Warenkorb
 

Ausgestochen

Roman

Weitere Formate

Blutsbande können sich manchmal als Fesseln erweisen. Der erfolgreiche Hindernisreiter Kit Fielding kann davon ein Lied singen. Dennoch springt er seiner Zwillingsschwester bei, als deren Mann, ein geschätzter Pferdetrainer, von der Regenbogenpresse in die Mangel genommen wird. Dem Schwager droht der Bankrott, wenn die Schreiberlinge mit ihrer Intrigenkampagne weitermachen. Doch als Fielding gegen die Schmierenjournalisten und deren Hintermänner vorgehen will, gerät er selbst in Gefahr.
Rezension
"Einen Francis zu lesen bedeutet, das Gewohnte, das Liebgewonnene wiederzuentdecken, wieder zu genießen - eben die Welt des Rennsports mit ihrem gleißenden Licht und ihren tiefen Schatten. Dieses Milieu, das Dick Francis mit niemals nachlassender Faszination bemüht und beschreibt, bietet Platz für tausend und eine Kriminalgeschichte. Und jede Geschichte ist frisch, neu, phantasiegesättigt, unauffällig geschickt im Reich der Einhufer angesiedelt. Mit Präzision und Feinfühligkeit, mit dezentem Geschmack und enormem Wissen werden die zahllosen Knoten in den Handlungsteppich geknüpft. Der Leser befindet sich vollkommen, aber unmerklich in der Hand dieses Großmeisters des Kriminalromans. Der Autor Dick Francis weiß ihn zu führen wie einst der Jockey Dick Francis die Galopper - erstklassig."(Der Tagesspiegel)
"Dick Francis gehört zweifellos zu den Meistern des mörderischen Fachs."(Österreichischer Rundfunk)
"Ein Buch von Dick Francis in die Hand nehmen, bedeutet, a uf Nummer Sicher gehe n."(Der Bund)
Dick Francis versteht es fabelhaft, in seinen Plot den Pferdesport zu verweben nd eine grundsolide, sehr spannende Geschichte zu erzählen mit einem Haufen verlüffender Informationen."(Die Weltwoche)
Portrait
Geboren 1920, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis ein mysteriöser Sturz 1956 seine Karriere beendete. Seit mehr als dreißig Jahren schreibt er Thriller, die mehr oder weniger das Pferderenn- und Wettmilieu als Hintergrund haben, gleichzeitig aber detaillierte Kenntnisse über Fotografie, Fliegerei, Steuerberatung, Pferdeschmuggel, Chemie, Kidnapping, Versicherungsbetrug, Tiermedizin und Diplomatie vermitteln. Heute ist Dick Francis der unbestrittene Champion unter den Thriller-Autoren. Seine bisher 30 Romane wurden alle Bestseller und sind, was ihre Beliebtheit und Qualität anbelangt, einfach konkurrenzlos. Für seine Romane erhielt er 1965 den 'Crime Writers Association Silver Dagger', 1969 den 'Edgar Allan Poe Award' und 1988 den 'Cartier Diamond Dagger Award'. 1991 wurde er Doktor honoris causa der Tufts University, Boston. Er lebt mit seiner Frau auf den Cayman-Inseln.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 24.11.1995
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-22837-3
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/11,1/2,2 cm
Gewicht 269 g
Originaltitel Break in
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Malte Krutzsch
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Pferdekrimi. Ein Vater taucht auf und geht und Sohn Ned gerät ins Wettmillieu. Solider, guter, englischer Krimi. Kurzweilig.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Auch ein super spannender Fall von Dick Francis.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.