Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ich schreib dir sieben Jahre

Roman

(4)
Ein dunkles Geheimnis vor der stürmischen Kulisse Irlands

Wer ist der mysteriöse Fremde, der ihrer Mutter sieben Jahre schrieb? Als die knapp dreißigjährige Ally Briefe eines M. an ihre Mutter findet, ist ihre Welt aus den Angeln gehoben: Hatte ihre Mutter ein Leben, das sie vor jedem geheim hielt? Dabei ist Ally schon genug damit beschäftigt, ihr erfolgreiches, scheinbar perfektes Leben weiterzuführen. Als sie die Briefe liest, kommt ihr ein schlimmer Verdacht: Der Mann, den sie nicht wagt zu lieben, könnte ihr Halbbruder sein.

Portrait
Liz Balfour, geboren 1968, studierte Theaterwissenschaften und ist als Dramaturgin in Deutschland sowie im englischsprachigen Raum tätig. Schon von früher Jugend an war sie fasziniert von Irland, der grünen Insel, und verbringt ihre freie Zeit am liebsten im County Cork.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641064310
Verlag Heyne
Dateigröße 639 KB
Verkaufsrang 29.011
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Spannend und voller Geheimnisse.Schöner Schmöker,der sich nicht so leicht aus der Hand legen lässt. Spannend und voller Geheimnisse.Schöner Schmöker,der sich nicht so leicht aus der Hand legen lässt.

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Alles ist spannend und neu und intelligent erzählt. In diesem Buch spürt man die erzählerische Kraft der Autorin. Sehr unterhaltsam und schön zu lesen Alles ist spannend und neu und intelligent erzählt. In diesem Buch spürt man die erzählerische Kraft der Autorin. Sehr unterhaltsam und schön zu lesen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

zu wenig von allem
von einer Kundin/einem Kunden aus Ansbach am 03.07.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

>>Ich schreib dir sieben Jahre<< von Liz Balfour Ally hat ein mehr wie nur distanziertes Verhältnis zu ihrer Mutter seit sie mit 12 Jahren von zu Hause weggeschickt wurde. Sie verbrachte den Rest ihrer Kindheit bei ihrer Tante in London und ging auch dort zur Schule. Sie fühlte sich... >>Ich schreib dir sieben Jahre<< von Liz Balfour Ally hat ein mehr wie nur distanziertes Verhältnis zu ihrer Mutter seit sie mit 12 Jahren von zu Hause weggeschickt wurde. Sie verbrachte den Rest ihrer Kindheit bei ihrer Tante in London und ging auch dort zur Schule. Sie fühlte sich aber immer nur abgeschoben und hat nicht erkannt das ihre Mutter nur das beste für sie wollte. Das hätte aber auch ich nicht erkannt, denn dazu hätte man miteinander reden müssen und in jeder Familie wo Probleme oder Sorgen einfach Totgeschwiegen werden, gäbe es Missverständnisse. Seit ihrer Hochzeit hat sie nun ihre Mutter schon drei Jahre nicht gesehen und da ihre Mutter sie bittet zu ihr nach Irland zu kommen, kann sie nicht anders und fliegt zu ihrer Mutter. Aber da sie wieder nicht miteinander reden reist Ally gleich wieder ab und ist wieder enttäuscht von ihrer Mutter. Kurz darauf bekommt sie einen Anruf von der Anwältin der Mutter, diese teilt ihr mit das ihre Mutter einen Herzinfarkt hatte und im Krankenhaus liegt. Schneller als gedacht ist sie wieder in Irland und trifft dort auch immer wieder auf Eoin, den sie irgendwie nicht aus den Kopf bekommen kann. Von diesem Buch hatte ich mehr erwartet und bin leider etwas enttäuscht. Das ganze Buch zieht sich dahin bis endlich mal ein bisschen Action aufkommt, von Herzschmerz konnte ich auch zwischen den Zeilen nicht viel entdecken und es hat sich wirklich nur alles in die länge gezogen. Weiter gelesen habe ich dann wirklich nur, weil ich wissen wollte wie das Buch endet und das hat es dann noch ein bisschen raus gerissen, da mir das Ende ganz gut gefallen hat. Von mir daher leider nur 3 Sterne weil mir viel zu viel gefehlt hat!

Endlich wieder ein Irland Krimi
von Andrea Öller aus Braunau am 21.11.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ally hat es sich mit ihrem Ehemann und dem Beruf als Rechtsanwältin glücklich eingerichtet. Sie genießt es, ihre irischen Wurzeln hinter sich gelassen zu haben, nachdem ihre Eltern sie als Kind nach England schickten, damit sie es einmal besser haben sollte. Das hat sie ihnen nie verziehen. Doch als... Ally hat es sich mit ihrem Ehemann und dem Beruf als Rechtsanwältin glücklich eingerichtet. Sie genießt es, ihre irischen Wurzeln hinter sich gelassen zu haben, nachdem ihre Eltern sie als Kind nach England schickten, damit sie es einmal besser haben sollte. Das hat sie ihnen nie verziehen. Doch als ihre Mutter einen Herzinfarkt erleidet, kann sich Ally nicht mehr verstecken. Als sie Briefe an ihre Mutter findet, kommt ihr ein schlimmer Verdacht. Ally muss sich den Konsequenzen stellen und den Mut finden, endlich ihren eigenen Weg zu gehen und ihrem Herzen folgen. Eine wunderschöne Geschichte die zeigt, dass nicht immer alles so ist wie es scheint!! Unbedingt lesen!!!!