Warenkorb
 

NEU: Lesen Sie Ihre eBooks auf einem der neuen tolino eReader. Jetzt entdecken.

Stich ins Wespennest

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
Ein kleines englisches Dorf steht kopf, als sich dessen Bewohner plötzlich als Figuren in einem Roman wiederfinden. Und nur die unscheinbare Miss Buncle weiß, wer der Autor ist.

In dem kleinen englischen Dorf Silverstream sucht Barbara Buncle, eine unscheinbare Dame Anfang vierzig, nach Möglichkeiten, ihr bescheidenes Einkommen aufzubessern. Schließlich hat sie eine Idee: Sie wird ein Buch schreiben, und zwar - da Phantasie nicht ihre Stärke ist - über etwas, das sie kennt. Nämlich ihr eigenes Dorf und dessen Einwohner. Und Miss Buncle trifft genau ins Schwarze. Der Roman, publiziert unter dem Pseudonym John Smith, wird ein Bestseller. Die Kritiker überschlagen sich, doch die Sache hat einen Haken: Miss Buncles Schilderungen sind so authentisch, dass sich die Bewohner von Silverstream prompt wiedererkennen, und nicht alle sind glücklich. Bald dreht sich in dem Ort alles nur um eine Frage: Wer ist John Smith?
Portrait
D.E. (Dorothy Emily) Stevenson wurde 1892 in Edinburgh geboren. Sie stammte aus einer berühmten Familie von Leuchtturmbesitzern, zu der auch Robert Louis Stevenson zählte – der Autor der »Schatzinsel« war ein Cousin ihres Vaters. 1916 heiratete D.E. Stevenson und bekam später mit ihrem Mann zwei Kinder. 1923 erschien ihr erster Roman. »Stich ins Wespennest« wurde 1934 veröffentlicht, und von nun an schrieb Stevenson jedes Jahr einen Roman. »Meine Bücher sind meine Leuchttürme«, pflegte sie zu sagen. In Großbritannien und den USA erreichten ihre Romane Millionenauflagen. D.E. Stevenson starb 1973 in Moffat, Schottland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.11.2011
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641063856
Verlag Random House ebook
Originaltitel Miss Buncle's Book
Dateigröße 1076 KB
Übersetzer Thomas Stegers
Verkaufsrang 63670
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Für alle Freunde von geruhsamen, sehr englischen Krimis, mit einer einfühlsamen Beobachtungsgabe! Auch für Fans von Ann Granger geeignet!

Silke Ferber, Thalia-Buchhandlung Berlin

Feiner, hintersinniger Humor und liebenswerte Charaktere zeichnen dieses Buch aus. Gelungene Unterhaltung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
10
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 17.06.2017
Bewertet: anderes Format

Einfach urkomisch und bitterböser Humor! Unbedingt einmal anschauen und genau wie ich: in einem Rutsch weglesen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine charmante Geschichte in einem gemütlichen englischen Dorf, das ein Nischen Aufregung gut vertragen kann.

Sie war nicht mehr jung, aber sie brauchte das Geld...
von Igelmanu66 aus Mülheim am 13.12.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Miss Buncle ist eine unauffällige und bescheidene Frau Anfang 40. Sie lebt im England der 30er Jahre in einem kleinen Dorf namens Silverstream. Einem Dorf von der Art, wo jeder jeden kennt und der Bäckersjunge ganz genau weiß, um wie viel Uhr er jedem Bewohner sein Frühstücksbrötchen zu bringen hat. Miss Buncle ist unverheira... Miss Buncle ist eine unauffällige und bescheidene Frau Anfang 40. Sie lebt im England der 30er Jahre in einem kleinen Dorf namens Silverstream. Einem Dorf von der Art, wo jeder jeden kennt und der Bäckersjunge ganz genau weiß, um wie viel Uhr er jedem Bewohner sein Frühstücksbrötchen zu bringen hat. Miss Buncle ist unverheiratet und hat bislang von einer kleinen Dividende gelebt. Aber die wirtschaftlichen Zeiten werden schwieriger und bei ihrer Überlegung, wie sie etwas Geld verdienen könnte, kommt sie auf die Idee, ein Buch zu schreiben. Da sie aber leider über keinerlei Fantasie verfügt, dafür aber über eine hervorragende Beobachtungsgabe, schreibt sie über die Dinge, die sie täglich sieht. Und so erscheint also ein Werk über das Leben und die Bewohner eines Dorfs namens „Copperfield“, geschrieben unter dem Pseudonym „John Smith“. Das Buch wird überraschend ein riesiger Erfolg und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch die ersten Bewohner von Silverstream es lesen. Und da die Schilderungen wirklich sehr präzise sind, sich auch sofort wiedererkennen. Nicht alle kommen dabei gut weg und so manches vermeintlich gut gehütete Geheimnis wird gelüftet. „Sie kommen auch darin vor. Sie haben es wohl nicht gelesen, nehme ich an, sonst säßen Sie hier nicht wie ein Ölgötze. Sie tragen eine Perücke, und Sie haben ein Gebiss. Sie tun Pektin in Ihr Pflaumenmus, damit es steif wird, und Ihr Sohn brennt mit einer verheirateten Frau durch.“ Ganz schnell wird allen Dorfbewohnern klar, dass der mysteriöse John Smith einer der ihren sein muss. Aber wer? Während ein Teil der Leute wütet und den Schuldigen sucht, nutzen andere die unerwarteten Erkenntnisse über sich selbst, um ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Und während all dessen arbeitet Miss Buncle bereits an ihrem nächsten Werk… Für mich ein köstliches Buch. Ich habe mich herrlich amüsiert. Ich mag aber auch diese Charakterstudien kleiner verschrobener Dorfgemeinschaften. Im Anhang findet sich übrigens ein Personenregister. Darin sind alle Bewohner von Silverstream aufgeführt, jeweils mit ihrem „richtigen“ Namen und dem Namen der entsprechenden Romanfigur. Und im Klappentext gibt es einen Verweis auf „Miss Pettigrews großer Tag“. („Unsere Empfehlung für alle, denen „Stich ins Wespennest“ gefallen hat“) Da ich Miss Pettigrew liebe, funktioniert diese Empfehlung für mich auch andersherum.