eigene Versagen zum Auslöser für ein Verbrechen. Ein Mensch wird zum Mörder weil er mit dem eigenen Leben nicht klar kommt und sich in eine Welt flüchtet, in der es keinen Unterschied zwischen Opfer und Täter mehr gibt. Die Rache bestimmt das Leben und Stück für Stück geht normales Denken in zwanghaftes Handeln über. Das ist gefährlich, sehr gefährlich und das Team um Kommissar Dühnfort ist hilflos. Wie kann es sein, dass sie keinen Schritt weiterkommen in der Aufklärung und es einfach keine wirkliche Spur vom Täter gibt? Und wieder finden sie eine Leiche - die Zeit läuft davon. Dieses Buch ist für Krimifans durchaus eine gute Wahl. Ich habe es ohne größere Pausen durchgelesen und war positiv überrascht über so viele spannende Wendungen - der Täter bleibt bis zum Schluss nicht vorhersehbar, ich jedenfalls hatte falsch getippt. Einzig das Ende des Buches ist mir zu kitschig, das hat aber nichts mit dem Fall zu tun. Von mir eine klare Kaufempfehlung, denn für ein paar freie Abendstunden ist "Schuld währt ewig" auf alle Fälle ein guter Partner

Sehr gut gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus venissieux am 25.10.2015
Bewertet: Hörbuch (CD)

Nachdem ich Sommer das dritte Buch der Dühnfort Reihe von Inge Löhnig zu Ende gelesen habe konnte ich den neuen Band kaum abwarten. Eugen Voigt ist in Frührente und hat sich als Hobby angeeignet Falschparker von seinem Fenster aus zu fotografieren und anzuzeigen. Durch Zufall hält er einen Unfall mit... Nachdem ich Sommer das dritte Buch der Dühnfort Reihe von Inge Löhnig zu Ende gelesen habe konnte ich den neuen Band kaum abwarten. Eugen Voigt ist in Frührente und hat sich als Hobby angeeignet Falschparker von seinem Fenster aus zu fotografieren und anzuzeigen. Durch Zufall hält er einen Unfall mit Fahrerflucht mit seiner Kamera fest. Hier kommt Kommissar Dühnfort zum Einsatz. Wie es sich schon zum Ende des letzten Romanes abgezeichnet hat ist er jetzt mit seiner Kollegin Gina fest zusammen und sie suchen sogar schon gemeinsame Möbel aus. Was am Anfang wie ein Unfall mit Fahrerflucht aussah entpuppt sich als brutaler Mord. Es geschehen weitere Morde die ein gemeinsames Muster erkennen lassen. Alle Opfer waren in den Unfalltod einer weiteren Person verwickelt und kommen auf jene Weise selber ums Leben. Die Handlung ist gleich von Anfang an sehr fesselnd und wird mit jeder weiteren Seite noch spannender. Zusätzlich gefallen mir bei den Büchern von Inge Löhnig einfach die vielen kleinen Hinweise auf den Handlungsort - nämlich München- unglaublich gut. Die Strassen, Cafes und Geschäfte kann ich wirklich leibhaftig vor mir sehen. Ausserdem kriege ich immer tolle kulinarische Ideen, wenn wieder beschrieben wird wie sich Tino eine leckere Mahlzeit zubereitet:-) Das Ende war eine echte überraschung für mich! Alles in allem ein sehr kurzweiliger Lesegenuss der mich zu einem noch grösseren Fan gemacht hat!