Meine Filiale

Merchants of Doubt

How a Handful of Scientists Obscured the Truth on Issues from Tobacco Smoke to Global Warming

Erik M. Conway, Naomi Oreskes

Buch (Taschenbuch, Englisch, Französisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch, Französisch)
11,59
11,59
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,59 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

The U.S. scientific community has long led the world in research on such areas as public health, environmental science, and issues affecting quality of life. Our scientists have produced landmark studies on the dangers of DDT, tobacco smoke, acid rain, and global warming. But at the same time, a small yet potent subset of this community leads the world in vehement denial of these dangers.
Merchants of Doubt tells the story of how a loose-knit group of high-level scientists and scientific advisers, with deep connections in politics and industry, ran effective campaigns to mislead the public and deny well-established scientific knowledge over four decades. Remarkably, the same individuals surface repeatedly - some of the same figures who have claimed that the science of global warming is "not settled" denied the truth of studies linking smoking to lung cancer, coal smoke to acid rain, and CFCs to the ozone hole. "Doubt is our product," wrote one tobacco executive. These "experts" supplied it.
Naomi Oreskes and Erik M. Conway, historians of science, roll back the rug on this dark corner of the American scientific community, showing how ideology and corporate interests, aided by a too-compliant media, have skewed public understanding of some of the most pressing issues of our era.

Naomi Oreskes is Professorin für Wissenschaftsgeschichte an der University of California, San Diego. Die Historikerin und Geowissenschaftlerin ist Autorin mehrerer Bücher und gehört zu den profiliertesten Forschern, die vor den Folgen des Klimawandels warnt. Ihr Essay "Der wissenschaftliche Konsens über den Klimawandel" wurde von Al Gore in "Eine unbequeme Wahrheit" zitiert. Gegenstand ihrer Forschung ist die Analyse wissenschaftlicher Debatten und die Präsentation von Forschungsergebnissen in den Massenmedien.

Erik M. Conway ist Wissenschaftshistoriker am CalTech (California Institute of Technology). In seiner Arbeit untersucht er die Schnittstellen von Raumfahrt und Geowissenschaften unter den Aspekten des technologischen Fortschritts. 2009 wurde der NASA-Experte für seine bahnbrechenden Beiträge zur Geschichte der Erforschung des Weltraums ausgezeichnet. Erik M. Conway ist Autor mehrerer Studien und Bücher.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 07.06.2012
Sprache Englisch, Französisch
ISBN 978-1-4088-2483-2
Verlag Bloomsbury Trade
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/2,7 cm
Gewicht 253 g
Abbildungen mit Illustrationen
Verkaufsrang 5152

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0