Zeichen der Zerstörung

Roman

Am Nordrand Europas, auf vier Länder verteilt, leben die Samen. Nie führten sie Krieg. Ihre Mythologie ist reich, ihre Literatur jung. "Zeichen der Zerstsrung" spielt zur Zeit des deutschen Rückzugs aus Finnisch-Lappland 1944 und in der Nachkriegszeit. Der finnisch-sowjetische Friedensvertrag von 1944 sah u. a. den Abzug der deutschen Truppen aus Finnland vor. Die Deutschen waren dazu jedoch nicht bereit. Ein blutiger Krieg entbrannte in Lappland. Allein in diesen Kämpfen fielen Tausende. Lappland blieb als verbrannte Erde zurück. Die Ureinwohner Lappplands, die Samen, wurden evakuiert. Dieser schmutzige Krieg in der Polarregion ist hierzulande immer noch so gut wie unbekannt. Im Mittelpunkt des Romans steht die Familie von Sofe und Antaras. Sofe und ihre Kinder stehen bei der Rückkehr aus der Evakuierung vor dem Nichts. Antaras, der nrowegischer Same, hält sich mit seiner Rentierherde in den Fjälls verborgen; dem finnischen Kriegsdienst hat er sich entzogen. Sohn Johanas, Erbe der Schamanentradition der Familie, durchlebt seine erste schwierige Liebe. Als Antaras zurückkommt, schaffen Neid und Mißgunst neue Probleme : Der Alltag zwischen samischer Tradition und technischer Zivilisation ist spannungsreich, aber auch voll Zauber. Das Geflügelte Ren ist unterwegs, wir hören seine Kupferglocke.
Rezension
"Das Erscheinen dieses Buches darf man getrost ein literarisches Ereignis nennen, denn mit ,Zeichen der Zerstörung' liegt erstmals ein saamischer Roman in deutscher Sprache vor. Die Autorin Kirsti Paltto hat mit solchen Pionierleistungen Erfahrung, schließlich ist sie die erste Frau, die überhaupt ein Buch in saamischer Sprache veröffentlicht hat ... Indem der kleine persona verlag in Mannheim ein solches Buch publiziert, verhilft er einer der schönsten Eigenschaften von Literatur zur Geltung, nämlich ihrer besonderen Fähigkeit, Grenzen zu überschreiten, Mitteilungen aus fremden Welten zu machen. In diesem Fall ist es die Welt nördlich des Polarkreises und jenseits unserer mitteleuropäischen Kultur. Die kulturelle Differenz ist groß, das zeigt der Roman. Er führt uns die Fremdheit dieser Welt vor Augen und hebt sie doch auch ein Stück weit auf, denn er versetzt uns in die Lage, ein Gefühl für das Schicksal der Protagonisten zu entwickeln." (Stefan Moster, Jahrbuch für deutsch -fin nische Literaturbeziehungen Nr. 30, 1998)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-924652-26-5
Verlag Persona verlag
Maße (L/B/H) 21,5/15,1/3 cm
Gewicht 534 g
Übersetzer Regine Pirschel
Buch (gebundene Ausgabe)
20,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Zeichen der Zerstörung

Zeichen der Zerstörung

von Kirsti Paltto
Buch (gebundene Ausgabe)
20,50
+
=
Kühl graut der Morgen

Kühl graut der Morgen

von Kristín Marja Baldursdóttir
(1)
Buch (Taschenbuch)
7,99
+
=

für

28,49

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.