Meine Filiale

Steam Noir - Das Kupferherz 1

Steam Noir - Das Kupferherz Band 1

Benjamin Schreuder

(8)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,80 €

Accordion öffnen
  • Steam Noir: Das Kupferherz 1

    Cross Cult

    Sofort lieferbar

    16,80 €

    Cross Cult

eBook (PDF)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein zerbrochener Planet.
Schollen, die im Äther treiben.
Maschinen mit Seelen und Menschen ohne Skrupel.
Dampfkraft, groteske Maschinentechnik und übernatürliche Phänomene.
Und über all dem eine geheimnisvolle Toteninsel, die die Welt der Lebenden heimsucht.

Willkommen in der bizarren Welt von "Steam Noir" - der Steampunk-Saga der "Jakob"-Schöpfer Felix Mertikat und Benjamin Schreuder.

Ein Einbruch in einer Villa in der Ätherhafenstadt Schierling ruft ein außergewöhnliches Ermittlerteam auf den Plan: Heinrich Lerchenwald, Junggeselle und Lebemann, seit vielen Jahren als Bizarromant für den Januskoogener Leonardsbund tätig; Richard Hirschmann, beseelter Maschinenmensch, sanftmütig, aber verbissener Kriminalist; Frau D., Tatortermittlerin und Suffragette in Personalunion. Ein außergewöhnliches Fahndergespann für einen außergewöhnlichen Fall: Eine verlorene Seele, ein Wiederkehrer von der Toteninsel Vineta, hat die Leiche eines Mädchens entwendet, das vor Jahren in den Hauskamin eingemauert wurde. Die Suche nach der Seele und dem Mörder des Mädchens führt Heinrich und seine Kollegen auf die Spuren eines ominösen Wunderheilers, der an der Erforschung mechanischer Organe arbeitet.

Für ihr Comic-Debüt "Jakob" wurden Felix Mertikat und Benjamin Schreuder mit dem "Sondermann"-Preis der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet. "Steam Noir" ist ihre zweite Zusammenarbeit und ungleich epischer und fulminanter als ihr gefeierter Erstling. "Das Kupferherz" ist der erste Schritt in eine fantastische neue Steampunk-Welt, die in der deutschen Comic-Landschaft ihres Gleichen sucht. Originell, atmosphärisch, düster und voll zarter, lyrischer Momente, die perfekte Mischung aus fabulierfreudiger Pulp-Unterhaltung á la "Hellboy" und den modernen Schauermärchen eines E.T.A. Hoffmann.

Der Zeichenkünstler und Maler Felix Mertikat wurde 1983 in Esslingen bei Stuttgart geboren. Nach dem Abitur hat er sich erst einmal als Biologie-Student versucht, sich jedoch dann nach einem einjährigen Praktikum in einer Werbeagentur dafür entschieden, an der Filmakademie sein Glück zu versuchen. Während seiner Studienzeit hat er als Illustrator für verschiedene Projekte und Verlage gezeichnet (Call of Cthulhu, Shadowrun, DSA, Snickers, etc.) und 2008 sein eigenen Rollenspiel auf den Markt gebracht: Opus Anima. Für sein Comic-Debüt "Jakob" wurde er, zusammen mit Co-Autor Benjamin Schreuder, mit dem Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie "Bester Newcomer 2010" prämiert. Oktober 2011 erscheint seine zweite große Arbeit, die ungleich fulminanter und epischer ausfällt als der gefeierte Erstling: die Steampunk-Saga STEAM NOIR - DAS KUPFERHERZ.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783942649322
Verlag Cross Cult
Dateigröße 137061 KB

Weitere Bände von Steam Noir - Das Kupferherz

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein wunderschöner Krimi im Steampunk Universum. Passende Zeichnungen, stimmige Charaktere und eine spannende Handlung. Was will man mehr?

Unbedingt anschauen!!

Mario Lindemann, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

Auf der Frankfurter Buchmesse wurden die Autoren für ihr Erstlingswerk "Jakob" mit dem Sondermann Preis ausgezeichnet, nun schlagen sie erneut mit einem fulminanten Werk aus düsterem Steampunk, lyrischem Anspruch und einer gehörigen Portion Schauermomente a la E.T.A. Hoffmann oder E.A. Poe zurück. Das Kupferherz lässt uns eintauchen in die Welt der Kriminalistik und der scharfen Analyse zwischenmenschlicher Beziehungen und Makel. Auch für Nicht-Comic-Enthusiasten absolut einen Blick wert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Zu Kurz
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte ist spannend und gruselig. Das Comic selbst ist wunderschön gezeichnet leider ein bisschen zu kurz. Die nächste Folge kommt im Oktober 2012


  • Artikelbild-0